Montag, 25. März 2013

Bücher, Listen & andere Faibles

Ja, es gibt so ein paar Dinge im Leben, denen kann ich nicht widerstehen! =)
Und damit meine ich jetzt nicht nur Schuhe und Handtaschen :D
Ich habe einen ungeheuren Hang dazu, mich zu organisieren.
Listen, Post-it´s, To-do´s, Einkaufszettel, verschiedene Kalender & natürlich Notizbücher! Diese Dinge zählen alle zu meinen Leidenschaften.
Man könnte auch sagen es wären Zwangsneurosen, aber das klingt nicht nett! ;o)

Dazu kommt noch dass ich bekennender Amazon-Shopper & Serien-Junkee bin (wie Ihr hier sicher unlängst festgestellt habt) und Bücher einfach besitzen muss! Was ich gelesen habe muss auch in meinem Regal stehen, fertig. Ich könnte nie ein Buch verschenken oder gar verkaufen (ein Graus). Natürlich schenke ich gern Bücher, aber eben nicht meine eigenen. Jägerin und Sammlerin, ich sag´s ja. Sogar mit dem Verleihen der guten Stücke tue ich mich äußerst schwer.
Wobei das ziemlich untertrieben ist, denn bis auf sehr wenige Ausnahmen verleihe ich Bücher generell gar nicht. Auch gehe ich sehr sorgsam mit ihnen um. Es gibt Menschen, die sind noch penibler, knicken einen Einband nie (also in der Mitte auseinander, beim Lesen) oder verachten Markierungen. Da bin ich ganz anders, was meine Schwaten zu etwas noch Persönlicherem macht. Bei mir sind immer bunte Markierungen zu finden, kleine Klebezettel und teilweise mit Kugelschreiber sogar Randbemerkungen. Wieso auch nicht? Das Buch ist MEIN *.^

Dann sind da noch die Notizbücher. Ist es nicht herrlich? So wunderschön anzusehen und irgendetwas fällt mir immer ein, das ich darin verewigen möchte. Das ist so ein herrliches Gefühl, ein jungfräuliches Notizbuch aufzuschlagen... Es duftet so wundervoll nach Papier (deshalb bin ich u.a. auch kein Fan von ebooks) und ist LEER... Hat Platz für meine Gedanken, schöne Worte, Bilder, Erinnerungen. Nun ja, die ein oder andere von Euch wird sicher wissen was ich meine =)

Schöne Tassen sind ebenfalls eine Sucht, neuerdings wohl mehr und mehr die Hörbücher, besondere Kartendecks, Deko-Utensilien, Accessoires und duftende Naturseifen.
Und Kerzen, klar - wer braucht nicht ständig schöne Kerzen - für jede Gelegenheit muss was da sein, hihi!

Sein wir doch mal ehrlich. Das Leben ist da, um es zu leben. Genießen meine ich. Wieso also nicht auch den kleinen Herzenswünschen nachgeben, wann immer es geht? Es ist wundervoll anderen Menschen eine Freude zu machen und sich selbst genauso - nur leider heut zu Tage in gewissen Kreisen eher verpöhnt. Mir ist das egal, jeder soll dem fröhnen, was er liebt und braucht, um glücklich zu sein.

Das sind doch wirklich teilweise so spontane Highlights. Beispielsweise sprach neulich schon mal Hexe Claire auf Ihrem Blog davon, dass sie sich ein so tolles italienisches Kochbuch neu angeschafft hatte, von einer Nigella Lawson. Sie schwärmte davon wie oft sie die Rezepte schon nach gekocht hatte, dass sie alle samt lecker gewesen sein und vor allem meist mit wenig Aufwand verbunden. Das klingt doch super, oder nicht? 
Dazu muss ich sagen dass ich normal so der "Spontan-Rezepte-Sammel-Typ" bin. Ich sehe oder höre was, lasse es mir aufschreiben oder kopieren ect. Manchmal surfe ich auf Chefkoch. Aber bisher hat es nur in den aller seltensten Fällen ein Kochbuch in meine Küche geschafft.
Ich kannte die Dame jedenfalls nicht und fing an auf Amazon nach ihr zu suchen. Erst dachte ich noch ihr "Express-Kochbuch" könnte eher was für mich sein. Doch die Rezepte, von denen in den Rezensionen gesprochen wurde (wenn auch durchweg positiv) sprachen mich schon rein vom Hören nicht so an. Also ging ich doch wieder nach dem italienischen Buch gucken.
Und siehe da: Eine viertel Stunde der stöbernden Recherche später landete das gute Stück heute mittag in meinem Warenkorb. Basta! ;-)
Wieso auch nicht? Ernährung ist ja für mich derzeit ohnehin ein Thema und die Gerichte könnten wirklich mal was für uns sein. Wie soll ich die Rezepte auch im Netz finden, wenn ich gar nicht weiß wonach ich zu suchen habe?
Also schlägt in den nächsten Tagen eine Lieferung mit Futter-Inspiration bei mir auf, die ich Euch dann gern noch zeigen werde.
An dieser Stelle danke ich der lieben Claire für den Tipp!

Dann kam für mich wie gerufen die äußerst viel versprechend klingende Ankündigung auf die 30-Days-of-Lists-Aktion bei der wilden Wölfin, wovon ich ja gestern schon mal kurz erzählt hatte. Dafür musste natürlich ein neues Notizbuch her, sonnenklar! :O Nichts leichter als das - dachte ich... Musste dann aber doch ziemlich lange rum suchen, um eines zu finden, das auch wirklich meinen Vorstellungen entsprach. Jedenfalls bin ich fündig geworden und warte nun sehnlichst auf den Neuankömmling, der dann natürlich noch mit hübschem Nippes fleißig aufgehübscht werden möchte. Zeig ich Euch auch noch, (und dann werdet Ihr feststellen dass ich außerdem eine Vorliebe für das Froschkönig-Motiv habe) wenn´s da ist :)

Und was für Macken oder Spleens habt Ihr so?

Kommentare:

  1. Hoho, Nigella hat leckere Sachen auf Lager. Sie steht(natürlich) auch in meinem Regal! *ZWINKER*

    Schmunzelnde Grüsse
    Silberweide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätt´s mir doch eigentlich denken können, haha! ;-)
      Aber gut dass auch Du der Meinung wärst, ich könnte da fündig werden - ich freu mich drauf! =)

      Löschen
  2. Ich könnte mich auch mit hunderten neuer Bücher im Jahr eindecken - wenn ich keine arme Studentin wäre, die kaum genug Geld zum Leben hat. ^^ So muss ich halt schauen, dass ich Bücher tausche und verkaufe, um mir neue leisten zu können, sie aus der Bib ausleihe oder eben abstinent bleibe.

    Für mich ist Nahrung eine totale Leidenschaft. Seit ich vegetarisch lebe, ist Kochen und Essen der reinste Genuss. Ich liebe es, alles in den "Kessel" zu werfen, neue Rezepte zu probieren oder spontan zu kreieren, und sei es nachts um 22:00 nach einem 10h Unitag - für mich ist das Kochen und Essen frischer, gesunder Nahrung genauso entspannend und belebend zugleich wie Sex. Gemeinsam mit anderen Kochen und Essen oder über's Essen reden liebe ich auch. Und da es alles so schön gesund ist, nehme ich trotz viel Schlemmerei eigentlich auch nie wirklich zu (zu omnivoren Zeiten hatte ich immer mit Übergewicht und daher auch schlechtem Gewissen beim Essen zu kämpfen).

    Organisiert bin ich überhaupt gar nicht, leider. Ich bin froh, meine wichtigen Termine einigermaßen zu koordinieren und einzuhalten, aber ich vergesse ständig, was ich wann machen wollte oder sollte oder verschiebe Dinge auf morgen.

    Ansonsten sammle ich Bastelkram - bunte Perlen, Stoffe, Steinchen, usw. woraus man irgendwann mal was Kreatives machen könnte. Ich weiß meist im Vorhinein noch nicht was ich mit dem Material mache, hauptsache erstmal in die Basteltruhe packen.

    Auf deine Rezension zu dem Nigella-Kochbuch würde ich mich freuen!

    Liath

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich Zeit habe zum Kochen, dann gehe ich wirklich auch darin auf. Nur so auf die Schnelle, weil´s ein Muss ist, das ist nix für mich. Aber grundsätzlich finde ich Kochen und Backen auch sehr kreative und schöpferische Tätigkeiten, die ich liebend gern für mich entdecke und sie ausübe (Motto: öfter mal was Neues).
      Was die Bücher angeht, ich kaufe selber viel gebraucht, aber nur wenn sie in gutem Zustand sind. Vielleicht so zwei Bücher im Monat, mal nur eines, mal drei - je nachdem. Ich weiß selber wie das ist mit der Kohle, über so ein Thema wollt ich auch noch was schreiben....
      Und zum Punkto Organisation: Genau was Du anführst sind meine Gründe, Listen zu führen! ;-) Weil ich nämlich auch ständig schiebe, vergesse, umschmeiße. Wenn´s einmal notiert ist kann es wenigstens nicht verloren gehen! :)

      Löschen
  3. Welche Macken ich habe?


    Die gleichen wie du!! Ehrlich, das ist als hättest du mir aus der Seele geschrieben. Natürlich mit dem ein oder anderen kleinen Unterschied, aber sonst.... Schwester im Geiste ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich doch immer, dass wir uns hier alle nicht zufällig begegnen - sondern eben weil wir so einige Gemeinsamkeiten haben - und das ist auch total schön! :)

      Löschen
  4. Welches Sternzeichen bist Du eigentlich? Dieser "Ordnungs- und Organisationsinn" ist eher Jungfrauen zu eigen......oder?
    Ja,...auch das kenn' ich gut. Du präsentierst mir ein Buch auf Deinem Blog und kurze Zeit später such' ich's bei amazon (und kauf's)......kicher.....
    Und ich dachte eigentlich immer das "Sammeln" wäre uns DDR-Menschen in die Wiege gelegt....weil wir ja alles aufheben mussten......hätte man ja noch mal brauchen können.....aber jetzt seh' ich, dass es den "Jüngeren" auch so geht.......kicher.....
    Mit Kochbüchern hatte ich auch mal angefangen. Nur jetzt koch' ich halt nicht mehr viel.....
    Alles Liebe
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin Steinbock mit Aszendent Krebs. Aber die Böcke bzw. Ziegen sind ja auch für ihr eher "organisatorisches Wesen" bekannt ;) Wir versuchen häufig (wie ich das auch im Bekanntenkreis vielfach beobachten durfte) alles zu kontrollieren und in ordnung zu halten, das ist teilweise beinahe zwanghaft.
      Ich war schon als Kind eher eine Sammlerin. Inzwischen hab ich aber gelernt mich von "Überflüssigem" zu trennen und arbeite ja auch gerade in meinem Leben ganz bewußt daran, in verschiedenen Richtungen. Klammotten beispielweise, die nicht mehr passen, die müssen weg! Alles andere macht mich doch bloß depri ;-) wenn ich immer wieder daran erinnert werde.
      Und das mit den Büchern ist bei mir auch der Fall. Gerade in meinem Blogroll stoße ich auf viele tolle Vorschläge, auch mal im Forum oder so. Tja und dann mach ich mich auf die Suche. Ist ja auch eigentlich logsich. Haben "Gleichgesinnte" doch häufig einen sehr ähnlichen Geschmack.

      Löschen
  5. Ich bin bekennende Chaotin. Ich hasse Listen. Aber was die Büchersucht angeht, so war ich lange Zeit auch. Mittlerweile habe ich den Vorteil eines weniger großen Buchbesitzes erkannt (ich ziehe nämlich gerne mal um) und mich entschlossen, nur Bücher zu behalten, die mir auch etwas bedeuten, an denen mir liegt. Was mich nicht ansprach, darf mich auch wieder verlassen.
    Wenn ich könnte, wie ich wollte (finanziell und platzmäßig) würde ich Musikinstrumente horten wie bekloppt. Allein jetzt stehen hier schon ein Klavier, eine Harfe und ein Cello herum, neben diversen Flöten und allerlei Klapperkram versteht sich, und es ist eine ständige Sehnsucht, der ich nicht nachgeben darf. *seufz*

    Deine Leidenschaft für schöne, leere Notizbücher (paper blanks <3 <3 <3 ) teile ich uneingeschränkt. Und Kerzen! Immer her damit!

    Schuhe dagegen sammle ich nicht. Ich will ein Paar für jedes Wetter, an das ich mein Herz verliere und das ich dauerhaft tragen kann. Diese Haltung führte dazu, daß ich seit Jahren nur Entenschuhe an den Füßen habe, die sind nämlich haltbar genug für meine Loyalität. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt wo Du´s sagst... Ich brauch dringend neue Schuhe! :D Und meine Bücher bedeuten mir uneingeschränkt alle etwas! :)
      Aber wo Du jetzt in die neue Wohnung umziehst kannst Du ja auch wieder Bücher und noch mehr Instrumente horten! ;-)

      Löschen