Samstag, 22. März 2014

cb&c: Wie das Leben so spielt


Gestern tagsüber hatte ich es schon gemerkt: Kopfschmerzen... Mit Olbas durch den Tag gequält, am Abend davor hatte Ibu800 noch geholfen. Aber dann wurde es immer schlimmer. Gegen halb fünf schaffte ich es grad noch in die Wanne, dann ab auf die Couch.  Mein Mann brachte mir aus dem Bett Decke und Kissen, machte mir Schnittchen. Es war die Hölle, ernsthaft! So eine Migräne hatte mich schon ewig nicht mehr heimgesucht -.- Den ganzen Abend dämmerte ich vor mich hin, schlief immer wieder ein und wenn ich wach wurde pochte es hinter meinem rechten Auge dermaßen, dass die ganze rechte Kopfseite von einem Kribbeln und lähmendem Schmerz betroffen war. Übel. Um zwölf schleppte ich mich hoch ins Bett und schlief durch bis morgens. Außer Katzenfüttern mitten in der Nacht, versteht sich ;-) Aber da war ich im Halbschlaf und kann mich an nichts erinnern. So kam es dass ich seit über einem Jahr das aller erste Mal nicht meinen Freitags-Füller gemacht habe. Nun ja, da gibt es Schlimmeres.
 
Heute morgen jedenfalls wurde ich gegen halb acht wach und kuschelte noch so halb-dösend für ein weiteres Stündchen mit Snowhy, dann bin ich aufgestanden und mußte mich erstmal berappeln. Kennt Ihr das, wenn von der Migräne am Vortag unschöne Augenringe das Gesicht zieren, die Finger geschwollen sind und auch sonst der Schmerz seine Spuren hinterlassen hat? Abgesehen von dem matschigen Gefühl natürlich... Mein Mann hat uns jedenfalls Brötchen geholt, während ich mich im Bad frisch machte und dann wurde erstmal schön gefrühstückt.
 
Als nächstes habe ich zwei Kuchen in den Ofen geschoben, weil eigentlich für heute abend Hochzeitsbesprechung mit der Familie des Brautpaares geplant war und für morgen mit ein paar Leutchen gemütliches Zusammensitzen hier bei uns. Aber Pustekuchen: Die Pilzkönigin hat ein fieser Infekt erwischt. Dicker Hals, angeschwollene, belegte Zunge, Appetitlosigkeit, schlapp, Schmerzen... Der Doc sagte ihr dass sie ziemlich ansteckend sei, weswegen das Treffen jetzt erstmal (für mich zumindest, aber vermutlich für alle anderen empfindlichen Teilnehmer auch) ins Wasser fällt bzw. natürlich nur verschoben werden muß. Mein neues Medikament fährt ja absichtlich die Immunabwehr stark herunter, weil der Crohn eine Autoimmunerkrankung ist und mein Körper sich quasi selbst angreift. D.h. ich darf im Augenblick nicht krank werden. Denn wenn, dann würde jedwede Infektion um einiges stäker ausfallen und kann auch schnell mal gefährlich werden. Von daher bin ich raus, das können wir natürlich nicht riskieren.
 
Da mein Haushalt aber schon erledigt ist und sämtliche Planung erstmal hinfällig, haben mein Mann und ich einen freien Tag. Wenn er dann morgen mit dem Bräutigam die gebuchte Führung auf Schalke antritt, werde ich Nudelsalat und Frikadellchen machen. Davon kann Hr. Pilzkönig dann anschließend für das arme kranke Hascherl und sich was mit rüber nehmen, genau wie vom Kuchen. Versteht sich ja wohl von selbst, daß wir Halbe-Halbe machen :)
 
Heute also: Lesen, Couch, Kaffee & später selbst gemachte Pizza. Olé! :D

Kommentare:

  1. Ja, das kenne ich auch. =(
    Gute Besserung!
    Auch an die Pilzkönigin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! <3
      Bei ihr sind jetzt wohl irgendwie auch noch die Nieren dazu gekommen... :(

      Löschen
  2. Ich kenne das auch, habe das gerade hinter mir. Allerdings war meine MIgräne zum Glück nicht so heftig, dafür dauert sie immer zwei bis drei Tage...

    Gute Besserung dir!

    Beste Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, bei mir meist auch. So hatte ich von Freitag bis gestern Spaß. Immer mal heftiger und dann weniger schlimm...
      Ätzend, das braucht doch echt kein Mensch!
      Dank Dir für die guten Wünsche und ich drücke Dir auch die Daumen, dass Du möglichst lange Ruhe hast...

      Löschen
  3. Oh, dann mal gute Besserung, ich schicke gute Gedanken!

    AntwortenLöschen
  4. Ohohoh das hört sich ganz schlimm an und ich fühle mit Dir.
    Denke fest an Dich
    Bussi Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Liebe :-*
      Wobei Du Dich ja meist auch selbst mehrmals anstellst, wenn es Beschwerden zu verteilen gibt...
      Insofern auch für Dich gute Besserung <3

      Löschen
  5. Mann, bin ich froh, daß ich sowas überhaupt nicht kenne. Klingt wirklich übel. :-/

    Dafür klingt Schalkeführung mal echt interessant und für Deinen Mann bestimmt ganz großartig. Und zur Hochzeitsplanung ist ja die Zeit wirklich mehr als ausreichend, also nimm es positiv, daß Du ein ruhigeres Wochenende als erwartet hast. *drück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich auch so gesehen und gehalten, bis auf die hartnäckige Migräne natürlich. Da kannst Du wirklich froh sein, dass Du davon verschont geblieben bist.
      Für die Männer war es auf Schalke wohl wirklich toll, Hauptsache die haben sich amüsiert :-)

      Löschen