Sonntag, 12. Januar 2014

WochenRückblick

Wetter: Es wird zusehends frühlingshafter. Sonnenschein, Vögelchengezwitscher und Temperaturen bei denen man überlegt ob man überhaupt einen Wintermantel anziehen muss. Sollte man allerdings schon, wenn man morgens aus dem Haus geht oder abends noch unterwegs ist. Sogar länger hell ist es schon. Zwischendurch gab´s aber auch mal Regen und Stürmchen. Heute morgen sogar Frost...

Gemacht: Rumgelegen und gelitten (Migräne), geputzt, Weihnachten verstaut, einkaufen gewesen, gebloggt, einen Arzt-Termin wahrgenommen. Eigentlich so das Übliche...


Genossen: Die Freitheit und den Gedanken dass ich mir die Zeit nun einteilen kann, wie es gerade am besten paßt. Und die volle Unterstützung meines Mannes bei einer neuen... Idee.


Kreatives: Bis auf die Verzierung der gestern abend spontan in den Ofen geschobenen Muffins... eigentlich nichts.


Beauty: Den neuen lila Eyeliner von Lush am Montag das erste Mal aufgetragen, den ich von der lieben > Hummel < zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Seit dem trage ich meinen Liedschatten nicht mehr in "Rosewood effects", sondern in "Smokey smile" (dunkler). Außerdem Gesichtswasser und Augencreme aus der neuen, natürlichen Linie von CD neu im Gebrauch, sowie Augen-Make-up-Entferner-Fluid von Bebe More. Alle Produkte sind toll, aber insbesondere vom letzten bin ich absolut begeistert!
 


Ausprobiert: Neben den bereits erwähnten Produkten - > Ash < & > Feona < sei Dank - > diesen Shop hier <. Der Gutschein-Code bescherte mir als bald zwei super schöne Tops mit Eulen-Print! =D Die Klammotten sind so süß, da werde ich sicherlich noch öfter zuschlagen.

Gesundheit: Ooohhh, eher so ganz mies. Zwei Tage mit Migräne flach gelegen und leider ohne Ende Tabletten genommen. Es war zum Verzweifeln und so schlimm wie schon ewig nicht mehr. Schmerzen in der Lendnwirbelsäule. Verspannungen, Ohrenschmerzen. Nicht so dolle...


Spirituelles: Das Alte Jahr verabschiedet, den Muff des (leider nicht vorhandenen) Winters ausgeräuchert. Gestern den Altar auf Übergang umdekoriert. Also irgendwo zwischen (leider nicht vorhandenem) Winter und Frühlingsanfang. Eine Kerze für Feona und Ash, die sich gesundheitlich ebenfalls arg abgemüht hatten. Eine weitere für die ältere Katzendame von Feona(s Mama). Ein wichtiges Ritual steht noch aus. Aber dafür brauch ich Ruhe, etwas Zeit und muss mich absolut wohl fühlen. Also keine Rückenschmerzen ect. Ich hoffe dass es spätestens zum Vollmond am 15. klappt...




Gekauft: Oben bereits erwähnte Kosmetika (Großeinkauf bei Rossmann), die zwei Tops bestellt und mein neuer Terminplaner + Handyhülle, die ich mir zum Geburtstag bei Dawanda gegönnt hatte, sind auch angekommen. Juppie! =D


Gefreut: Nachbars Leo ist uns mal wieder über den Weg gelaufen und hat lautstark maunzend dafür gesorgt dass er was von unserer Wurst abkriegt (kamen gerade vom Einkaufen). Der Filou weiß schon von wem es was gibt :) Ich bin so froh dass es ihm gut geht...


Geärgert: Das unselige Paket von Yves Rocher ist endlich bei mir angekommen. Ein Grund zum Freuen, könnte man meinen. Aber da es sich ja um meine never ending story handelt: Gerade mal die Hälfte der bestellten Teile ist geliefert worden. EINE Handseife (!!!) kommt jetzt wohl noch separat. Inzwischen habe ich mir den Rest-Rechnungsbetrag schon gut schreiben lassen. Handcreme hat meine Freundin bekommen, ich ein einsames Duschgel und das Tausch-Päckle an die Geduld erprobte > Anita < kann nun endlich auch mal raus gehen. Hallelujah!
UND: Ich hasse es, wenn man mich für dumm hält! Ob nun am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht...

Gedacht: Ich fühle mich betrogen. Um den Winter!

Getrunken: Viel Wasser, Cafe au lait und Tomatensaft.

Gegessen: Immer wieder gern selbst belegte Baguettes. Vollkorn-Toast und frischen Salat zum Abendbrot. Zweimal gebratene Nudeln Asia-Style (mit Pilzen, Hühnchen, Sprossen, Ei usw.). Reis mit Putensteaks und Champignon-Rahmsauce (Soja-Sahne light). Einen Muffin, wenig Schoki, Trauben, Orangen, einen Pfannkuchen. Eine 5-Minuten-Terrine. Zweimal Miracoli. Die Schlank-im-Schlaf-Diät haben wir uns abgeschminkt - einfach zu unpraktikabel im Alltag und gesund erscheint mir das Ganze auch nicht grad. Ich denke eine Ernährungsumstellung Richtung Weight Watchers ist auf Dauer sinnvoller. Zumal wir damit in der Vergangenheit schon positive Erfahrungen gemacht haben.






Gelernt: Etwas über die Bedeutung meiner Jahreskarte. Etwas über meine... vermeintliche Bestimmung. Etwas darüber wo ich zur Zeit stehe.

Gesehen: Shopping Queen, Ghost Whisperer, Charmed, Vampire Diaries, Law & Order S.V.U., Tier-Dokus, Zeugs nebenher...

Gelesen: Auf Grund der Kopfschmerzen kaum. Nur ein wenig in ebenso wenigen Blogs.

101 Dinge: Öh. Nö. Nicht dass ich grad wüßte.

Dankbar: Oh ja. Für "eine helfende Hand"...




Und sonst so: Alles etwas wirr irgendwie momentan. Aber ich glaube das liegt an mir. Außerdem irritiert mich der (nicht vorhandene) Winter... 


Ausblick auf die nächste Woche: Liegen gebliebenen Papierkram erledigen, Nagelstudio, den Winter vertreiben bei meiner Freundin (je nachdem wie´s zeitlich paßt) und ein oder zwei Arzt-Termine. Vollmond-Magie. Mal schauen.

Kommentare:

  1. Sind das SÜSSE Fotos! *.* Der Lucky! Und Du Hübsche! Und der Leo, den habe ich ja noch gar nicht in echt gesehen. Und der Eulenkalender!
    Ich bin sehr neugierig auf die Idee, die Du geboren hast. Und ich wünsche Dir vor allem anderen erstmal, daß die Migräne wieder weggeht. So geht das ja nicht ewig weiter. *drück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagen wir mal so, ich hab es ja inzwischen schon bedeutend seltener als noch vor einigen Monaten. Es ist also definitiv durch die Schüssler-Salze eine Verbesserung zu erkennen.
      Und fragliche Idee ist eigentlich nicht in dem Sinne auf meinen Mist gewachasen. Nur dass ich ihr folgen will ;-) Wenn es spruchreif wird sprechen wir noch drüber :-*

      Löschen
  2. Ich bin auch neugierig.
    Auch über die Jahreskartenbedeutung. :)
    Weight Watchers ist glaub ich auch nicht so doll mit den ganzen Light-Produkten, aber das muss wohl jeder selber probieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben das schon mal vor ein paar Jahren gemacht und es hat damals defintiv die Qualität unserer Nahrung deutlich verbessert, sagen wir mal so. Man kann ja essen und trinken was man möchte, kommt dann eben nur auf die Mengen an. Gesünder als unsere reguläre Essweise ist es allemale und mit sicherheit auch zehnmal besser als dieser seltsame Schlank-im-Schlaf-Kram. Inwieweit man auf Light & Co. zurück greift bleibt ja jedem selbst überlassen. Mir schmecken davon auch nicht wirklich viele, offen gestanden.

      Löschen