Dienstag, 25. Juni 2013

After Litha

Auch wenn die Stimmung irgendwie nicht so recht hervor kommen wollte hat es mich am Sonntag doch noch gepackt und wenigstens ein klein wenig habe ich die Gunst der Stunde (besser gesagt des Super-Vollmondes) in Kombination mit der Sommersonnenwende genutzt. Wirklich nichts aufregendes, aber schaut selbst...

Bei uns hier in der (Vor-)Stadt gibt es kein Sonnenwendfeuer, keine Mittsommerfeiern, keine Steinkreise, keine Hexenzirkel (jedenfalls nicht dass ich wüßte). Die größte Herausforderung ist und bleibt somit die Bedeutung (die eigene, innere) der alten Feste in die moderne Welt und vor allem unser eigenes Leben zu transportieren. Da muss man flexibel bleiben ;-)


Erstmal hab ich die Steine und Kristalle von meinem Altar
raus in den Regen gestellt.
Sonnen-, Wind- und Mondenergien sollten sie aufladen.
Desweiteren wollte ich ein Gläschen Mittsommer-Wasser auffangen.

 
Eines meiner Blümchen hatte einen Zweig gegeben
und ich dachte den könnte ich für Hekate
auf den sommerlichen Altar stellen.


Dann noch "der Rest" eines "angefangenen" Zaubers.
Doch irgendwie scheint seine Zeit noch immer nicht
endgültig gekommen zu sein...


Auch meine obligatorische Räucherung zu mischen
bekam ich noch Lust.
Sie bestand aus:

1 Lorbeerblatt
3 Prisen getrockneter Rosenblütenblätter
1 Prise Patchouli
3 Prisen Rosmarin
1 Prise gestifteltem Zimt
3 Stückchen Iriswurzel
5 Tropfen ätherisches Veilchenöl
4 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Da ich nach der für meinen Geschmack zu zart duftenden Beltane-Mischung diesmal gerne mehr Schmackes haben wollte, hab ich die beiden Sorten Öl hinzugefügt. Und siehe da: Wundervoll!

Noch im Mörser roch es herrlich blumig, würzig, fruchtig, sommerlich und wirklich stark.
Auf dem Stövchen dann verwandelte sich das Bouquet recht schnell in eine liebliche, süße, köstliche, nach Parfum, Urlaub, Kuchen und Früchten "schmeckende" Mixtur.
Empfunden habe ich dieses Aroma, wie es sich so in der Wohnung verteilte, als sehr kraftvoll, genau richtig abgestimmt, passend für die Anrufung / Ehrung von Göttinnen. Ein Eindruck von süßem Leben, der Fülle und Dankbarkeit machte sich breit. Perfekt! 
Diese Mischung ist in der Lage mich genau in die Stimmung zu versetzen, die ich mir gewünscht hatte.

Zur Zusammensetzung der Zutaten bzw. ihrer Eigenschaften habe ich folgende Eindrücke:

Lorbeer steht für Erfolg, Sieg, glückliche Vorhaben, Gewinne.
Rose natürlich ist erste Wahl in Sachen Liebe, Weiblichkeit, Göttinnen-Energie, Leidenschaft und Schönheit.
Patchouli empfinde ich als mystisch, Selbstbewußtsein stärkend, erotisierend, erdend, verbindend und Genuß fördernd.
Rosmarin ist heilsam, harmonisierend, gut für die Liebe und hat auch schützende Eigenschaften.
Zimt hingegen ist richtig feurig, sonnig, strotzt vor Energie, soll Wohlstand anziehen, Leidenschaft entfachen und Fruchtbarkeit mehren.
Iriswurzel schützt, verfügt über große Sanftheit und regeneriert.
Veilchen wirken Leben versüßend, harmonisierend, sind ein Zeichen für Fruchtbarkeit und weibliche (Lebens-)Kraft.
Zitrone steht klar für solare Energien, Wohlstand, Erfolg, positive Entwicklungen und Fortschritt.


 Tja, das paßte ganz wunderbar zu meinem noch unvollendeten bzw. nicht abgeschlossenen Ritual. Also gab ich nur eine kleine Portion aufs Stövchen und der gesamte Rest wurde in die Glaskerze mit dem Brief gekippt.


Da sollte es dann munter vor sich hin lodern...
Wollte es aber nicht.
Also zündete ich noch eine grüne Kerze an,
steckte sie in dem Glas fest -
und irgendwo auf halber Strecke ist sie versoffen.
Na gut, dann eben noch länger warten :-/


Na ja, wenigstens hab ich eine ordentliche Portion
Mittsommerwasser "ernten" können,
das ich jetzt das Jahr über für verschiedene Zwecke
einsetzen kann.

Kommentare:

  1. Die Räucherung hört sich super an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, ich konnte mich auch irgendwie gar nicht satt dran riechen :D

      Löschen
  2. Schön,....wenn es noch solche Rituale gibt......
    Es sollten immer mehr werden, die sich am Jahresrad orientieren und die Sabbate feiern.....
    Wünschen wir's uns einfach.....smile...
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du was Rosi, ich glaube das sind weit mehr heut zu Tage, als wir manchmal denken... ;-)

      Löschen
  3. Dann hat es also spontan doch noch geklappt mit dem Feiern, sehr schön. :D

    Was für wunderbare Fotos und die Räuchermischung hört sich wirklich gut an. Das mit dem Litha-Wasser find ich 'ne sehr schöne Idee! :)

    Hmmm, warten ist auch nicht meine Stärke, doch am Ende hat auch das Warten oftmals seinen Sinn... ;)

    Liebe Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß - aber ich bin doch so ungeduldig... ;-))
      Vielen Dank wg. der Fotos, aber da bist wohl Du die absolute Meisterin des Fachs ツ

      Löschen
  4. Bei uns vielen die ganzen Sonnwendfeuer buchstäblich ins Wasser. Es regnete, was nur runter kam. Schade!
    Aber in kurzen Regenpausen habe ich im Garten geräuchert.

    Viel Erfolg bei deinem Zauber!

    Liebe Grüße
    Alruna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier mag es irgendwie auch gar nicht mehr so richtig hell werden. Zwar regnet es heut mal nicht, aber nach Mittsommer schaut es weiß Gott nicht aus ;-)

      Vielen Dank für die guten Wünsche, Daumen drücken! =)

      Löschen