Samstag, 24. November 2012

Das etwas andere Interview...

Schon vor einigen Tagen kam mir die Idee hier zu, 
bloß haut das ja alles unter der Woche nicht immer zeitlich so hin... 
  Aber nun bitte - Mitmachen ausdrücklich erwünscht!
 

*Wie bezeichnest Du Dich, bezogen auf Deine religiöse Gesinnung 
bzw. in welcher Kultur fühlst Du Dich zugehörig?
Ich würde mal sagen "freifliegende" Hexe trifft es ganz gut oder anders ausgedrückt "eklektisch".

*Monotheismus oder Polytheismus, woran glaubst Du?
Sagen wir mal so: Ich glaube an eine Ur-Schöpferkraft, aus der dann allerdings auch die Götter hervor gegangen sind. Somit glaube ich an Gott und die Götter. Wie ich mir das genau vorstelle, dazu werd ich mal noch separat was schreiben.

*Wie ist Diene Vorstellung vom Leben nach dem Tod?
Definitiv glaube ich an Reinkarnation. Was wir zwischendurch so machen kann ich nicht genau sagen, aber "die Lichter" gehen keinesfalls endgültig aus ;-)

*Zufall oder Vorsehung; glaubst Du an Schicksal?
An Zufälle glaube ich NICHT. Wenn Du jemandem begegnest oder Dir etwas geschieht, dann mit Sicherheit aus irgendeinem Grund. Aber ich bin auch der Meinung dass wir selbst die Meister unseres Schicksals sind, welches wir vor der Geburt bereits zu einem Großteil selber festgelegt haben.

*Welche Veränderungen wird das berühmt berüchtigte Jahr 2012 
Deiner Meinung nach wirklich mit sich bringen?
Bis vor Kurzem hatte ich ja tatsächlich befürchtet die Welt, wie wir sie kennen, würde quasi untergehen. Irgendeine globale Katastrophe, ob nun Krieg oder weiß der Teufel nicht was für ein Kataklysmus würde uns heimsuchen. Inzwischen bin ich etwas anderer Meinung. Ich schätze zwar immer noch dass einige Umwälzungen statt finden werden, aber nicht von heute auf morgen. Genau genommen sind wir ja schon mitten drin. Sowohl was die Natur angeht, als auch einen gewissen (sicherlich notwendigen) Sinneswandel. Wie genau das von statten geht und was dabei heraus kommt, warten wir´s ab... 

*Welche Formen der Magie sind Dir vertraut?
Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert. Mein haus-hoher Favorit sind und bleiben vermutlich aber ewig die Kerzenzauber. Ohne Flamme = kein Zauber, oder so ähnlich. Natürlich ist das Quatsch. Ich habe mich auch schon mal (sogar erfolgreich) an einer Sigille probiert, des Öfteren einfach mit den Elementen und Besprechungen gearbeitet. Knotenzauber finde ich zudem irgendwie sehr wirkungsvoll. Dieses ganze Verweben und Knüpfen hat schon was für sich, das gebe ich zu. Wunschmagie, Bitten und Beten, ich denke es kommt drauf an was die Situation gerade her gibt. Nur mit der Magie der leeren Hand kann ich eher weniger anfangen. Bin einfach ein zu plastisch, visuell veranlagter Mensch für derartiges.
Min. eine Kerze, ein Spruch (ganz wichtig: ohne entsprechende Worte läuft gar nichts), gerne auch noch Kräuterchen, Rauch und Öle, dann bin ich schon zufrieden :-)

*Hast Du einen besonderen Talisman, ein Amulett oder 
einen Glücksbringer, der Dich ständig begleitet?
Ja, in der Tat. Zeitweise wechseln meine Begleiter auch mal, bei Kristallen z.B. Mein silbernes Erzengel-Raphael-Amulett trage ich nicht mehr jeden Tag bei mir, wie eine ganze Zeit lang. Bin da lockerer geworden.
Aber meine Kette mit dem Pentagramm dran und nun auch dem Schlüssel, die nehme ich nie ab. Wirklich nur bei einer OP z.B., wo es gar nicht anders geht. Ansonsten hab ich gern mal einen Stein in der Hosentasche oder unter dem Kopfkissen bei Nacht, was halt grad so zu meiner Situation passt.

 

*Gibt es ein Symbol, das in Deinem Leben eine besondere Bedeutung hat?
Joa, das ist auch eher immer Situations-abhängig. Generell natürlich schon.
Das Pentagramm als solches, der dreifache Mond seit einiger Zeit und ja, man mag es kaum glauben - auch das Kreuz. Generell arbeite ich sehr gerne mit Symbol-Energien, weil ich sie als Träger äußerst effektiv empfinde und sie eben bestimmte Einflüsse bildlich darstellen.

 

*Möchtest Du uns vielleicht einen Deiner magischen Tipps 
und / oder Tricks verraten?
 Ich hab da jetzt nix spezielles parat, das ich hier öffentlich schreiben wollen würde. 1. Überleg Dir vorher die Konsequenzen Deines Handelns, 2. durchdenke Deine Wünsche gut, gerade wie Du sie formulierst und 3. schade niemandem (vor allem nicht Dir selber). Ach ja - Asche, damit kann man tolle Dinge anstellen ^^

*Wie lange folgst Du nun schon Deinem ureigenen, spirituellen Weg?
 Ok, wenn ich hier von "folgen" spreche, dann meine ich das Aktive. Die ein oder anderen Gedankengänge, Theorie und Ahnungen werden wohl schon lange da gewesen sein. Ich hatte mit 13, 14 Jahren angefangen mit Karten und Steinen, dann so um die 18 - 21 Jahre mal eine aktivere Phase, danach nahm es wieder etwas ab. Und so wie ich mich nun entwickle bin ich ungefähr seit vier Jahren min. unterwegs. Gedanklich und emotional wie gesagt, fühle ich mich diesem Weg schon sehr lange nahe und auch angekommen.

*Welche Themen in dem Bereich siehst Du eher kritisch und warum?
Diese Sache mit der Einverständniserklärung... Da muss ich ganz ehrlich sagen, komme ich nicht 100%ig damit überein. Ich persönlich bin der Meinung dass wir alle nach bestem Wissen und Gewissen handeln sollten und dies sei mir die oberste Regel. Ob Du da jetzt in jemandes Seelenplan eingreifst ohne dass es beabsichtigt war, eher zweifelhaft für mich... Dieser Faktor wird wohl vorab kalkuliert worden sein, wie ich meine. Und ansonsten wirst Du vermutlich keinen Erfolg vermelden können, so einfach stelle ich mir das vor. Kein vernünftiger Mensch steht daneben und sieht zu wenn jemand, den er liebt, leidet. Ob nun Mensch oder Tier. Wenn einer aus Gründen der Mitteilung oder Überzeugung keine "Freigabe" zur Intervention erteilen kann - ich würde nicht zögern, ehrlich gesagt. Wie bereits festgestellt; wenn´s um Heilung geht u.Ä. Mein Gewissen hinterher wäre schwerer zu handeln. Alles was ich vor mir selber (und meinetwegen auch höheren Instanzen) rechtfertigen kann (für mich ist dieses Wort keinesfalls negativ belegt) bzw. begründen, geht klar. Nur ich selber kann entscheiden, das kann mir niemand abnehmen.

*Kennst Du Deine Krafttiere und würdest Du etwas darüber erzählen?
Ich schätze es ist nicht schwer zu erkennen dass es bei mir die Eulen sind, aber auch Katzen und Krähen / Rabenvögel. Also ziemlich klassisch, was aber ja auch bezeichnend ist. Zwischendurch kommt mal ein Botentierchen vorbei geschneit, gerne Schmetterlinge oder auch das Fröschchen. Und auch wenn ich es nicht gerne zugebe, ich vermute mal meine ausgeprägte Angst vor Spinnen und Libellen hat ebenfalls gewisse Hintergründe... (buuuahhh)

 

*Achtest Du während "Deiner Arbeit" auf die Mondphasen? 
Zu welcher Zeit bist Du am liebsten aktiv? 
Was heißt achten... In letzter Zeit war ich ohnehin nur sehr wenig "praktisch" unterwegs, eher so innerlich oder ohne speziellen Zweck.
Ein Notfallzauber ist auch alle Male immer drin, Mondphase hin oder her.
Aber generell, ja - nutze ich sehr gerne die Vollmonde oder Neumonde.
Wobei´s auch´n bißchen davon abhängt was ich vor habe. Bin da ganz traditionell: Was loswerden = abnehmender Mond, was anziehen = zunehmender. Alles andere; aufsteigend, absteigend, rückläufig usw. - find ich zwar interessant, hab ich aber noch nie wirklich in meine Praxis mit eingebunden.


Wie steht´s mit Dir?

Kommentare:

  1. Den klau ich mal - aber nicht jetzt gleich, muß nämlich zur Arbeit. ^^ Super Foto das mit der Eule. =)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, danke :-) Das ist ein Standbild aus einem Video, daher die etwas magere Qualität. Aber ich fand´s auch einfach so cool, das war ein fabelhafter Moment...

    AntwortenLöschen
  3. interessanter fragebogen, den werd ich mir auch mitnehmen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, toll - ich freue mich auf Deine Antworten =)

      Löschen
  4. Den nehm ich mir auch mal mit :)

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das ist schön, das könnte ich auch mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  6. Das Bild mit dem Eulchen ist echt niedlich!
    Spannende Fragen (und Antworten), den nehm ich mir im Dezember mal mit. :)

    LG
    Liath

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, schön - da darf ich ja schon mal gespannt sein :-)

      Löschen