Sonntag, 15. Mai 2016

Nachtrag zu den Energievampiren

Ich glaube ich muß mal noch ein paar Worte dazu sagen. Es möge bitte niemand dem Irrglauben verfallen wir wären hier bei Bibi Blocksberg oder gar Charmed. Denn SO funktioniert Hexerei natürlich nicht. Im echten Leben läuft das Alles etwas langsamer ab. Meistens jedenfalls. Dezenter würde ich nichtmal sagen. Es ist halt etwas anders. Diese Leute, von denen Ihr nicht möchtet dass sie Euch so nahe auf die Pelle rücken, werden selbstverständlich nicht von jetzt auf gleich Richtung einer einsamen Insel verschwinden. Das Neinsagen müßt Ihr "leider" trotzdem lernen, da führt kein Weg dran vorbei.

Häufig geht es aber auch genau darum. Ich habe die Erfahrung gemacht dass Neinsagen unter Einfluß des Schildes und somit auch meiner bewußten Hinwendung zum Thema und einer entsprechenden Entscheidung, sehr viel leichter fällt. Ihr werdet härter. Lasst Euch nicht mehr so einlullen oder beeinflussen. Und die Leute nehmen allerdings auch tatsächlich mehr Abstand. Als würden sie instinktiv etwas fühlen, was sie sich zurück ziehen ließe. Vielleicht nicht sofort und vielleicht nicht vollstänig. Je nach Umständen und Gegebenheiten begegnet Ihr ihnen ja womöglich weiterhin. Vielleicht am Arbeitsplatz oder so. Doch Euer Energiefeld wird anders ausstrahlen und sie Euch nicht mehr derart überrumpeln lassen. Bei anderen Menschen in Eurer Umgebung mag sich nichts oder nicht so viel verändern. Es geht aber ja auch um Euch höchst selbst und persönlich.

Das ist etwas, was Ihr Euch unbedingt klar machen müßt. Die Zeit Eures Lebens ist zu kostbar, um sie an Menschen zu verschwenden, mit denen Ihr Euch gar nicht wohl fühlt. Die Euch in gewisser (emotionaler oder geistiger) Hinsicht nichts geben, sondern eher ganz im Gegenteil belasten. Kommt Euch deshalb nicht vor wie ein A....loch, Ihr müßt nicht mit jedermann befreundet sein. Oder sucht Ihr eine neue Familie / neue beste Freunde / Kontakt? Dann mag das ja was anderes sein. Allerdings würden wir dann hier sicher auch grad nicht über Energievampirismuch sprechen, richtig? Im Freundeskreis ist es auch nochmal was anderes. Jede zwischenmenschliche Verbindung erlebt Phasen oder Momente, in denen man mal nicht einer Meinung ist oder sogar mal stänkert, sich nervt, keine Lust hat. Das ist völlig normal und in ordnung. Sollte sowas Überhand nehmen, dann solltet Ihr diese sog. Freundschaft überdenken. Denn womöglich ist sie nicht (mehr?) wie sie sein sollte. 

Was aber wenn jemand sich in Euer Leben schleicht / drängt / katapultiert, den Ihr dort eigentlich gar nicht so nahe haben möchtet? Und man mit freundlichem Nein sagen nicht weiter kommt? Oder mit anderen üblichen "Maßnahmen"? (von selber nicht melden, keinen Kontakt suchen, höflich Einladungen ausschlagen ect.) Dann kann dieser Schild eine echte Hilfe für Euch sein. Das macht man sicher nicht gegen echte Freunde oder Menschen, die einem wirklich am Herzen liegen. Es geht um die untergejubelten Verbindungen, die sich irgendwie verselbständigt haben, ohne dass man es eigentlich schnell genug gemerkt hat bzw. gar reagieren / gegensteuern konnte. 

Hinzu kommt noch Folgendes zu beachten: Es gibt sog. Energievampire, die unbewußt ein derartiges Verhalten an den Tag legen und solche, die es mit voller Absicht machen. Menschen mit schweren Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten können Schwierigkeiten haben Kontakte zu schließen oder dauerhaft Freundschaften aufrecht zu halten. Das ist eine Sache. Sie verhalten sich manchmal vielleicht auf eine Art, die missfällt oder nicht gut ankommt. Auch hier gilt wieder die Unterscheidung: Wenn es sich um eine jahrelange Freundschaft handelt, dann wirst Du sicher damit umgehen können und es auch wollen. Wenn dieser Jemand aber gar nicht zu Deinem Inner Circle gehört, wieso solltest Du dann damit umgehen können oder wollen? Das solltest Du Dir klar machen und für Dich bewußt entscheiden, wie es weiter gehen soll. 

Dann gibt es die chronischen Jammerer, die auf Mitleid und Zuspruch von Außen bedacht sind. Du verkommst dabei zum 24h-Sunden-Kummerkasten. Aber egal was Du sagst oder empfiehlst, nichts wird "gut genug sein" oder helfen. Halte soetwas unbedingt von Dir fern, wenn es sich nicht um eine nahestende Person handelt. Denn das zieht soviel Energie ab, wie Du es Dir kaum vorstellen kannst. Am Ende bist Du nämlich selbst schlecht gelaunt, traurig, ausglaugt und chronisch unzufrieden. Ich kenne sowas sehr gut, nicht gesund. 

Ganz fies sind die von der Sorte, die auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Sie verfolgen irgendein Ziel, wollen irgendwo besser dastehen oder in einer Gemeinschaft Fuß fassen und meinen, dieses bzw. jenes mit Deiner Hilfe / über Dich besser, schneller usw. erreichen zu können. Die spannen Dich ein, schmeicheln, bequatschen und sprühen nur so vor Übereifer. Hab Acht, wenn Du merkst dass es an Deine Substanz geht. Nur Du allein entscheidest mit wem Du Deine Zeit verbringst und wen Du in Dein Leben läßt. Alles andere wäre fatal.

Kommentare:

  1. Genauso ist es, liebe athena. Klar muss man trotzdem noch lernen "Nein" zu sagen, aber oft braucht man trotzdem noch zusätzlichen Schutz. Daran ist nichts verkehrt. Wer mal so einen Energievampir in seiner Nähe hatte, der weiss, wie das einem schaden kann. Da habe ich dann auch keine Bedenken, mich entsprechend zu schützen. Es ist schließlich meine Energie und mein Wohlbefinden und z.B. gerade "chronische Jammerer" nehmen ja überhaupt keine Rücksicht darauf, wieviel Energie sie einem abziehen und wieviel negative Energie sie einem auch dalassen, mit der man erstmal fertig werden muss. Da steht es jedem zu, sich so gut zu schützen, wie es nur geht.

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Exakt, das unterschreib ich gerne, liebe Clara. Vielen Dank für Deinen Zuspruch, Deine Meinung und natürlich immer wieder für´s Mitlesen. Es tut natürlich gut wenn frau sich wiederfindet und Bekräftigung bekommt, dass sie mit solchen Themen nicht allein da steht und eben kein A-Loch ist, nur weil sie nicht jedermann gleich mit offenen Armen in ihr Leben einlädt. Ich habe wirklich bis jetzt die allerbesten Erfahrungen mit dem Schild gemacht und kann Dir das, wie auch das Buch überhaupt, nur empfehlen. Gerade weil Du ja auch voller Inbrunst malst :)
      Ganz liebe Grüße und alles Gute weiter für Dich, bis bald!

      Löschen
  2. Oh ja, mit dem Nein sagen lernen sprichst du bei mir gerade einen ganz wunden Punkt an. Nein sagen und hinterher kein schlechtes Gewissen haben ist so eine Kunst für sich, vor allem weil es ja auch Energievamire gibt, denen wir aus familiären oder anderen Gründen nicht so einfach ausweichen können.

    Dein gemaltes Schutzschild finde ich übrigens sehr schön. Es strahlt auch auf den Bildern eine ganz eigene Kraft aus.

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar und den Zuspruch, liebe Miri!
      Ich kann insofern auch nur Dir diesen Schild bzw. das ganze Buch, nur wärmstens ans Herz legen und empfehlen. Wie Du gerade klingst wärest Du damit bestens beraten ;)
      Ganz herzliche Grüße und bis bald!

      Löschen
  3. Ach ja, sooo bekannt. :-/ Ich glaube, ich habe noch immer nicht gelernt, mich vollkommen abzugrenzen, aber immerhin lasse ich bestimmte Dinge mich nicht mehr persönlich berühren. Wenn jemand jammert, mache ich sein Problem nicht zu meinem. Und wenn jemand mich benutzen will, um seinen eigenen Mangel an Fantasie wettzumachen (es gibt echt Leute, die haben kein Leben, wenn sie nicht das eines anderen mitleben!), dann sage ich tatsächlich inzwischen Nein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut, ich bin stolz auf Dich! ;*
      Leider bin ich auch noch längst nicht so weit. Aber ich habe dafür erkannt, was ich bereit bin zu akzeptieren und was mir hingegen richtig gegen den Strich geht. Und wenn mir was zu viel wird, dann ziehe ich inzwischen einen rigorosen Schlußstrich. Mein Leben gehört nämlich mir und da lasse ich mir nicht rein pfuschen, gelle!? :*

      Löschen