Sonntag, 8. Dezember 2013

Zaubergarn

Auch dieses Buch von Luisa hat es mir mal wieder angetan. Da nur 99 Seiten stark, war es auch super schnell regelrecht aufgesaugt.
Leider tun sich die Amazonen gerade schwer damit meine Rezi freizugeben, ich vermute mal das hat mit der Verwendung des Wortes "Fetische" zu tun, hihi. Sobald sie öffentlich erscheint findet Ihr sie jedenfalls -> hier <- (inzwischen ist sie freigegeben)
Die Auswahl der Zitate fiel diesmal wahnsinnig schwer, denn trotz der geringen Seitenanzahl hätte ich vermutlich davon 50% posten können.
Dennoch habe ich mich für einige Sätze entschieden:

"Ein System wie beispielsweise die Bundeswehr oder die Autoindustrie
könnte wohl kaum von Frauen allein aufrecht erhalten werden.
Nicht, dass die Frauen diese Maschinerie nicht aufbauen könnten,
sie würden aber das System in Frage stellen,
wenn es Zerstörung produzieren würde."

"Die Meisterschaft hast Du dann erreicht, wenn Du alles,
was Du erlebt hast, wieder loslassen kannst.
Wenn Du aus der wichtigsten Erfahrung keine Sensation
mehr machen mußt, wenn Du etwas spüren kannst
und es dabei bewenden läßt, wenn Du durchlässig bist.
Ge-lassen eben, wie Narren und Erleuchtete."

"Sprich es Dir vom Herzen. Gib Deinen Gefühlen Worte.
Unterschätze nicht die Macht des gesprochenen
und auch des geschriebenen Wortes.
Worte (Text) weben den Teppich (Textil) der Wirklichkeit,
in der Du lebst, die Du beeinflusst und gestaltest."

"Wer ins Helle kommt - aus dem dunklen Bauch -
kommt in die Hölle. Jeden Moment des Verweilens,
Träumens, des Nicht-Tuns werden wir von nun an
als Pforte in die andere Welt brauchen."

"Sich gehen lassen, unbändige Lebenslust verträgt
sogar einen gelegentlichen lustvollen Raubbau am eigenen Körper.
Was durch Zigaretten, Alkohol, Zucker und
durchschlampte Nächte an Schaden entsteht,
gleicht die Lust, die urtümliche Lebendigkeit, wieder aus."

"Ein Orakel auf dem Grab der Mutter durchzuführen,
kann so wunderbar sein, wie auf die Schwelle zu spucken
und sie zu bitten, unliebsame Besucher fernzuhalten."

"Im Märchen gehen die Hauptfiguren in den Wald und rufen
nach geheimen Vorschriften Geister und Zauberer,
finden Schätze und tanzen mit Elfen.
Alle diese Märchenerzählungen sind auch Beschreibungen
von funktionierenden Ritualen, 
wir brauchen nur Phantasie und Lust,
sie selber auszuprobieren."

"Was ich festhalte, belastet mich.
Festgehaltener Schmerz wird zu Krankheit,
festgehaltenes Glück verwandelt sich in die Angst,
das Glück zu verlieren."

"Wer bei Frau Holle und der Spinnenfrau war,
wer sich in ihrem Netz verfangen,
sich ihrem Gewebe hingegeben hat
und wieder daraus hervorgegangen ist,
versteht die Sprache der Steine und der Bäume,
spricht mit den Tieren und weiß sich umgeben 
von Helfern und Freunden."



Doch diesmal damit nicht genug. Auf der ersten Seite nämlich direkt stellt Luisa die notwendigen Fragen. Die wiederum finde ich so sinnvoll, dass ich sie hier gerne mir selbst und auch Euch stellen möchte...

Wer bestimmt über Deine Zeit?
Über wessen Zeit bestimmst Du?
Wer trägt Dich?
Wen trägst Du?
Wer ernährt Dich?
Wen ernährst Du?
Wer lehrt Dich?
Wen lehrst Du?
Wer liebt Dich?
Wen liebst Du?
Wer tauscht sich aus mit Dir?
Wer besitzt Dich, besetzt Dich?
Wen besitzt Du, von wem bist Du besessen?
Wer bestimmt über Deine Gedanken?
In wessen Gedanken sitzt Du?
Wem bist Du etwas schuldig?
Wer ist Dir etwas schuldig geblieben?
Wer geht Dir durch den Kopf?
Wer geht Dir unter die Haut?
Wer treibt Dich und jagt Dich?
Wer plagt Dich?
Wer ist Dir eine Last?

Jetzt weißt Du, was Du hast.

Kommentare:

  1. Da kommentier ich weiter unten und zack ist hier ein neuer Eintrag ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn ich einmal dran bin geht es fix ;-))

      Löschen
  2. Hm, das Buch sollte ich mal mitnehmen zu Psycho to-go, wäre bestimmt lustig.....

    AntwortenLöschen
  3. hallo meine liebe,
    das buch ist eines meiner lieblinge. wie fast alle von luisa auf deren basis ich arbeite und lebe. ich habe es so etwa vor 10 jahren das erste mal gelesen und hatte es grade heut mal wieder in der hand...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werd sie mir jetzt auch alle mal der Reihe nach vornehmen, wenn auch vermutlich nicht in der richtigen Reihenfolge. Einige stehen ja noch in meinem Regal und bisher war ich von allem, das ich von ihr gelesen habe schwer begeistert.

      Löschen
  4. Das Buch hat mir damals gut gefallen als ich es gelesen habe. Wie alle Bücher von Luisa ist es sehr inspirierend.

    LG
    Alexis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Find ich auch. Gut dass ich von Dir noch so viele von ihr da hab :)

      Löschen