Sonntag, 28. Dezember 2014

Rückblick auf meine (Weihnachts)Woche #120

Das [Wetter] hatte es recht mild mit uns gemeint. Zunächst viel Regen und vor Allem nach wie vor Sturm. Das heiß ersehnte weiße Weihnachts-Fest gab es leider nicht. Dafür jedoch Frost, kalte Nächte und gestern tatsächlich dann: Schnee! Ich konnte es wirklich kaum glauben. Heute kam nichts Neues dazu, zurück behalten haben wir lediglich eine gute Portion Matsch auf den Straßen, aber auch das Weiß auf den Wiesen und Bäumen...


Die freien Tage kamen jedenfalls genau recht, mal so richtig die Seele zu streicheln. Lange Fernsehabende, leckeres Essen, Geschenke ausgepackt, viel gelesen, Restaurantbesuche, ausgiebige Einkäufe, Lichterschläuche angebracht, Baum aufgestellt, geschmückt und viele Stunden im Schlafanzug auf der Couch. Wie sich das gehört ;-) So haben wir´s [gemacht].


Seit dem Wochenende schon plagte mich jedoch direkt zu Anfang ein ziehen in der rechten Kopf- bzw. Gesichtshälfte. Ohren, Hals, Kiefer, eine vermeintlich geschwollene Mandel. Irgendwie Rundumschlag, keine Ahnung. Ob das jetzt an einer Zahnfleischentzündung lag, die ich mir dank einer harten Paranuß zugezogen hatte, oder doch vom Zug kam, in dem wir nach der Weihnachtsfeier noch quatschender Weise draußen in der kalten Nacht standen, ich weiß es nicht. Jedenfalls war ich vorsichtshalber beim Quacksalber des Vertrauens vorstellig geworden und hatte mir die nötigen Mittelchen verabreichen lassen. Inzwischen ist es zum Glück definitiv zurück gegangen, ausgeheilt jedoch nicht. Muß ich wohl mal weiter im Auge behalten, was sich da [gesundheitlich] noch so tut...


Trotz dieser und noch einiger anderer Widrigkeiten habe ich die vergangenen Tage absolut [genossen]. Das Zeitgefühl geht einfach verloren, wenn man sich nicht über Weckerschellen und Arbeitszeiten oder Termine, sondern über Kleiderwahl, Fernsehprogramm und darüber, was man am liebsten essen bzw. trinken möchte, Gedanken macht. Das ist schon ein tolles Gefühl irgendwo. Wenigstens einmal im Jahr, nämlich genau zwischen den Tagen, da brauch ich das. War schon immer so. Womöglich weil ich auch ein gebürtges Rauhnächtle bin, nehme ich diese Phase zum Batterien aufladen, treiben lassen und schwelgen  quasi "sehr ernst". Oder sagen wir mal besser, ich nehme sie gern als gegeben an...


Und weil die Feiertagsstimmung größtenteils so schön losgelöst und fließend von statten ging, hab ich mich gern inspirieren bis beeindrucken lassen. Von interessaten Kombinationen in der Küche, den Weihnachtsbäumen und Tischgedecken von Freunden, eigenen Ideen für [Kreatives] in der Zukunft. Die Gestaltung / Bemalung meiner Trommel beispielsweise, Rezepte für Desserts, Ritualgestaltung... usw. usf.


[Spirituell] gesehen hab ich mir gestern das erste Mal so richtig seit Jul Zeit genommen. Den Hauswächter in Ruhe geweiht, betrommelt, geräuchert, die Kerzen reichlich entzündet. Das tat unheimlich gut und hat mich so richtig mal wieder mit meiner eigenen Kraft in Verbindung gebracht. Ich glaube das mache ich einfach zu selten. Wieso haben wir Menschen es bloß so an uns, daß wir uns ständig auf das Außen konzentrieren, alles zer-grübeln und zer-dröseln, anstatt still und leise mal nach Innen zu gehen...? Bzw. kann das ja ruhig laut werden und opulent, bloß eben verschiebt sich der Fokus dann mal in eine... heilsamere Richtung. 


Außerdem war es endlich so weit, daß ich den lang ersehnten Friseur-Besuch wahrnehmen konnte. Erst hatte ich keine Zeit dafür, dann war dort der Terminkalender außerhalb meiner Arbeitszeit restlos belegt. Aber einen Tag vor Heiligabend hatte es dann doch noch geklappt. Also auch in Sachen [Beauty] = Ende gut, alles gut ;o)


Gut [gelacht] hab ich über die hingebungsvolle Liebe unserer Snowhy zu meinen neuen, selbst gestrickten Socken von > Beltane <. Als ich die das erste Mal an hatte, wurde ich schon in die Zehen gebissen :D Ein paar Stunden später ist mir dann warm geworden und besagtes Diebesgut lag unter den Kissen auf dem Sofa. Von dort aus ging es im Schnütchen quer durch die ganze Wohnung xD Sogar damit eingemümmelt eingeschlafen ist sie letzten Endes. Aber keine Sorge, sie ist sehr zaghaft mit ihnen und hätte nicht mal ein Fädelein gezogen.


Wie bereits angekündigt und auch gezeigt, haben wir dieses Jahr zum ersten Mal "seit Snowhy" [ausprobiert] einen Weihnachtsbaum aufzustellen. Auch waren wir sehr gespannt darauf wie unser Salem reagieren würde. Unterm Strich muß ich sagen daß die Katzen damit sehr viel entspannter umgegangen sind, als ich gedacht hätte. Es war zwar sichtlich aufregend und die ein oder andere Kugel wurde auch runter-gecatched, aber der Baum steht ;-))


Wie in jedem Haushalt, den ich so kenne, wurde auch bei uns reichlich [gegessen]. Heute habe ich zwar nicht so wirklich Appetit, aber dafür habe ich vorher zugeschlagen. Einmal waren wir vor Weihnachten noch unterwegs, da haben uns was bei McDoof gegönnt. Ich glaub ich hatte einfach nur zwei Cheeseburger gegessen. Nach dem Tannenbaum schmücken gab es ebenfalls ganz Unfeierliches, nämlich Pizza und Nudeln vom Lieferservice. Schlecht war offen gestanden tags drauf der Kartoffelauflauf mit Krabben und Champignons. Davon hätte ich mir außer Unmengen von Käse etwas mehr erhofft. An Heiligabend dann jedoch gab es unser traditionelles Weihnachtsessen: Schweinefilet-Topf in Pfefferrahm-Sauce, mit Knödeln, Spätzle, Rotkohl und Erbsen. Köstlich wie jedes Jahr! Am ersten Feiertag ging es diesmal ins Restaurant. Dort landete auf meinem Teller erneut Schweinefilet (Weihnachts-Karte halt), mit Hollandaise dazu, Champignons, Kroketten und Salätchen. Das war SO gut! Anschließendes Dessert konnte ich mir diesmal auch nicht wirklich verkneifen. Es nannte sich schlicht "Weihnachtstörtchen" und sah auf dem Teller für mich leider nicht so gut aus, wie es klang. Glücklicher Weise schmeckte es umso besser :) Am zweiten Feiertag hatten wir erneut unser Weihnachtsessen daheim, so daß ich gestern nur noch zu Ofenkäse greifen konnte. Und heute hab ich das Essen bis auf´s Frühstück gleich ganz ausfallen lassen. Rühreier, Brötchen, Toast, Sandwiches, Croissants, Passionsfrüchte, etwas Schoki und sogar Würstchen / Bacon gab es außerdem so über die Woche verteilt. 


Daß ich außerdem mehr als ein Glas Hugo bzw. Krimsekt [getrunken] habe brauche ich nicht zu erwähnen, oder? ;-) Kaffee, Hugo rosé, Lillet Wild Berry, Wasser und O-Saft, Latte Macchiato  - ja doch, ich hab es mir schmecken lassen!


Da die Zeit es hergab haben wir uns auch so einiges im TV [angesehen]. Ich glaub das krieg ich jetzt auch gar nicht mehr so alles auf die Reihe. Lief ja auch leider mal wieder eine Menge Schrott. Supernatural auf DVD jedenfalls schon mal. Dann Real Steel, diverse gediegene Weihnachts-Filmchen, Der Name der Rose (Klassiker schlecht hin), Special Victims Unit, und und und...


Ganz viel hab ich in "Das Jesus Video" [gelesen] und heute sogar auch mal wieder "Verzeih mir wenn ich fliehe". Ich glaube da noch ein paar Tage Freizeit bevor stehen, daß ich die beide noch im Weihnachts-Urlaub durch kriege...


Nach[gedacht] hab ich über Vieles und auch Karten gelegt, ist ja nichts Neues. Worüber im Einzelnen werd ich jetzt hier nicht ausschmücken. Wobei mir gerade einfällt daß ich ja auch noch einen Jahres-Rückblick schreiben wollte. Mache ich definitiv in den nächsten Tagen...


Als ich dann mit Hilfe der Katzen meine Geschenke auspacken durfte, hab ich mich natürlich so richtig [gefreut]. All die liebevoll verpackten Dinge *-* Hatte ich Euch ja hier auch schon das Meiste von gezeigt...


Daß ich mich wirklich über was [geärgert] hätte könnte ich hingegen nicht behaupten. Das wäre nicht das richtige Wort 3:o) Außerdem ist Weihnachten auch eigentlich nicht die Zeit im Jahr, um sich ärgern zu lassen.


Außer Lebensmitteln hab ich diese Woche ausnahmsweise auch mal so rein gar nichts [gekauft]. War ja alles da.


Ob ich was [gelernt] hätte wüßte ich ebenfalls nicht zu sagen. Es gibt blöde Zufälle, könnte man meinen. Obwohl ich an Zufälle ja eigentlich nicht glaube. Wer weiß, vielleicht muß ich mich dies bezüglich etwas Besseren belehren lassen :-p Manche Menschen sind wohl einfach sch---- Und daß mir Rinderfilet schmeckt. Das hatte ich von meinem Mann im Restaurant gekostet und muß zugeben, es war köstlich!



Zu meinen [101 Dinge]n hab ich hingegen mal wieder nichts Neues zu berichten. Wird Anfang des Jahres glaub ich auch Zeit nach dem Stand der Dinge zu schauen. Aber heute nicht. Heute wird noch relaxed!


[Dankbar] dagegen bin ich wie eh und je. Für ein schönes Weihnachtsfest im Kreise meiner Liebsten, mit Allem was ich brauche und mir wünschen könnte. Dafür daß wir gesund sind und daß wir uns haben. Für meine Freundinnen, die ebenso weise reden, wie sie zuhören <3


Morgen beginnt jetzt schon [die nächste Woche] und wir steuern mit riesigen Schritten zu auf Silvester. Was bedeutet daß zunächst die Wohnung auf Hochglanz gebracht werden muß, damit ich unsere Gäste auch rein lassen kann, hehe ;-) Dienstag steht der entsprechende Großeinkauf im Planer und auch zum Nägel machen geh ich morgens noch. Da es unser Hochzeitstag ist, werden wir den Abend dann wohl gemütlich ausklingen lassen. Gefeiert wird ja am 31. im kleinen Kreis, darauf freu ich mich schon. Joa, dann treffen wir am 02. wieder andere Freunde zum Frühstück und Geburtstag hab ich zum Schluß auch noch...

Kommentare:

  1. Jetzt mal frisch von der Leber weggeschrieben: Ich lach mich scheckig, Eure Schneekatze mit den Socken, hey das sind DEINE! :-))))
    Unfassbar! Aber genial. Ok sie dürften nach Mietzekatze riechen. Und nach uns - und und und.... ich hab sie nämlich aus dem Fundus gegriffen, in welchem ich Socken lagere, bis ich weiß, wer sie geschenkt bekommt!!! :D

    Ich wünsch Euch weiterhin eine tolle Rauhnachtzeit und einen guten Rutsch!
    ..und WANN hast Du nochmal Geburtstag? *flüster*

    Herzgrüße
    Beltane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, da sieht man mal was dabei heraus kommt, wenn man geschlagene zwei Wochen braucht um seine e-mails und Kommentare zu beantworten... *ähem' Also wo Du schon so lieb gefragt hast: Ich hatte am 04. Geburtstag ;-))
      Ja, mein Schnöhchen und ich, wir haben gleichermaßen Spaß an den kuscheligen Socken :D Ich hoffe daß Du und Deine Lieben ebenfalls gut rein gekommen sind und wünsche Dir nochmal ein wunderbar erfolgreiches und gesundes Jahr 2015! Alles Liebe und bis bald :-*

      Löschen
  2. Liebe Athena,
    nach langer Zeit wünsche ich Dir nun ein schönes neues Jahr.
    Ja, es gab eine Auszeit, mein Mentor hat diese Welt verlassen, doch nun bin ich zurück und auch bei ASCENDARY wird sich etwas tun. Ich würde gerne "Athena" auch als Dankeschön, die Hauptrolle lassen, bei dem was da die nächsten Tage kommt, wenn das okay ist.
    Die Fotos sind toll. Und ihr habt noch Schnee. Wir hier nicht mehr. *schnüff*
    Liebe Grüße
    Olli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Oli, es freut mich sehr mal wieder von Dir zu hören und daß es Dich in der bunten Blogger-Welt noch gibt - willkommen zurück!
      Ich freue mich auf ganz viel Neues von Dir und hoffe daß auch Du gut in ein hoffentlich glückliches und gesundes neues Jahr 2015 hinein gerutscht bist! LG und bis bald *winke-winke*

      Löschen