Montag, 2. Februar 2015

WochenRückblick #125

Wetter: Schmuddelig und usselig. Schneeregen, Matsch, Regen, Wind. Ein bißchen Graupel und Hagel, einige verirrte dicke Schneeflocken auch, die aber direkt wieder schmolzen. Zumeist. Kalt und ungemütlich eben...

Gemacht: Nicht allzuviel irgendwie. Gebadet, gechillt, gelesen, fern gesehen, Bücher rezensiert, ein bißchen einkaufen gewesen und Haushalt gemacht. Ist auch irgendwie nicht so die Zeit für große Unternehmungen momentan. Das Wetter paßt nicht, die Stimmung war nicht die Allerbeste...


Gesundheitlich: Kann ich eigentlich nicht klagen. Ein bißchen Zwicken im Rücken, verspannte Schultern und einmal Kopfschmerzen, die sich aber durch einmal Tabletten nehmen bereits in Schach halten ließen.


Genossen: Warme Bäder, schöne Düfte, gute Bücher, Katzenschnurren...


Kreatives: Einige Kerzen-Rohlinge und Wachsornamente ausgesucht für unsere Imbolc-Feier am Samstag. Hoffe jetzt nur daß die noch pünktlich ankommen werden. Sonst stehe ich nämlich schon wieder ohne da -.-

Hexisches & Spirzi-Zeugs: Ein klein wenig Imbolc auf dem Altar einziehen lassen. Auf beiden eigentlich. Geräuchert, Kerzen angezündet usw. Den Elementen im Haus mittels Steinen, Wasser, Pflanzen und Rauch ein wenig mehr entsprechenden Platz eingeräumt. Ein Amulett weiter gegeben, das nun seit Wochen an der Familienkerze auf meinem Hausaltar gelegen hatte und das ich nun endlich für "so weit" hielt. Wie sich herausstellte war der Zeitpunkt wohl doch noch nicht wirklich gekommen...


Beauty: Wieder und wieder muß ich aus verschiedensten Gründen meinen Termin zum Nägelmachen verschieben :-/ Im Januar bin ich nicht einmal da gewesen. Langsam wird es wirklich mehr als Zeit dafür...

Gelacht: Auf die feine englische Art - aus reinem Sarkasmus. Aber auch über die Miezen.


Ausprobiert: Süßen Hugo mit Zitronenscheiben zu trinken, anstatt mit geeisten Himbeeren oder Limettenstückchen. Paßt gut, werd ich öfter machen.


Gegessen: Leckere Ofen-Frites mit Hähnchen natur und Landgurkensalat. Nudeln mit Hackfleischsauce. Einen mega-guten Döner. Rührei-Brötchen, Schnittchen, Toasts, ein paar Weihnachts- aber auch schon Oster-Süßigkeiten. Wenn auch nicht viel. Reis-Pfanne mit Hähnchen, Erbsen und Asia-Gemüse...


Getrunken: Hugo, Rotwein, Wasser, Kaffee, Blutorangen-Saft und Saft-Schorle. Ein Glas Cola...


Angesehen: Criminal Minds, Navy CIS, Special Victims Unit, Monk, Psych, CSI, DSDS...

Gelesen: Töchter der Mondin, Jambalaya und Am Rande der Dunkelheit. Da bleibt man echt dran. Alles Bücher, die man einfach nur weiter und weiter lesen möchte...

Gedacht: Womit hab ich das verdient...?


Gefreut: Meine Kollegin hat mal wieder beim dm was für mich aufgetan, das neue Duschgel von treaclemoon nämlich, was ich neulich nicht bekommen und wovon ich ihr erzählt hatte *-*


Geärgert: Bestimmt...

Gekauft: Öhm, ne. Ausnahmsweise mal gar nix.

Gelernt: Eine wie ich glaube für mich wichtige Affirmation.


101 Dinge: Müssen mal wieder neu angepaßt werden. Da sieht man mal wie sich doch die Umstände und Prioritäten über so einen Zeitraum verändern, verschieben und entwickeln...


Dankbar: Für die ehrlich gemeinte Frage meiner Freundin wie es mir geht. Für die meisten Menschen heut zu Tage ist das nichts mehr als eine Floskel. Eine ehrliche und ausführliche Antwort bin ich ihr übrigens noch schuldig. Die folgt auf unserem gemeinsamen, sträflich vernachlässigten Tagebuch-Blog. Hatten nur kurz ge-whatsapped. Was ja auch schon schön ist.


Und sonst so: Schnöhchens Befinden scheint sich deutlich verbessert zu haben *dreimal auf Holz klopft*. Zumindest körperlich schon mal. Rein nervlich gesehen und / oder geistig (wie auch immer) ist sie nach wie vor sehr schreckhaft und dreht sich dann schon mal wild im Kreis. Was ihr eben früher nie passiert ist. Heut zu Tage braucht man bloß nach der Heimkehr unerwartet vor ihr zu stehen, was genügenn kann, dass sie völlig panisch wird und unkontrolliert umher läuft. Immerhin klettert sie wieder auf die Abzugshaube (was uns natürlich auch ein wenig Sorgen bereitet...), weil sie dort so gerne schläft und treibt auch sonst schon wieder viel mehr Schabernack :-p


Ausblick auf die neue Woche: Nägelmachen *ähem*, Imbolc feiern mit Ana bei > Trish < und Ash, Einkäufe, Papierkram, Telefonate, ein paar Termine vereinbaren...

Kommentare:

  1. Ich kommentiere und schreibe selbst ja in letzter Zeit stressbedingt sehr wenig, aber: Ich mag Dein Blog ganz unglaublich. Da ist soviel Licht drin. :) Das wollte ich nur mal wieder gesagt haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaaawww, was für ein schönes Kompliment! <3
      Liegt vielleicht am Namen ;-)
      Aber ernsthaft, ich freue mich selbst darauf endlich wieder mehr (Gehaltvolles) zu schreiben und vor Allem auch mal wieder woanders mitzulesen. Das fehlt mir langsam echt. Ich bin ja gar nicht mehr auf dem Laufenden...

      Löschen