Montag, 11. August 2014

Mit Freundinnen zur Dankbarkeit: Mein Buch

Wer noch nicht weiß worum es bei dieser schönen Aktion überhaupt geht, der kann > hier < nachlesen. Wie ich das Ganze für mich umgesetzt habe, warum ich mich dazu entschieden hatte Instagram-Fotos zu verwenden und unter welchem Motto mein Album steht, das erzähle ich > an dieser Stelle <. Besonders wichtig war mir, dass es ganz alltägliche Schnappschüsse, Situationen und Erlebnisse sein sollten. Nichts Gestelltes, kein großes Tam Tam. "Nur" mein Leben, wie es an jedem Tag sein könnte. Denn sind es nicht meist  die "kleinen" Dinge, die das Leben so wunderbar machen?

Vielleicht inspiriert es Euch ja, selbst so ein Dankebuch anzulegen. Oder ein anderes. Vielleicht was in der Richtung. Ich zeige hier natürlich nicht alle Seiten, das wäre sogar mir dann zu persönlich. Es gibt einfach Dinge, die sind nicht für jedermanns Augen bestimmt. Oder eben nur für meine. Aber dennoch hab ich hier eine Menge Bildmaterial von diesem zauberhaften Smashbook, das ich wirklich richtig toll finde. Die Texte sind übrigens ganz bewußt so schnöde dahin geworfen. Keine Schönschreiberei, kein Füller, einfach ich - so echt und ungefärbt wie bei einem Einkaufszettel oder einer To-Do-Liste...





























Wie bereits erzählt möchte ich als nächstes mal wieder ein Tagebuch anfangen. Ein echtes, in Papierform. Das hatte ich seit meiner Kindheit nicht mehr. Aber auch das soll keine steife Angelegenheit werden. Postkarten, Fotos, fixe Ideen, kreative Pläne, Gefühlslage, Alltägliches - schöne Worte. Was grad kommt. Ohne Zwang. Immer dann, wenn ich grad Lust hab und mir die Zeit dafür nehme. Auf das Büchlein warte ich jetzt übrigens schon wieder seit Ende letzter Woche. Hermes mal wieder *gnargh* Vielleicht schaffen sie´s ja heute mal mit der Zustellung...! Dann zeig ich´s Euch natürlich gern. Schreibt Ihr eigentlich auch Tagebuch? So im ganz altmodischen Sinne? Oder in einer etwas moderneren Version? Auf Papier? Und wenn ja, seit wann macht Ihr das? Da finden sich ja vermutlich eine ganze Menge Gründe um dankbar zu sein. Würde mich freuen davon mal was zu sehen und womöglich habt Ihr dann ja auch Lust bei der schönen Aktion mitzumachen...

Kommentare:

  1. Sehr schöne Idee, Athena! Ich mache etwas Ähnliches, allerdings nur in Textform. Dass du Bilder einfügst, finde ich super. So eine Polaroid-Kamera wäre da das Richtige für mich, weil man die Fotos sofort in der Hand hält. Vielen Dank fürs Zeigen und Inspirieren :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt - eine gute alte Polaroid wäre super :-)
      Allerdings hab ich vor einem Jahr mal in einer Zeitschrift entdeckt dass es eine solche tatsächlich von Instagram geben sollte... Das wäre cool ^^ Ich denke mal in meinem neuen Tagebuch wird es natürlich auch mehr Text als Bilder werden. Aber da kommen ja vermutlich auch nicht nur dankbare Momente rein, sondern eben auch Wünsche und Situationen, die nicht so schön waren...

      Löschen