Freitag, 6. Februar 2015

Wohlfühl-Kräuter

Mittwoch ist das glaub ich gewesen, da war es endlich auch mal wieder an der Zeit für mich ein wenig in der Hexenküche zu werkeln. Meine Kollegin hatte mich vor ein paar Wochen schon darum gebeten für ihren Laktose-intolarenten Bekannten eine Teemischung "nachzubauen". Hatte er mal irgendwo gefunden und war damit sehr gut klar gekommen. Erstmal mußte ich dafür natürlich auf die benötigten Kräuter warten, die ich teilweise im Netz bestellt habe. Und dann den richtigen Augenblick finden... Wo ich grad schon mal dabei war machte ich mich auch gleich noch an eine beruhigende Teemischung für die ehemalige Kollegin. Sie steht wohl in letzter Zeit ein wenig unter Strom und dazu wollte sie gern noch etwas leicht anregendes für ihren etwas problematischen Darm. Aber damit nicht genug; auch eine Räucherung zum Wohlfühlen für daheim sollte noch her. Also hieß es ran an die Kräuter und Rührschüsseln...


Hier seht Ihr die besagte 7-Kräuter-Mischung "gegen Laktose-Intoleranz". Zumindest wurde sie in diesem Zusammenhang erfolgreich eingesetzt. Die Zutaten hatte ich einfach den Angaben auf dem abfotografierten Beutelchen entnommen und war dann entsprechend ans Werk gegangen. Wie Ihr seht hab ich direkt eine große Menge fertig gemacht, damit wird derjenige vermutlich sehr lange auskommen ;-)

Solltet Ihr ähnliche Magenbeschwerden haben oder empfindlich auf Milchprodukte reagieren, dann probiert es doch viellicht auch einmal mit diesem Tee. Hier die Zutaten:

Bibernellwurzel (nicht allzu viel), Kümmel (reichlich), Fenchel (reichlich), Wacholderbeeren (einige), Wermut (nicht zu knapp), Schafgarbe (ebenfalls), Anis (nach Geschmack).

Diese Mixtur ist zwar nicht auf meinen Mist gewachsen, aber ich habe den Rückläufer bekommen daß sie zumindest so ausschaut wie das ursprüngliche Produkt und auch so riecht. Klar, sind ja auch die gleichen Sachen drin.

Die nächsten Rezepte stammen allerdings sehr wohl von mir selber. Ich mache direkt mal weiter mit einem Tee, der ebenfalls besänftigend auf den Verdauungstrakt einwirken soll. Bzw. eher ein wenig beschleunigend :) Aber nur was Leichtes, keine Sorge...


Dafür benötigt Ihr in ähnlichen Gewichtsanteilen (ungefähr, das muß man nicht so eng sehen): 

Brennessel, Himbeerblätter, Birkenblätter, Schafgarbe und ein paar Hibiskusblüten (wilde Malve).

Der dritte Tee beruhigt ein wenig die gespannten Nerven und wirkt stimmungsaufhellend. Ich glaube den kann in der kalten Jahreszeit fast jeder gebrauchen oder generell in etwas hektischeren Lebensphasen, die mit Unruhe, Stress und vielleicht schlechter Laune oder Schlafproblemen einher gehen. 


Dafür verwende ich einfach die Mengen nach persönlichem Geschmack und Empfinden...

Frauenmantel, Melisse (als Basis), Lavendel (nicht zu wenig), Mädesüß (nicht zuviel) und Orangenblüte (für die nötige Süße).

Jetzt klappt´s schon mal mit der Verdauung und der inneren Balance. Aber auch der Wohnraum kann ja immer mal wieder eine gute Portion Harmonie vertragen. Dafür sorgt neben hübschen Accessiores und behaglicher Einrichtung das entsprechende Aroma. Ob auf dem Stövchen oder auf Kohle, hier kommt die richtige Mixtur für ein ausgeglichenes Klima in den vier Wänden. Ich kann wieder nur empfehlen bei der Dosierung in sich hinein zu horchen. Mal braucht es etwas mehr hiervon und dann wieder riecht man lieber das andere. 


Mein Vorschlag für Zufriedenheit, Gelassenheit und Fröhlichkeit besteht aus:

Rosenblüten, Basilikum, Sandelholz, Copal, Styrax, Bienenhonig und Weihrauch (ich habe indischen verwendet).

Ich bin gespannt was meine Bekannte sagen wird! Fehlt noch ein Büchlein, das ich ihr bestellen möchte (Der magische Hausputz, aus meiner Rezi von ein paar Posts vorher) und dann geht ein Päckchen zu ihr auf die Reise.  
Ich mach es mir jetzt weiter mit meinem Mann vor dem Fernseher gemütlich und schlürfe ein Rotweinchen. Habt ein schönes Wochenende, bis bald!

Kommentare:

  1. Oh da komme ich mir fast vor wie im Kräuterschlaraffenland...*g*. Immer schön ein paar neue Rezepte und Kräutermischungen kennen zu lernen. <3

    Herzliche Grüsse & ein schönes Wochenende auch dir! :)
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find sowas auch immer klasse, man lernt halt nie aus und gewinnt ständig neue Inspirationen :-)

      LG und einen Drücker in Deine Richtung, bis bald mal!

      Löschen