Montag, 13. Juni 2016

Intensive Zeiten

 Zitat gefunden in der Herzstück
 
Also momentan würd ich echt am liebsten mal wieder alle Kanäle für eine Weile verschließen und bloß nichts mehr mitbekommen. Irgendwie scheinen mich derzeit nur schlechte Nachrichten zu erreichen... Terror in Orlando, der schwer kranke Kater einer IG-Bekannten und von einer anderen wurde das Baby-Kätzchen durch einen Hund totgebissen. Schreckensmeldungen auf facebook, Todesnachrichten und solche über schwere Krankheiten in den Familien im Freundeskreis... Da kann man ja nur traurig werden. Aber puh, ich halte mich mehr oder weniger wacker. Ich sage mir immer dass ich deshalb mitfühle, weil ich ein Mensch bin und diese Fähigkeit zeichnet uns schließlich aus... Und es gibt ja auch gute Nachrichten, hoffnungsvolle Momente, positive Entwicklungen. Dennoch, ich habe in letzter Zeit fast permanent schlimme Albträume, aus denen ich schweiß-gebadet und mit heftigem Herzrasen aufwache. Selbst wenn ich dann nicht mehr schlafe halten sie mich in ihren Fängen, so dass ich eine Weile brauche, um wieder zur Ruhe zu kommen. Häufig handeln sie von Krieg, aber nicht nur. Jedenfalls sind sie furchtbar und machen mir Angst.
 
Dabei hatte ich eigentlich grad mit meinem Mann selbst genug zu tun. Der wurde am Donnerstag wegen seines Nabelbruchs operiert. Das hatten wir immer wieder, nicht zuletzt aus beruflichen Gründen, vor uns her geschoben. Nun war es fällig und er lag ein paar Tage im Krankenhaus. Der Bruch war wohl komplizierter als zunächst vermutet und so kam es, dass der Schnitt auch deutlich größer ausgefallen ist als üblich. Dementsprechende Schmerzen hatte er in den Tagen darauf auch, arme Socke... Das hat mich natürlich extrem mitgenommen. Als ich am ersten Abend aus dem Krankenhaus nach Hause kam war ich mit den Nerven total runter gewesen. Da flossen erstmal die Tränen. Frau fühlt sich doch sehr hilflos, wenn sie daneben stehen und zusehen muß wie ihr Herzmann leidet. Ganz mies. Und wir alle vier hier haben ihn extrem vermisst. Selbstverständlich ist er der Leidtragende, keine Frage. Aber man leidet ja doch auch irgendwo mit. Und da ist es was ganz anderes ob Dein Göttergatte mal für zwei Nächte auf Abschlußfahrt mit seiner Mannschaft ist, oder mit Schmerzen im Krankenhaus liegt.
 
Nun ja, Göttin sei Dank hab ich ihn wieder und er kann nun zuhause in Ruhe bei mir und den Miezen ausheilen. Zwar war ich auch so von morgens bis abends bei ihm, das versteht sich ja von selbst. Auch diese langen Busfahrten in die fremde Stadt haben übrigens ziemlich geschlaucht, das könnt Ihr mir glauben. Aber das Schlimmste hat er hinter sich und ab jetzt geht es nur noch aufwärts, chakka!
 
Dann gucke ich heute morgen auf mein Handy und was lese ich da? > Luana < wurde heute Nacht ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert: Sie wird morgen operiert und kriegt wohl die Galle raus! Gallensteine. Die waren auch der Grund weshalb sie seit einer ganzen Weile schon imemr wieder heftige, krampfartige Schmerzen hatte. Göttin, was ist denn bloß los momentan?
 
Und dann gibt es da noch mein kleines Sorgenkind, Prince. Auf ihn wurde ich über facebook aufmerksam. Genau genommen über die Tierschutzorganisation "Lets Adopt Deutschland" bzw. International. Er liegt derzeit in einer spanischen Klinik auf der Intensivstation und kämpft um sein Leben. Die grausamen Details seiner Geschichte möchte ich Euch an dieser Stelle ersparen. Denn ich habe im Laufe meines Lebens schon viel gehört, gesehen und mitbekommen. Aber seine Geschichte toppt alles und ich möchte nicht noch jemanden mit den elendigen Einzelheiten belasten, wenn derjenige sich nicht von selbst dazu entscheidet.
 
Little Prince ist ein wenige Wochen junges Katerchen, das in seinem bisher noch kurzen Leben Unglaubliches durchgestanden hat. Aber er ist vor Allem auch ein wahnsinniger Kämpfer, der zum ersten Mal Liebe durch Menschen erfährt und der einen starken Lebenswillen zeigt. Sonst wäre ich vielleicht bereits der Meinung gewesen, dass man ihn erlösen sollte... Jedenfalls begleite ich seine Geschichte von Anfang an. Ich konnte einfach nicht weg sehen und ich wollte es auch nicht. Wir haben sofort für ihn gespendet, weil er eine lebenswichtige OP braucht, für die er allerdings bisher noch nicht kräftig genug gewesen ist. Seit dem bete ich jeden Tag für ihn, zünde Kerzen an, räuchere und bitte die Göttin darum ihn zu retten, wenn er denn danach ein glückliches Leben wird führen können.
 
Er ist blind und wird deshalb ein behindertengerechtes Zuhause benötigen. Bis jetzt haben sich schon mehr als einhundert Leute um ihn beworben, die ihn lieben und behüten möchten. Also bete und hoffe ich weiter. Denn wenn Prince leben möchte, dann will ich auch dass er die Chance dazu bekommt! Es ist sehr bewegend zu sehen wieviele Menschen an ihm und seinem Schicksal anteil nehmen, die aktiv werden, an ihn denken und ebenfalls spenden. Das läßt meinen Glauben in die Menschheit nicht ganz erlischen. Seit gestern nacht hat sein Zustand sich leider arg verschlechtert. Wenn also jemand was Gutes tun möchte: Zündet ein Licht der Kraft und des Lebensmutes an für Little Prince, selbst wenn es unbekannter Weise ist.
 
Ach ja, das mußte ich einfach mal alles los werden und Euch erzählen. Im Moment ist das Wetter ganz schlecht. Dunkel, regnerisch, es grollt und donnert immer mal wieder. Deshalb genießen wir den Tag entspannt auf der Couch und lassen alles ganz ruhig angehen. Die Muschen sind sichtlich zufrieden, dass Papa auch endlich wieder zu Hause ist und alles seinen gewohnten Gang gehen kann. Über all dies hab ich doch sogar vergessen, dass gestern der 12. und somit 12 von 12 gewesen ist. Schade! Hätte gerne mitgemacht. Aber jut, beim nächsten Mal wieder. Statt dessen hab ich ein paar Collagen der letzten Zeit gebastelt. ist ja nicht jeder hier auf instagram. Und wenn doch, dann sagt mir bitte im Kommi bescheid (mich findet Ihr unter dem Namen athenaenodia). Alltags-Post-mäßig kam ja von meiner Seite her seit einer Weile schon nichts mehr. Und das wo ich mich vorher noch darüber geärgert hatte, dass ich ansonsten nichts anderes fabriziert gekriegt hatte, verrückt ist das manchmal.
 
Gleich wollt ich endlich mal wieder eine kleine Blog-Runde drehen gehen. Ich hab bei Euch allen soviel verpasst die letzten Monate, da bräuchte ich sicher drei Tage am Stück, um alles aufzuholen. Aber ne Stipp-Visite hier und dort dürfte drin sein. Apropos Fotos und instagram: Funktionieren bei Euch auch diverse Begleit-Apps nicht mehr? Ich ärgere mich besonders darüber, dass der Kalender seinen Dienst nicht mehr tut. Instagram hatte wohl zum ersten des Monats neue Richtlinien eingeführt und da kommen einige anscheinend nicht mit. Sehr gemein!
 
Zufriedene Schätze, die mit Mama auf der Terrasse rum-schlummern
 
 Sehnsucht nach Meer - neue Sommerdeko auf dem Esstisch (Nanu Nana)
 
 Genuß-Momente
 
 Neue Karten, Heilzauber und Klienten-Readings
 
 Spaß auf den Nägeln
(ich war übrigens schwer enttäuscht bis entsetzt zu hören,
dass Essie angeblich noch Tierversuche an ihren Rohstoffen
durchführen läßt... Da überdenkt eine nochmal ihr Konsum-Verhalten.
Viele habe ich natürlich schon und die werde ich auch nicht wegwerfen)
 
 Freude an den alltäglichen Dingen...
Ein schöner Sonnenuntergang, ein Besuch am Grab meines Vaters
anläßlich seines Geburtstags, an der Bushaltestelle auf dem Weg
zu meinem Schatz ins Krankenhaus, der tolle Zusammenhalt in seiner
Mannschaft, der Himmel über Dorsten, Lesen im Krankenhaus-Garten
während ich darauf warte dass mein Mann aus dem OP kommt,
mein kleiner Hexen-Balkongarten... 
Wenn wir die Augen offen halten gibt es so viel Schönes
und so viele Gründe, um dankbar zu sein.
 
 Magische Momente:
Kartenbotschaften für Follower auf IG und FB,
ein Tribut an die Sonne und einer im Auftrag an die Liebe,
mein erstes eigenes Bild hängt an der Wand und immer wieder... Kartenlegungen.
 
 Katzenmomente:
Es ist so wundervoll, sie in unserem Leben zu haben.
Dafür bin ich jeden Tag dankbar. Ich liebe sie ohne Ende.
Sie sind witzig, schmusig, wild, anhänglich und bedingungslos treu.
Wunder des Lebens. Tiefe, große, echte Liebe.
 Meinem Mann haben sie in diesen wenigen Tagen sehr gefehlt
und er ihnen. Das merke ich immer gleich.
 
Jetzt geht´s weiter im Chill-Programm. Mein Mann erfreut sich an der EM, wo ich eigentlich nur bei den Deutschland-Spielen mit fiebere. Ich lese mit Begeisterung die FLOW und die Herzstück (endlich abonniert und es gibt noch einen Shopper von Reisenthel gratis dazu - juhuuu!) oder in meinem Roman. Das innere Kind Projekt ruht für ein paar Tage, bis auch in mir wieder mehr Ruhe dafür eingekehrt ist. Statt dessen schaue ich lieber mal, was bei Euch so los ist. Macht es gut, Ihr Lieben und immer wieder einen großen Dank fürs Mitlesen. Fürs Mitfühlen, Mitfiebern, Teilhaben, Kommentieren, sich interessieren oder auch mitfreuen. Ihr seid toll - danke! <3
 
 

Kommentare:

  1. Aus purer Neugier muss ich mal fragen: Was sind denn das für interessante runde Karten?

    LG,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber na klar: Das ist der Göttinnen-Zyklus von Cambra Skade. Ein wirklich fabelhaftes Deck, das schon sehr lange auf meinem Wunschzettel auf mich gewartet hatte! Es geht um die astrologischen Häuser in Verbindung mit den Göttinnen und Mondphasen, könnte man sagen. Absolut empfehlenswert, wenn man feministischer Spiritualität zugewandt ist.
      Ganz liebe Grüße und bis bald <3

      Löschen
  2. Mensch bei Dir ist ja was los. Ersteinmal gute Besserung an den Herzensmann und auch für Dich, die Du Dich von den Anstrengungen ( Mitfühlen geht an die Substanz) erholst.
    Ja, die Nachrichten einzuschalten ( oder andere Medien die uns mit Informationen überschütten) ist gerade nicht leicht. Auf FB habe ich von den Bilderberger gelesen, mit denen hatte ich mich vor sechs Jahren beschäftigt, aber die Dimension hat mich damals schon erschreckt. Jetzt rückten sie wieder in mein Gesichtsfeld, dass beschäftigt mich.
    Die Fotos sind toll, schön dass Du sie hier auch teilst, ich bin nämlich bei Pinterest und nicht bei Istagram.
    Ich wünsche Dir schöne Momente.
    die Sammlerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Sammlerin und lieben Dank für die guten Wünsche! Meinem Liebsten geht es glücklicher Weise schon den Umständen entsprechend wieder recht gut. Da bin ich wahnsinnig froh und es fällt dadurch auch einiges an Anspannung ab...
      Little Prince hat den Kampf leider verloren... ich trauere noch :,(
      Was meinst Du mit Bilderberger...?
      Ich hoffe dass es Dir gut geht und wünsche Dir weiterhin alles Liebe, bis bald!

      Löschen
  3. Ja, zur zeit ist sehr viel los, schlechtes Karma liegt über dem Land, frau spürt es... Wollen wir es schnell vertreiben !! Gute Gesundheit wünsch ich euch, rüberwink !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzlichen Dank, liebe Naturhexe <3 und alles Gute auch für Dich!

      Löschen