Freitag, 11. April 2014

Shiva


Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie
die Brücke des Regenbogens.
Auf einer Seite der Brücke liegt ein Land
mit Wiesen, Hügeln und saftig grünem Gras.

Wenn ein geliebtes Tier
auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu Essen und zu Trinken,
es herrscht warmes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eins, das sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so sehr geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag gemeinsam,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen inne hält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, 
die Augen werden ganz groß...
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt
förmlich über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
dann nimmst Du ihn in die Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder.
Endlich kannst Du wieder in die Augen
dieses geliebten Wesens schauen,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber niemals aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke 
des Regenbogens und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

Autor unbekannt

Ich weiß nicht wer das geschrieben hat, aber ich wünsche mir dass es wahr ist. Ich weiß es kommt der Tag, an dem wir uns wieder sehen, an dem all die Trauer ein Ende hat. Bis dahin wartest Du dort auf uns mit Gizzmoh. Endlich seit Ihr wieder vereint...

Ich will Dich so in Erinnerung behalten, wie Du gewesen bist. Wunderschön, schlau, eine clevere Jägerin und mit einem riesen großen Herzen aus Gold. Du fehlst mir so sehr...

Du kamst zu einer Zeit in mein Leben,
zu der ich noch nicht viel darüber wußte 
oder über das Lieben.
Ein winziges Baby bist Du gewesen, verspielt und wild.
Wie jetzt unsere Snowhy.
Du bist heran gewachsen, wurdest von Tag zu Tag schöner und stärker.
So lange ist das her, dass ich gar nicht mehr weiß wer ich gewesen bin,
oder wie, bevor ich die Ehre hatte fortan Deine Mutter sein zu dürfen.
Wir sind gemeinsam erwachsen geworden.
Das Raufen und das Fauchen mit Gizzmoh 
sind mit der Zeit einer tiefen Zuneigung gewichen.
Zehn gemeinsame Jahre hatten wir, bis wir ihn gehen lassen mußten.
Du hast getrauert und geweint, nach ihm gesucht...
Jetzt seid Ihr wieder vereint, da oben, auf der anderen Seite
und wartet auf uns .
Doch zum Glück kam Lucky in unser Leben und hat uns alle gerettet.
Du hast ihn aufgenommen und geliebt,
sechs Jahre ist das schon her.
Als vor anderthalb Jahren unsere kleine, magere Snowhy zu uns kam,
das Baby, da hast Du es mit ihr genauso gehalten.
Du nahmst sie auf, in Dein großes Herz und hattest für uns alle Platz darin.
Nach sechzehn gemeinsamen Jahren nun,
mußte ich Dich vor zwei Tagen loslassen.
Der Himmel weiß wie mein Herz um Dich weint.
Heute nun kann ich sagen, wir sind gemeinsam erwachsen geworden.
Haben all die Stationen meines Lebens zusammen erlebt.
Heute weiß ich nun eine Menge über das Lieben und das Leben,
einen großen Platz von beidem nahmst Du darin ein.
Ich weiß noch nicht wie es ohne Dich sein wird.
Bis zu dem Tag, an dem ich Dich wieder sehen werde, halte ich Dich in Erinnerung. So wie Du gewesen bist, bevor Du krank wurdest und eine alte Dame. Ich liebe Dich und ich werde Dich immer lieben. 
Euch beide. Und ich will glauben dass Ihr nun gemeinsam an einem wundervollen Ort seid, von dem aus Ihr dann und wann einen Blick auf uns werfen könnt. 
Bis dahin lebe wohl meine Tochter,
meine Schwester, meine Freundin,
meine treue Gefährtin... 

Kommentare:

  1. Ich muss auch schon wieder weinen.

    Alles andere was noch gesagt werden sollte - weißt du ja schon :*

    AntwortenLöschen
  2. Mir kommen auch schon wieder die Tränen.

    AntwortenLöschen
  3. ...so traurig schön geschrieben und die Regenbogenkerze brennt..... :´(

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin in Gedanken bei Dir und auch hier brennt ein Kerzchen

    AntwortenLöschen
  5. Meine Liebe,

    Ich hatte deinen Artikel eigentlich ja gestern schon gelesen, er ist so berührend geschrieben, doch irgendwie sind mir einfach nicht die richtigen Worte dazu eingefallen. Gibt es dir überhaupt?

    Mein Mauzi wird dieses Jahr auch schon 14 und ich denke man kann sich dessen noch so bewusst sein, dass wir eben irgendwann alle gehen müssen, wenn es dann soweit ist und wir ein geliebtes Wesen gehen lassen, ist das Ganze eben doch nicht so einfach wie man sich das „ganz rational“ vielleicht gesagt hat.

    Es ist der Kreislauf der Natur, ja. Doch das klingt in einer solchen Situation womöglich so rein gar nicht nach dem, was man eigentlich hören möchte. Oder?

    Ich vergleiche das Sterben und den Tod immer gerne mit einer Metamorphose, denn nach all den Erlebnissen, die ich hatte, glaube ich wirklich es ist im Grunde genommen nichts anderes als genau das. Deine Shiva hatte ein zauberhaftes Leben, wurde verwöhnt und liess es sich gut gehen wie eine süsse kleine Raupe, die ihr Leben in vollen Zügen geniesst, doch jetzt ist sie zum Schmetterling geworden. Ihre Reise geht weiter, in welcher Form auch immer und ja irgendwann werdet ihr euch sicher wieder begegnen.

    Liebe Athena, ich drücke dich ganz fest. <3

    Nicky

    AntwortenLöschen
  6. ....es ist so schön zu lesen, dass es doch noch so viel Liebe unter und für alle Wesen gibt.....
    Ich drück' Dich ganz fest.......und schau' mit Dir ein Stück ins jenseitige Land...über die Regenbogenbrücke....
    Alles, alles Liebe
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Athena,
    der Shiva wünsche ich alles Gute auf ihrer weiteren Reise und dir viel Kraft.Du kümmerst dich so toll um deine Katzen und hast für Shiva noch so viel getan.
    Das Gedicht ist sehr schön.
    Liebe Grüße von der Weidenfrau

    AntwortenLöschen
  8. liebe athena,
    ich wünsche shiva eine gute reise und dir ganz viel kraft, diese harte zeit zu durchwandern. es tut mir sehr leid...

    AntwortenLöschen
  9. Meine Lieben, Eure Worte haben mich sehr berührt und ich danke Euch von Herzen für Euer Mitgefühl, ich weiß dass Ihr Alle mich versteht und das bedeutet mir sehr viel... <3

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Athena,
    ich drücke dich ganz fest. Und wünsche dir viel Kraft für die Trauerzeit.

    <3

    AntwortenLöschen
  11. Ich drück dich ganz fest. Und Shiva alles Gute auf dem Weg über die Regenbogenbrücke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke... <3
      Sie fehlt mir... :,-(

      Löschen