Dienstag, 13. Oktober 2015

#100witchsdays


Bei Instagram stieß ich in der letzten Zeit des Öfteren auf diesen Hashtag. Undzwar natürlich unter den Fotos von anderen spirituellen Frauen. Zuletzt sprach ich dann > Luana < heute morgen darauf an und sie sandte mir den Link > zu ihrem Blogpost <, den sie im Juli über das Thema verfasst hatte. 

Wie bei der bekannten Aktion #100happydays geht es dabei um die Regelmäßigkeit und das Erkennen im Alltag. Ursprünglich stammt die Challenge von > hier < und scheint mir italienische Wurzeln zu haben. Total cool irgendwie. Mir gefällt der Gedanke, die Magie an jedem Tag einzufangen und festzuhalten. Irgendwie ist Spiritualität für uns doch über die Jahre in Fleisch und Blut übergegangen. Nicht nur was die eigenen Gedanken oder Einstellung und Lebensführung angeht, sondern eben irgendwo gerade ja auch durch die alltägliche Handlungen. Die fallen häufig schon gar nicht mehr auf, so normal fühlen sie sich an und sind es ja auch. 

Eine Kerze hier, das Räucherstövchen da, das Ziehen der Tageskarte oder auch der volle Mond. Alles was irgendwie mit dem Leben rund um den Hexenglauben zu tun hat. Also auch Natur, Tiere, Symbole, besondere Wetterereignisse usw. usf.

Hoffentlich lege ich da auf Dauer mehr Motivation an den Tag als bei den 101 Dingen in 1001 Tagen, hehe. Vielleicht hat ja noch jemand von Euch Lust mitzumachen? Auf IG findet Ihr mich als athenaenodia, falls es irgendjemand noch nicht wissen sollte. Und ja, dort tummele ich mich eigentlich täglich. Womöglich kennt man sich und hat sich bloß dort noch nicht gefunden? Dann sagt doch mal ein Wort, würde mich echt freuen.


Mit dem ersten Beitrag bin ich dann heute auch direkt mal an den Start gegangen. Zu sehen ist Oshun´s Place im Schlafzimmer auf der Kommode. Anläßlich des Neumondes hatte auch sie heute eine Rose bekommen, das war mir gleich ein Foto wert. Auch so eine Sache, die ich automatisch mache. Eigentlich eine sehr schöne Geste der Wertschätzung und Anerkennung, die es verdient hat festgehalten zu werden. Ich meine ich mache ja eigentlich recht viele Handyfotos und das so gut wie jeden Tag. Womöglich wandert auf die Art der Fokus noch ein wenig mehr auf mein magisches Leben und die besonderen Augenblicke der Verbundenheit, die mir so am Herzen liegen. Habt Ihr nicht auch Lust da mitzumachen? Es kann gut sein dass Ihr am Ende mehr über Euch und Eure Gewohnheiten erfahrt, als Euch bisher klar gewesen ist...

Kommentare:

  1. da freue ich mich sehr, dass auch du mit machst!
    Ich bin gespannt, auf deine Bilder...
    bei mir klappt es meistens ganz gut - wenn auch nicht täglich...

    Liebe Grüße
    Ana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe ja auch immer wie toll Deine Bilder sind und wie magisch es in Deinem Alltag zugeht. Wenn auch eigentlich inzwischen hauptsächlich auf instagram, weil ich einfach zum Mitlesen meiner Lieblingsblogs zeitlich nicht mehr komme. Aber ich mag dieses Medium sowieso sehr gerne.
      Lieben Dank für Dein herzliches Feedback und eine gesegnete Ahnenzeit wünsche ich Dir! <3

      Löschen