Donnerstag, 8. Mai 2014

cb&c: Aus zwei mach drei (oder: DREImal schwarzer Kater)


Der Mensch macht Pläne und das Schicksal lacht sich ins Fäustchen... Oder wie war das noch? ;-) Bevor ich mich in aller Euphorie überschlage, fang ich mal lieber von vorn an...

Bei Snowhy haben wir seit zwei oder drei Wochen (steigerte sich das) den Verdacht, dass sie doch mehr um Shiva trauert, als wir zunächst vermutet hätten. Abgesehen davon dass sie ja ohnehin sehr laut ist und häufig auch nachts - weil sie sich ja selbst nicht hören kann - macht sie momentan besonders auffällig und viel Radau... Sie rennt runter ins Wohnzimmer und schreit dort richtig extrem, kläglich wie ein Kleinkind. Und das trotzdem sie die Bachblüten bekommt, unter denen es für gewöhnlich bisjer stets ruhiger geworden ist. Wir wollen ihr ja nicht den Mund verbieten. Nur Schlaf muß nun mal sein, wenn man sich nicht morgens wie gerädert aus dem Bett zur Arbeit quälen will. Definitiv sucht sie nach Shiva. Selbst Lucky-Schatz verhält sich etwas anders als gewöhnlich. Liegt viel unterm Bett und ist eher ruhig. Klar kuscheln wir ganz ausgiebig mit ihm und er kriegt auch nach wie vor seine dollen 5 Minuten ;-) Dann rockt er mit Schnöhchen das Haus. 
Aber wie wir festgestellt haben, doch längst nicht mehr so häufig und rasant, wie z. B. noch im Alter von zwei Jahren. Jetzt ist er vermutlich sieben oder acht. Klar dass er da mit so einer kleinen Fellrakete nicht mehr mitkommt. Bzw. vielleicht einfach gar nicht mehr das Bedürfnis danach hat und sich dann womöglich gestresst fühlt, wenn sie die ganze Zeit zetert und jault... Denn auch hier wieder: Sie hört es nicht, wenn er faucht oder knurrt :-P 

Somit hab ich gestern vormittag die Ärztin angerufen, um uns nochmal Rat einzuholen. Und der war im Prinzip ganz einfach: Beide bekommen jetzt für ein paar Wochen so ein kleines Wohlfühl-Mittelchen verabreicht, damit sie leichter den Verlust verarbeiten und sich wieder auf ein normales Gefühls-Niveau einrichten können. Shiva war immerhin "die Chefin", das Oberhaupt und hatte die Fäden gezogen. Wenn ihr etwas nicht paßte, dann gab es auf die Zwölf ;-) Sie war gütig und lieb, hat beide gehegt, gepflegt - manches Mal allerdings genauso zurecht gewiesen. Mit ihr hat Snowhy vermutlich tagsüber mehr Zeit verbracht, als wir hätten wissen können. Und jetzt fehlt sie. Natürlich nicht nur uns... Und trotz all der Freude, die hier nun herrscht, machen die Gedanken mich traurig. Mein großes Mädchen... Hach.

Schnell hat Fr. Dr. jedenfalls daher angesprochen, dass wenn sich die Lage gar nicht ändern würde, entgegen der voran gegangenen Gespräche, bereits doch früher als gedacht ein junger Spielgefährte für Snowhy einziehen sollte. Und klar, abgeneigt waren wir sicher nicht. 
Mein Mann ging gleich wieder auf Strebe ins Netz und sah sich auf verschiedenen Tierschutz-Seiten um. Als er sich dann zu mir setzte meinte ich dass wir ruhig auch mal einen Blick auf > Tricias < Facebook-Pinnwand  werfen sollten. Sie hatte immerhin auch damals schon Snowhy "geteilt".
Wir waren uns einig und darüber im Klaren dass unser Schneegestöber wirklich einen Kumpel (ich dachte zu dem Zeitpunkt eher noch an eine Kumpeline) bräuchte. Zum Spielen und Toben und tagsüber beschäftigen, wenn Lucky seine Nickerchen hält. Für ihn wiederum wäre es mit Sicherheit auch eine Entlastung, wenn nicht ständig geholtert und poltert würde. Und wenn er noch so verliebt in sie ist ;-) Ein paar Stunden Ruhe braucht er nunmal auch.
Die Ärztin hatte bereits schon in dem Telefonat mal angedeutet dass ein kleiner Kater womöglich genau das Richtige für uns alle sein könnte. Ich hingegen war davon erstmal nicht so überzeugt, weil ich meinte dass Lucky ihn evtl. nicht akzeptieren, sich womöglich sogar bedroht fühlen könnte.

Doch dann kam es, wie es kommen sollte. Trish hatte tatsächlich mal wieder Katzen-Bilder geteilt. Bei einem speziellen 



stand sogar dabei, dass sie dabei direkt an mich hätte denken müssen. Ach, schau mal an ^^ Alle drei wunderhübsche Schätze, nicht wahr?
Geschwisterchen sind das, grad mal acht Wochen aus. Im März erst geboren, waren sie Anfang April vor dem Hause einer Tierschützerin in Spanien abgesetzt worden. Winzig klein, aneinander gekuschelt in einem Karton :(
Immerhin hat derjenige Mensch soweit gedacht, oder sagen wir mal ein Herz gehabt. Es gibt noch ganz andere Schicksale, das wißt Ihr ja selber... Aber reden wir in diesem glücklichen Augenblick nicht darüber.
Jedenfalls war es nicht die süße Fenix oder die bezaubernde Tanzi, die augenblicklich diese gewisse Verbindung in mir wach riefen (klar könnte man sie immer alle nehmen...), sondern das "große" Brüderchen - Lauro.
Er hat es mir sofort angetan! Ich sah meinen Mann nur an und wir waren uns direkt einig. Ohne Umschweife wurde Kontakt aufgenommen.
Schaut Euch übrigens > die Seite < von New Life 4 Spanish Animals doch mal an. Die ein oder andere von Euch hat doch auch sicherlich irgendwann mal wieder ein Plätzchen zu vergeben.

Auf alle Fälle ging es irgendwie ganz schnell. Noch während wir gemeinsam die Videos ansahen (die ich nicht schaffe hier einzubinden und deshalb einfach nur die Links rein kopiere)

> Video 1 <

> Video 2 <

> Video 3 <

> Video 4 <

schellte das Telefon und eie nette Dame vom Tierschutz meldete sich prompt zurück. Wir haben dann ein sehr ausführliches, sympathisches und informatives Gespräch geführt. An dessen Ende stand folgendes fest:








Dieser kleine Schatz hier heißt fortan SALEM
und wird in ein paar Wochen bei uns einziehen! Welch eine Freude! Ich bin immer noch total aus dem Häuschen und kann mich kaum einkriegen! Einer dieser schicksalhaften Momente, die ich jedesmal meinte. Dann kann es einfach nur Liebe sein. Dann ist es die Katze (der Hund / der Vogel ect.), der genau zu Dir kommen soll und für Dein Leben bestimmt ist. Danke Tricia, nochmal - von ganzem Herzen, auch im Namen unserer beiden und sicher von dem Kurzen :-)

Natürlich tut es mir immer leid wenn ich daran denke dass er seine Schwesterchen verlassen muß. Aber ich wünsche mir und bin sicher, die beiden werden ein ebenso liebevolles Zuhause finden und alle drei, ganz tief drinnen, werden spüren und wissen dass es ihnen gut geht.

Glücklicher Weise weiß ich von der Dame beim Tierschutz dass die kleinen Racker in besten Händen sind, sie haben es gut. Von daher kann ich ruhigen Gewissens damit umgehen dass der Kurze erst in ein paar Wochen zu uns kommt. Er wird dann mit dem Auto von einem bekannten Urlauber-Pärchen mitgebracht. Das halten wir für westentlich unstrapaziöser, als ein holpriger Flug jetzt wäre. Immerhin ist er doch noch SEHR jung und braucht viel Aufmerksamkeit. Zwischendurch mal ein Schlückchen Wasser, ein Häppchen Baby-Futter, eine kleine beruhigende Streicheleinhet. Das ist im Auto sicher entspannter über die Bühne zu bringen. Das Unsinnigste wäre ja ihn jetzt noch durch den Transport zu gefährden. 

Also werden wir uns wieder einmal in den Wagen schwingen und eine Reise quer durchs Land antreten, um den putzigen Schützling in Empfang - und vor allem in die Arme zu nehmen.

Nachdem alles beschlossen war hatten wir noch einen Termin bei unserer Tierärztin. Die ist nun auch bereits informiert und freut sich mit uns. 
Sie ist überzeugt davon, wie ich selbst mittlerweile ebenfalls, dass der Kurze von unseren beiden gut aufgenommen werden wird. Er ist zumindest keine Bedrohung für Lucky. Hat ja noch gar keine Sexualhormone / Düfte entwickelt, die ihn als Katerchen auszeichnen, hihi. Bin mal gespannt was das noch geben wird...

Wobei ich dann noch eben erzählen möchte, wie Snowhys Blutergebnisse gewesen sind: Alle organischen Werte waren in ordnung, puh...! Höchstens ein wenig das Blut angedickt, wovon Frau Doktor meinte dass es vom Stress und Adrenalinausstoß in der Praxis her rührte. Desweiteren sei mal eine Wurmkur angebracht, die jetzt aber dann in ein paar Wochen alle drei gemeinsam bekommen werden ;-)

Ja Ihr Lieben, jetzt wißt Ihr Bescheid. Ist das nicht der Wahnsinn? Noch vor zwei Wochen habe ich hier geschrieben dass wir besser erstmal abwarten, vielleicht zwei oder drei Jahre, bevor wieder jemand einzieht. Es sei denn natürlich "der Richtige" würde uns vom Schicksal vor die Nase gesetzt werden. Was gründlich geglückt zu sein scheint =)

Drückt uns Allen die Daumen, dass wir eine glückliche, gesunde und schöne Familienzusammenführung haben werden. Natürlich halte ich Euch auf dem Laufenden. 

 

Kommentare:

  1. Oh du gute Göttin, ist der süüüß! Und so hellblaue Augen noch *schmacht* Als ich meine zwei Würmchen damals bekommen hatte, hatten die auch noch so blaue Augen. Ich hab ihnen stundenlang in die Augen kucken können.

    Ein wunderschönes Katerchen =) ich wünsche euch ganz viel Freude mit dem kleinen Kameraden und dass er sich gut einlebt und die anderen beiden Racker ihn auch gut in ihrer Mitte aufnehmen.

    Ich würde ja auch gerne noch ein Kätzchen aufnehmen, aber mit zwei verrückten chaotischen Miezen und einem kleinen Kind in einer kleinen Drei-Zimmer-Wohnung wird das nichts (außerdem hat mein Mann schon die Hände überm Kopf zusammen geschlagen als ich mit zwei Miezen anstatt einer damals angekommen bin *pfeif*)

    Wie gesagt, ganz viel Freude dann mit dem kurzen =) hach, die Augen... bisschen neidisch bin ich ja schon, aber Neid ist ja angeblich die höchste Form der Bewunderung oder so ^^ ich gönne es euch auf jeden Fall und den Miezen erst recht =)

    Liebe Grüße,
    Hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch sofort hingerissen, als ich ihn sah! *-*
      Aber seine beiden Schwesterchen sind auch so süße Schätze...
      Ist das nicht furchtbar...? Man könnte sie ja gleich immer alle nehmen... Ich hoffe so dass die beiden Schönheiten auch sehr bald eine ganz liebevolle Familie und ein wunderschönes Zuhause finden werden <3 Mehr als drei sind dann doch auch bei uns nicht drin. Schließlich hat man Verantwortung und irgendwann kann man ihnen dann einfach nicht mehr gerecht werden, finde ich. Jedenfalls nicht wenn man den ganzen Tag über arbeitet. Du weißt schon ;-)
      LG und knuddel mal Deine Süßen ganz doll von mir!

      Löschen
  2. Was für ein putziges Kerlchen!
    Ich freue mich ganz arg mit Euch, bin angetan von den süssen Kerlchen und drücke die Daumen - wofür eigentlich? Es wird gewiß eine wunderbare gemeinsame Zeit! Den beiden wird es gut tu und der Kleine, wer weiß ob nicht er bald alle anderen in seinen Bann gezogen hat? ;-)

    Herzliche Maigrüße,
    Beltane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wünsche mir eben dass sie alle gesund bleiben, sich vertragen, lieb haben und ganz schnell aneinander gewöhnen. Und dass wir dann alle fünf schmusen können =)
      Dass er heil bei uns ankommt und so. Bin schon ganz schön hibbelig ;-) Danke Dir jedenfalls und hab eine schöne Woche :-*

      Löschen
  3. Oh mei, ist der putzig! Und die blauen Augen, der Süße ist ja zum fressen lieb! Da wünsche ich euch viel Freude mit dem kleinen Burschen. Licht und Liebe für euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, das können wir doch gebrauchen <3

      Löschen
  4. Ich musste so breit grinsen ;) Jaja, die Pläne und das Schicksal...ich freue mich für dich - der Kleine ist bestimmt ganz aufgeregt beim Einzug. Und ihr noch mehr ;) Auf gute Eingewöhnung, meine Daumen sind gedrückt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß noch nicht wer mehr aufgeregt ist... ob nun er oder ich oder doch die beiden Großen ;-))
      Hauptsache es legt sich schnell, damit wir alle zur Ruhe kommen können. Ich danke Dir und werd natürlich liebend gern weiter berichten :-)

      Löschen
  5. Waaaaah, ist der süß!
    Und höhöhö, ich hätte drauf wetten können, dass bald wieder so ein kleiner Fratz bei euch einzieht :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? ;o)
      Da war das Schicksal wirklich schnell unterwegs.
      Wir freuen uns <3
      LG und eine schöne Woche für Dich :-*

      Löschen
  6. Insgeheim habe ich gehofft,dass ein neues Katzentier bei euch einzieht.Die sind naturlich alle drei süß.
    Shiva erinnert mich immer wieder farblich gesehen an einer unseren Katzen aus Kindertagen.
    Jedenfalls bin ich schon ganz gespannt auf den kleinen Kater.
    Liebe Grüße von der Weidenfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, meine Shiva... <3
      Ich denke oft an sie :,-(
      Ist halt nicht leicht. Aber wie könnte es auch...
      Freuen wir uns einfach auf den Neuankömmling und konzentrieren uns auf unsere Lieben, die bei uns sind.
      Ich danke Dir und freu mich immer von Dir zu hören.

      Übrigens scheine ich Deine mail-Addi nicht mehr zu haben...
      Magst Du mir schreiben? =)

      Löschen