Sonntag, 22. Juli 2012

Das Orakel der Hexengeister

Zugegeben, der Name des Decks klingt ziemlich reisserisch. Aber ich muss sagen, die Karten sind absolut toll. Ich stieß durch Zufall vor Kurzem auf sie und bin nun total froh, dass ich sie habe. Von Anfang an gefielen mir die Bilder und (was ja wirklich nicht alltäglich ist) zu den Botschaften fand ich vom ersten Augenblick an Zugang.

Eigentlich war ich jahrelang nur auf Tarot-Karten konzentriert. Ich bekam meine (die für Jahre meine ersten und einzigen blieben) im Alter von dreizehn oder vierzehn Jahren von meinen Eltern zu Ostern geschenkt. Es war das Crowley-Tarot, das ich mir selbst ausgesucht hatte und auch noch immer sehr in Ehren halte. Wie bei den meisten Menschen kam auch bei mir eine Zeit, in der ich sie so gut wie gar nicht mehr anrührte. Nur wenn etwas mir wirklich auf der Seele brannte nahm ich sie zur Hand. Ich hatte schlicht und einfach die Erfanrung gemacht dass die Aussagen zutreffend waren und es gab viele Dinge die ich gar nicht so genau wissen wollte. 

Vor ungefähr ein / zwei Jahren dann kam ich irgendwie auf den Trichter mit den Orakel-Karten. Mittlerweile habe ich ganze neun Decks und ich nutze sieben davon auf jeden Fall sehr regelmäßig. Täglich ziehe ich meine Tageskarten, weil man damit einfach auf dem sichersten Wege in Übung kommt und ich für mich sagen kann dass es mir geholfen hat, durch die Routine, die Bedeutung der einzelnen Karten zu verstehen, auch ohne das entsprechende Büchlein zur Hand nehmen zu müssen.

Und ich glaube wenn man einmal mit den Orakel-Karten angefangen hat, kommt man nur schwerlich wieder davon los. Man fängt irgendwie an die verschiedensten zu sammeln und im Idealfall werden sie natürlich auch im Alltag genutzt.

Aber kommen wir mal zu dem Deck, um das es hier geht. Wie gesagt finde ich sie einfach so toll und irgendwie auch simpel bzw. eindeutig in ihrer Botschaft, dass ich sie hier gern mal vorstellen würde.


Die Karten sind von Anna Franklin und Paul Mason, bei Allegria erschienen. Das ist derselbe Verlag der z.B. auch die Karten von Doreen Virtue und ihrem Lebensgefährten heraus gibt. Es sind 60 Karten, die jeweils in vier Farben (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) unterteilt wurden. Es gibt in jeder Jahreszeit die Karten As bis neun, sowie Dame, Page, Königin und König. Diese Aufteilung erinnert mich doch sehr an das klassische Tarot. Außer natürlich dass es hier keine großen Arkana gibt. Dafür allerdings noch acht zusätzliche Karten, welche jeweils die einzelnen Stationen im Jahreskreis repräsentieren und hierbei "Feenfeste" genannt werden.
Hier habe ich mal eine kleine Auswahl der Bilder zusammen gestellt, damit man wenigstens einen groben Eindruck gewinnen kann:




Ich bitte die schlechte Bild-Qualität zu entschuldigen, aber die Fotos sind auf meinem Handy entstanden. Der Grund ist dass unsere Camera schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und irgendwie noch unschärfere Bilder macht :-P




Ich hoffe trotzdem dass sie ausreichen, um wenigstens ein bißchen was zu erkennen.




Die meisten Bilder zeigen Naturgeister und Wesen aus der keltischen Mythologie. Es gibt z. B.:
Leprechaun
Brownie
Pixie
White Lady
Der feuerspeiende Drache
Aine
The green Lady
Robin Goodfellow
The Elder Queen
The Oakman
Meerjungfrau
Wechselbalg
Banshee
The Lake Maiden
Selkie
Morgan le Fay
Phooka
Grim
Geisterhund
Jack Frost
Unseelie Court

Ich werd mal nicht alle aufzählen, ein bißchen Spannung muss ja noch erhalten bleiben. Falls sich jemand von Euch entscheiden sollte die Karten anzuschaffen: Ich persönlich kann sie wirklich nur empfehlen.
Nur eins noch: Es sei vielleicht erwähnt dass es sich bei der Symbolik um eine interessante, sehr fantasievolle Mischung aus Malerei und Fotomontage zu handeln scheint. Einige der Gestalten haben somit ziemlich "seltsam" anmutende Gesichter. Besser kann ich es leider nicht ausdrücken. Aber wie gesagt: Ich liebe das Deck und hoffe er ein oder andere findet vielleicht auch seine Freude daran!

P.S. Tricia & Rowan: Wie sehr ich doch darauf warte so einen Eintrag über Eure Karten verfassen zu dürfen... *hugs*

Kommentare:

  1. Darauf warten wir wohl alle. =) Das kommt schon noch. Die Karten sehen wirklich toll aus, ich fürchte, die wandern auf meinen Wunschzettel, wo schon so viel anderes tolles Zeug herumlungert. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön dass sie Dir auch gefallen, dacht ich´s mir doch! :)

      Löschen
  2. hallo :)
    schön hast dus hier.
    ich bin ja auch eine leidenschaftliche tarot und orakel sammlerin. ;)
    das hexengeister orakel interessiert mich auch schon länger, allerdings hat mir das "tarot der neuen hexen" von den gleichen künstlern nicht wirklich gefallen. ich mag einfach diese collage- bilder nicht, insbesondere die menschen find ich immer sehr befremdlich. sehr schade, denn das tarot war vom inhalt her wirklich toll, aber ich konnte mich einfach nicht damit anfreunden.
    LG, Frea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frea, freut mich sehr Dich hier zu sehen :)
      Für das Tarot der neuen Hexen interessiere ich mich eigentlich auch, spekuliere schon etwas länger und kriegs momentan nicht mehr. Tja und so stieß ich auf die Hexengeiser-Karten.
      VielenD Dank jedenfalls, schön dass es Dir hier gefällt :-)

      Löschen
  3. Ich habe das Tarot ...und benutze es eigentlich nie.
    Vielleicht könnte ich mich ja mit dem Gedanken anfreunden, es jemanden zu geben, der es sich wünscht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuiiii *hüpf* Du bist wirklich ein Schatz und ich krieg das wirklich absolut nicht momentan! Es gibt ein oder zwei gebrauchte über Amazon, aber von einem Fremden würde ich das ehrlich gesagt nicht wollen.
      Dann sag mir doch bitte was ich Dir im Tausch dafür Gutes tun könnte :)

      Löschen