Samstag, 1. Februar 2014

Ein gesegnetes Kerzenfest Euch Allen!


Egal ob heute, morgen oder zum Vollmond am 15.: das Kerzenfest steht vor der Tür / ist da und ich hoffe dass es Euch offenbart, was Ihr Euch wünscht. Bei mir persönlich zeigt sich die Qualität des Zeitabschnitts momentan doch sehr stark nach Außen hin. Von daher habe ich erstmal keine Gelegenheit, Ruhe oder Muse  eine kleine Zeremonie abzuhalten. Allerdings kommt das noch, wenn vielleicht auch nicht unbedingt an diesem Wochenende. Eigentlich wollte ich heute meine Monatskarte für den Februar ziehen, aber offen gestanden bin ich selbst dafür zu erledigt.

Was lange in der Dunkelheit und Tiefe des Erdreiches / des schützendes Mutterschoßes verborgen war, ist nun reif und dringt an die Oberfläche.
Die Knospen sprießen, längst hat die Sonne an Kraft gewonnen. Abends ist bereits sehr viel länger hell hier, laue Lüftchen wehen - auch wenn es andererseits auch wirklich noch lausig kalt sein kann. Aber Imbolc ist da. Kraftvoll und stark, ich fühle es deutlich. Und ich sehe es auch. Der Frühling hält tatsächlich Einzug, auch wenn es mir dafür noch immer viel zu früh erscheint. Gestern sah ich die Sonne auf unsere Terrasse scheinen. Sie blendete mich und fiel so warm durchs Fenster, dass ich automatisch an den vergangenen Sommer denken musste. Und vor allem auch an den, der vor uns liegt. Regelrecht ausmalen kann ich ihn mir schon. Ich kann ihn riechen, schmecken und auf meiner Haut fühlen. 

Bereits zum Julfest hat der Eichenkönig den Stechpalmenkönig besiegt und wird fortan herrschen in seinem Eichenhain. Der junge Sonnengott wächst von Tag zu Tag mehr heran. Schon bald wird er stark genug sein und uns allen die lang ersehnte Wärme zurück bringen. Noch wacht seine Mutter über ihn, doch nicht mehr lang, dann wird er allein seinen Weg gehen können.

Aber vorerst muss das frische Grün gehegt werden, die zarten Pflänzchen versorgt. Denn sie wollen wachsen. Was mühsam vorbereitet wurde darf nun Gestalt annehmen, dringt unaufhaltsam weiter vor, nach oben. Das Fest des Neubeginns wandelt alle Schatten und bringt ans Licht was nicht mehr länger aufzuhalten ist. Sei es geistige Reife, neue Pläne, berufliche Aktivitäten, Kunstprojekte oder auch im Bereich von ganz handfesten Dingen. 
Es ist an der Zeit aufzubrechen. Ich wünsche Euch dafür viel Erfolg.
Und vergesst nie dass an jedem neuen Morgen das Licht wieder Kraft und Stärke bringen wird.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Worte zum Kerzenfest!
    Ich wünsch dir eine schöne Vorfrühlingszeit.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Varis, die wünsche ich Dir auch! )o(

      Löschen
  2. Ich freue mich immer, Gleichgesinnte zu finden, und hoffe, du hattest ein schönes Imbolc!
    http://virtuallypink.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war stressig, aber die Stimmung paßte - sagen wir mal so ;-)
      Ich freue mich auch immer über neue "Gesichter" =) und bin gespannt wohin die Reise mit Deinem Blog in nächster Zeit gehen wird.
      Alles Liebe für Dich und einen zauberhaften Frühling wünsche ich Dir.

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank und natürlich gleichfalls :)

      Löschen
  3. Danke für den wunderschönen Imbolc-Beitrag, den ich sehr genossen habe. Ich fühle die Kräfte deiner Worte. Viel Licht und Liebe im wunderschönen Vorfrühling!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr wenn meine Worte Dich berühren konnten.
      Alles Liebe und eine gute Zeit auch für Dich, bis bald! )o(

      Löschen