Mittwoch, 11. Dezember 2013

The Fog

Ich stelle fest: Nicht Du machst die 30-Tage-Challenge, sondern sie macht Dich! Man könnte meinen ich würde wieder versuchen 30 Postings in diesem Monat zu erreichen, aber das stimmt gar nicht. Fakt ist, ich bin motiviert dazu. Es ist einfach mein kleines Stückchen "Ich", wenn ich hier einmal am Tag oder je nachdem was absetze. Es ist meins, fertig und das tut mir gut.
Dennoch wird es heute kein -> Wort zum Mittwoch <- von mir geben, dazu bin ich irgendwie nicht in der Stimmung. Ich hatte zwar ein paar Mal hin und her überlegt und mir gingen auch einige Wörter durch den Kopf, aber irgendwie wäre es erzwungen gewesen, da ich keine echte... Inspiration hatte.
Daher zeig ich lieber mal in was für einer Suppe wir schon den ganzen Tag über hocken. Heute morgen war es noch krasser und ich fürchte auf den Bildern konnte ich es gar nicht richtig einfangen, bzw. geben die es nicht so wieder. Aber ich werd´s mal versuchen. Eine richtig dicke Nebelwand haben wir hier hängen, gespenstisch... magisch... melancholisch... toll!
Das ist die Zeit, wenn der Winter noch nicht richtig angefangen hat, aber unmittelbar bevor steht - und der Herbst schon in den letzten Zügen steht.
Die Felder kann man von der Straße aus nicht mehr sehen. Nur den Graben und dann könnte man meinen hinter dem dichten grauen Schleier würde die Welt enden... Wer weiß schon was dahinter liegt. Oder in den Nebeln verborgen. Das wissen nur die Raben. Und die Geister...


Heute zu Fuß auf dem Weg vom Friseur nach haus,
einmal durch´s Dörfchen...


Sieht ja schon klasse aus...
Der Nebel verändert alles. Macht ruhig.
Watte. Wie im Schnee. Nur anders.


Fast daheim.
Obwohl man meinen könnte das Haus stünde gar nicht da.


Der Fußballplatz hinter dem Haus, von Strahlern erhellt.
Ohne die würde man ihn nicht mal mehr erahnen.


Wo sind die Gärten?
Wo ist der große Rasenplatz?


Gerade die beleuchtete Laube von der Nachbarin
kann ich noch ran zoomen.
Aber sie wirkt wie durch Regentropfen fotografiert.
Überhaupt ist alles nass draußen.
Im Scheinwerferlicht sah man die Tröpfchen tanzen.


Da nutzt alles nix: 
Rein in die warme Stube und die Lichtlein entzündet...


Ist das bei Euch heut auch so ein Teppich gewesen?

Kommentare:

  1. Nein, nur etwas grau. Aber tolle Bilder sind es geworden - vor allem die Allee.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz so neblig nicht, obwohl ich richtig heftigen Nebel wunderschön finde. =) Großartige Bilder! Ah, Ash nimmt mir das Wort von der Tastatur - vor allem die Allee. Einfach klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willst Du es wiederhaben?
      "vor allem die Allee"

      Löschen
    2. Ihr Vögel! :D
      Ihr wißt aber dass das meine Strasse ist, oder?
      Kaum wieder zu erkennen ;-)

      Löschen
    3. Och, vielen Dank. Man weiß ja nie, wofür man es noch brauchen kann. ^^

      Ja, Deine Straße war klar, aber so magisch sieht sie selten aus. =)

      Löschen
  3. Schon heftig dieser Nebel, aber irgendwie auch total schön. Das Bild mit der Allee ist supergut gelungen!
    Bei uns ist es seit Tagen glanzheiter, tagsüber scheint die Sonne, des Nachts leuchten die Sterne - wunderschön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja, das ist auch eine richtig schöne Winterstimmung :)

      Löschen
  4. Antworten
    1. Danke Dir :-*
      Ich möchte wetten sie passen zu Deiner Stimmung ;-)

      Löschen