Freitag, 8. April 2016

Willkommen im Leben!

Ich freue mich Euch heute an dieser Stelle eine frohe Botschaft überbringen zu können: Am gestrigen Tage hat um 18.25h das Glühwürmchen der lieben > Luana < das Licht der Welt erblickt! <3 Mutter und Tochter sind zwar natürlich noch im Krankenhaus, aber Göttin sei Dank beide wohlauf. Den Namen soll die frisch gebackene Mama Euch bei Gelegenheit auf ihrem eigenen Blog lieber selbst verraten, ich finde das ist ihre Ehrensache. Auch ggf. Einzelheiten. Das ging nämlich plötzlich alles so verdammt schnell, kann ich Euch sagen. Anderthalb Stunden vorher hatten wir noch telefoniert. Man kann also fast sagen die Silberweide und ich wären beinahe live dabei gewesen :D Die Gute war gestern mal wieder zu unserem monatlichen Treffen den ganzen Tag über bei mir gewesen. Selbstverständlich waren wir auf dem Laufenden und haben neben unserer ganzen Quatscherei ein kleines Frauenritual für Frau Wiesentau abgehalten.

Wie es häufig so schön paßt hatten wir ja gestern auch noch Neumond. Da brannte ohnehin den ganzen Tag die Hekate-Kerze auf meinem Altar, der ganze Tag stand unter ihrem Stern und somit sollte auch die Geburt unter ihrem Schutz stehen. Eine Geburtskerze mußte her. Der Einfachheit und Sicherheit halber bedienten wir uns eines weißen Ewiglichtes. Ritzten die Namen von Mutter und Kind oben in das Wachs, malten Symbole in den entsprechenden Farben auf die Hülle. Eine Mama mit Widder-Baby im Bauch, grünen Klee mit vier Blättern dran für Gesundheit, ein blaues Pentagramm zum Schutz, die Spirale der Göttin, eine Triskele... Auf das Wachs warfen wir Himbeerblätter, um den Muttermund weich zu machen. Die Kerze stellten wir ins Wasser, wie ein Kind im Fruchtwasser badet oder eine Gebärende in der Wanne liegen kann. Frauenmantel, Schafgarbe, Rosenholzöl, Lavendel und Brennessel sollten zudem unterstützend, schmerzlindernd, entkrampfend wirken. Luana sollte eine sichere, schnelle und möglichst schmerzfreie Geburt erleben. Zumindest sehr schnell war dann ja auch wirklich alles gegangen! Mensch, was waren wir erstaunt, als ich plötzlich die frohe Botschaft auf meinem Handy entdeckte. Die Kerze brennt noch immer draußen auf der Terrasse runter. Zunächst hatte sie auf meinem Altar gestanden, aber über nacht mußte sie dann natürlich ins Freie. Von dort aus verströmte sie weiter Licht, Liebe sowie gute Energien für das neue Erdenbürgerlein und ihre Mama.


Unter dem Zeichen neuen Lebens, erstarkender Energien und frischen Windes standen überhaupt die ganzen letzten Tage. Kein Wunder, ist doch das Ostara-Fest vorüber, sind die Osterfeuer ausgebrannt und überall knospt es, schlägt aus, blüht und grünt. Nachdem wir am letzten Wochenende dementsprechend unsere Balkone gekärchert und grund-gereinigt hatten, durften also vor ein paar Tage auch schon die ersten Blumen einziehen. Plötzlich ist es wieder farbenfroh und lebendig, wenn ich aus dem Fenster schaue. Das gibt mir richtig Auftrieb. Morgen wird die Erde noch besorgt und dann kann ich am Sonntag alles fleißg einbuddeln. Ich denke so langsam aber sicher geht der Dornröschenschlaf vorüber. Wer hat schon Lust diese bunte Pracht da draußen zu verpennen? 


Die letzten zwei Wochen habe ich es mir im Alltag einfach mal wieder richtig gut gehen lassen. Batterien aufgeladen und somit quasi eine stressige, kräftezehrende Zeit aus meinen Gedanken vertrieben. Habe Postkarten an meine Freundinnen verschickt, von denen drei auf Grund falscher Adressierung wieder in meinem Postkasten gelandet sind (wie blöd kann man sein?!), Babysachen für Luana geshoppt, ein heiß geliebtes Buch für die Silberweide und einige Dinge, die ich brauchte-wollte. War mit meinem Mann in seinem Urlaub bummeln, shoppen und lecker essen. Zum Frühstück verabredet mit lieben Bekannten und ins Mongolisch-Asia-Sushi-Restaurant von unseren Freunden eingeladen worden. Einfach genießen, freuen, leben, aus-kosten. Auch das ist Frühling, auch das ist Alltag, auch das ist Energie. Nahrung für Körper, Geist und Seele.


Die aufwallenden Frühlingsgefühle ließen mich mit dem Gedanken spielen, ob ich nicht mal wieder sonnen gehen sollte. Früher war ich permanent Solarium-gebräunt. Heute kommt der zarte Farbhauch aus der Tube. Denn obwohl ich so sehr Lust darauf hätte weiß ich, dass ich meiner Haut diese Tortur nach der jahrelagen Cortisonbehandlung eigentlich nicht mehr zumuten sollte. Statt dessen könnte ich ein wenig Joggen gehen. Ich bin nicht mehr so tachiekard wie noch vor einigen Jahren und den Medikamten- bzw. Hüftpölsterchen würde es sicher nicht schaden. Mal sehen zu was ich mich in der nächsten Zeit noch hinreißen lassen werde. Immerhin schmiede ich wieder Pläne, habe wieder Lust zu Unternehmungen, habe nicht mehr das Bedürfnis ganze Stunden und Tage rein vor der Glotze zu verbringen.

Statt dessen werde ich mich all der Lethargie mittels eines Reinigungsbades entledigen. Salbei mit rein, weiße Kerze dazu, Rauch. Da folge ich ganz der Empfehlung einer Karte von vor ein paar Tagen und den momentanen Eingebungen. Die Blockaden müssen gelöst und die Energien wieder in Fluß gebracht werden, damit magische Arbeit wie auch kreative Projekte leicht von der Hand gehen und umgesetzt werden können. Ich schätze die Zeit ist reif das Schneckenhaus zu verlassen und wieder in die Außenwelt zu drängen.


Einen  mir wichtigen ersten Schritt habe ich heute erst unternommen: Auf meinem Instagram-Account > athenaenodia < und meiner Facebook-Seite > Ruhrpotthexe < bin ich mit einer neuen Serie zu meiner Arbeit als Kartenlegerin gestartet. Zukünftig möchte ich dort Kartendecks vorstellen, Legemethoden erklären, einzelne Karten herzeigen, vielleicht Tageskarten ziehen usw. usf. Wenn Ihr Lust habt darüber mehr zu erfahren folgt mir doch einfach, ich würde mich riesig freuen!   Ob jetzt täglich oder wöchentlich oder immer mal bei Lust und Laune, wann und was ich zu den Themen poste werde ich jeweils ganz spontan entscheiden. Entweder ich lasse mich von meiner aktuellen Arbeit inspirieren oder ich überlege mir etwas, was vielleicht für Euch interessant sein könnte. Über das Kartenlegen an sich gibt es so viel zu erfahren, so ein Projekt ist über Jahre möglich. Ich habe so viele Kartendecks und somit Bilder, Persönlichkeiten und Eigenschaften oder auch Fragestellungen, da gibt es eine Menge zu erzählen.


Den Anfang habe ich mit meiner aktuellen Jahreskarte "Maeve" aus dem Göttinnen-Geflüster gemacht. Auf dem Blog hatte ich > an dieser Stelle < schon mal mehr dazu geschrieben. Weitere Infos könnt Ihr wie gesagt gerne auf IG oder FB entnehmen :) Die Silberweide meinte gestern noch zu mir dass ich schon so lange nichts mehr habe über das Kartenlegen in der Öffentlichkeit habe hören lassen. Da könnte man meinen ich würde es gar nicht mehr machen. Aber das stimmt natürlich nicht. Ich dachte nur - was soll ich da ständig drüber posten? Aber wieso eigentlich nicht? Nur weil ich nicht die Erste oder Einzige bin, brauch ich ja nicht darauf zu verzichten, oder? Immerhin ist es ein wirklich spannendes Thema. Es sind übrigens Termine frei und bis Beltane wartet noch ein ganz spezielles Angebot für meine Interessentinnen. Also scheut Euch nicht - raus mit jeder Frage! Ihr könnt das Kontaktformular auf > meiner Homepage < nutzen, wo Ihr aber natürlich auch meine Telefonnummer sowie E-mail-Adresse findet.

Kommentare:

  1. 1. ein sehr liebevoll beschriebenes Ritual und liebevoll abgehalten
    2. Immer her mit dem Wissen, alle Decks her und immer nur wenn DU LUST DARAUF hast
    3. Weißt Du nie, wer vorbeischaut und ob diejenige das schon kennt
    4. IST SOWiESO TOLL wenn Frauen magisch unterwegs sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    5. BITTE GRÜ?E MUTTER UND TOCHTER
    herzlich Ute aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir ganz ganz herzlich für Deinen Zuspruch und die guten Wünsche, Du Liebe! <3

      Löschen
  2. Mir geht es eigentlich ähnlich: Auch ich habe das Gefühl wieder zu Leben und nach Außen zu gehen - der Frühling tut sein Ding dieses Jahr, endlich ist er da :-)
    Ein tolles Ritual für das kleine Menschlein.
    Sei ganz lieb gegrüßt aus dem Bergischen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist doch schön zu hören!
      Ich wurde ja leider durch die Magen-Darm-Geschichte nochmal ausgebremst... Aber ich glaube bald kann ich durchstarten! :D
      Ganz liebe Grüße und alles Gute weiterhin!

      Löschen