Dienstag, 30. September 2014

Magickal Monday

Gestern nach Feierabend habe ich...


...meine Tee-Kräuter-Bestände erfaßt und mir endlich mal eine kleine Liste gemacht, wo im Schrank sich was befindet (sehr praktisch, wenn man überlegt was man verwenden könnte zu einem bestimmten Zweck).


...eine neue Mischung für einen Magen-Tee ausprobiert. Mein Mann brauchte ihn und auch sonst findet er öfter Verwendung. Wie schnell verdirbt man sich den launischen Genossen mal mit einem zu schweren Essen oder auch mit einer großen Portion Stress? Diesmal habe ich die folgenden Zutaten verwendet:
Kamille, Fenchel, Anis, Mädesüß und Pfefferminze.
Schonend, entkrampfend, beruhigend, erfrischend, wirksam gegen einen Blähbauch, antiseptisch, entzündungshemmend, harmonisierend. Dazu einen guten Schuß Honig in jede Tasse. Meinem Mann hat er übrigens sehr gut geschmeckt, obwohl das ja mit Anis immer so eine Sache ist, wie ich finde. Eine Tasse hat er direkt heiß bekommen und dann hab ich ihm noch zwei Flaschen fertig gemacht, die ich in den Kühlschrank gestellt und mit schönem Kandis gesüßt habe. Damit kommt er gut klar und gönnt sich quasi eine kleine Teekur. Ins Büro hab ich auch direkt mal ein Döschen mitgenommen, denn gerade auch da hat immer mal wieder jemand Maläste.
Btw: Kennt Ihr die Teekannen von Jameson & Tailor? Oh mein Gott! Darauf bin ich heute mehr oder weniger zufällig gestoßen, als ich nach einer Kanne / einem Teebereiter auf der Suche war. Immer mit dem Tee-Ei oder einer Zange werkeln geht zwar für eine Tasse, aber wenn man gleich ein ganzes Kännchen ansetzen möchte wird´s dann doch mit der Zeit mal lästig. Daher gab es einen Teebereiter für daheim und noch ein hübsches Tee-Ei für die Arbeit. Da reicht es nämlich auch tassen-weise, oder häufig trinken wir eh Beutelchen, wenn nicht gerade eine eigene Mixtur. Jedenfalls wird so eine hübsche, ausgefallene Kanne definitiv beizeiten hier einziehen ^^ Guckt mal bei Ebay, da wird echt der Hund in der Pfanne verrückt, was für tolle Designs sie haben! Ich konnte mich echt nicht entscheiden, kein Witz :D


Gestern abend hab ich dann doch auf Omas Methode zurück gegriffen; das Ganze stark aufgebrüht (lose), laaange ziehen lassen und durch ein altes (aber sauberes!) Trockentuch abgeseiht. Danach dann wie gesagt ab in die Kühlung damit und fertig ist ein gesundes Erfrischungsgetränk, worauf man auch bei nächtlichem Durst am Bett gut und gerne zurück greifen kann.


Dann galt es noch ein Abschieds-Geschenk für eine liebe Kollegin zusammen zu stellen. Besser gesagt hatte sie ein eben solches bereits erhalten, aber für das Glück in einem neuen Heim gibt´s von der Hex dann doch nochmal was extra ;-) Dieses Falkenauge auf dem Bild befand sich schon seit vielen Jahren in meinem Besitz. Ehrlich gesagt schon so lange, daß ich nichtmal mehr weiß ob ich es mal geschenkt bekommen oder selbst gekauft habe... Jedenfalls habe ich es ihr mit auf die Reise gegeben. Er war keiner meiner persönlichen Kraftsteine, sondern kuschelte seit Jahren gemeinsam mit anderen in einer Vase im Bücherregal. Also hatte er wohl auf irgendeinen neuen Einsatz gewartet. Es soll ihr helfen die Wahreit, oder den Kern einer Sache zu sehen und zu erkennen. Klar sehen eben. Ohne Schleier und Verwirrungen. Manchmal weiß man ja nicht so recht. Ob es jetzt um eine Entscheidungsfrage geht oder darum, was man von einem Gegenüber bzw. einer Situation halten soll. Dabei hilft ihr der Stein ab jetzt. Ob nun unter dem Kopfkissen, um die Antwort auf eine Frage im Traum zu erhalten, oder in der Hosentasche, um mit klarer Sicht und klarem Kopf durch den Tag gehen zu können. Nicht zuletzt auch, wie sie mich erinnerte, ist es etwas, woran man sich festhalten kann. Ein wunderbarer Handschmeichler, der auch an die alte Heimat erinnert. Und ja, natürlich habe ich ihr gesagt wie sie ihn für sich selbst reinigen und aufladen kann.


Auch eine sehr persönliche (also für sie) Räuchermischung hab ich ihr fertig gemacht. Die Zutaten würd ich so aus dem Kopf alle gar nicht mehr auf die Reihe kriegen. Jedenfalls alles drin, was es meiner Meinung nach brauchte, um das neue Heim zu reinigen und es gleichzeitig mit positiven Energien aufladen zu können. Salbei natürlich (reinigend und entgiftend), Thymian (desinfizierend), Wacholderbeeren (reinigend und heilend), schwarze Pfefferkörner (zur Abwehr), Basilikum (Liebe & Gesundheit), Rosmarin (für Harmonie), Rosen- und Orangenblüten (für Liebe & Zufriedenheit), Zedernholz (heiliges Schutzholz) und Angelikawurzel (schützend)... Sogar ein klein wenig Styrax (harmonisierend, der Göttin geweiht), um sie unter dem Schutz der Hekate ziehen zu lassen.


Des weiteren gab es noch ein wenig Räuchersand, den sie mit Erde vom eigenen, neuen Grundstück mischen sollte (möglichst saubere), ein Stück Kohle, eine weiße Kerze, zum Einritzen guter Wünsche, drei verschiedene Räucherstäbchen, die gut sind für die Liebe, einen Zahnstocher (symbolisch) und ein paar mehr Reinigungs- bzw. Schutz-Tips mit auf den Weg.
Heute abend steht nun noch eine Teemischung für die an starker Erkältung oder Grippe erkrankte Kollegin auf dem Programm.

Bleibt Ihr also alle schön gesund, habt einen gemütlichen Abend, eine gute Woche und einen gelungenen Start in den neuen Monat!

Kommentare:

  1. Wow, was für ein wunderbares Geschenk!! Da sieht man daß du dir wirklich Gedanken gemacht hast, und das ist soooo toll!
    Gesund bleiben, ja, das wäre schön, aber leider habe ich seit Tagen schon eine starke Erkältung, die glücklicherweise mittlerweile etwas im Rückzug ist. Und dazu kommt die Frauensache, die mir heute so heftige Schmerzen beschert hat wie noch nie. Ich hatte sogar kurzfristig darüber nachgedacht ins Krankenhaus zu fahren, da ich nicht mehr aufrecht gehen konnte und die Schmerztablette nicht helfen wollte. Das hatte ich so in der Form noch nie. Glücklicherweise hat dann eine weitere Tablette und ein heißes Bad geholfen... ich will hoffen daß das ein Einzelfall war...
    Ah sorry, ich wollte gar nicht jammern!

    Hab einen schönen Abend!

    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herje, das ist ja furchtbar :(
      Teemischung gefällig? :-)

      Löschen
  2. Oh, das hast Du aber toll zusammengestellt!

    Und arme Sandra. :(

    AntwortenLöschen