Montag, 10. November 2014

WochenRückblick #113

Wetter: Gemischt. Mal tiefster Herbst, dann wieder freundlich und sonnig. Kalte Luft, Wind, Regen, im Wechsel mit milden Temperaturen und blauem Himmel...


Gemacht: Mädelstag / Fotoausflug, gearbeitet, gequatscht, Kätzchen beschmust und bespielt, einkaufen gewesen im ober-tollen EDEKA Borken, geschlemmt, gechillt, genossen, Termine wahrgenommen, geplant, mit Snowhy bei der Tierärztin gewesen, spazieren gegangen, spontan auswärts gefrühstückt, Ärzte und Apotheken wg. meiner Medikamente abgeklappert...


Gesundheitlich: Für meine Verhältnisse lange Ruhe gehabt, aber jetzt zwei Tage mit Migränekopfschmerz rumgeplagt... Verspannungen, Wein, zuviele Milchprodukte und ein wenig Stress ließen da wohl grüßen...


Genossen: Alles erledigt zu haben, leckeres Spontan-Frühstück mit meinem Liebsten, Mädels-Tag...


Kreatives: Foto-Ausflug mit Evi und schönen Eindrücken...


Spirituelles: Kerzen-Ritual zur gesundheitlichen Unterstützung von Salem und Snowhy. Zum kleinen Opfer-Fest der Hekate eine Kerze draußen in der Laterne für sie entzündet und ihr einige... Gegenstände / Materialien auf dem Altar geweiht. Meine Kette mit dem Pentagram und dem Schlüssel trage ich nun auch wieder. Auf die Sachen komme ich am 16. dann nochmal zurück...


Beauty: Entspannende Bäder, Ansatz nachgefärbt, Gesichtsmasken, Peelings und Vitamine... gepflegte Vorwinter-Haut :-)


Gelacht: Schuldbewußt, diebisch, schelmisch... von Herzen!

(Aus)probiert: Drachenfrucht, die erste in meinem Leben. Wie soll ich sagen? Sie sehen so wahnsinnig hübsch aus... schmecken aber leider nach gar nichts. Wässrig einfach. Und sind dafür ganz schön teuer.


Gegessen: Zweimal Auswärts-Frühstück mit Rühreiern und Butter. Einmal sogar völlig omnivor mit Mett, Lachs, Käse, usw. Aber es war toll und ich habe nichts bereut! Kartoffelecken mit veganen Schnitzeln und Ofengemüse, gestern Mittag. Da habe ich auch noch einen Feta-Käse drüber gewürfelt, weil ich ihn noch im Kühlschrank hatte und er sonst heute abgelaufen wäre. Tete de Moine. Es ist Liebe! Ganz große! *-* Ein Bauernbrot mit dreifarbigem Cheddar. Maracujas, kleine Landgürkchen und veganen Käse vom Stück. Leider nichts für mich. Weder der nachgemachte Parmesan, noch der Edamer Style. Die Konsistenz hat einfach nichts mit Käse zu tun. Und auch nicht das Aroma irgendwie. Schade. Avocados wie Ei - mit Kala Namak - auf Brot. Drachenfrucht. Äppelchen. Veganes Schokizeugs. Einmal Currywurst Pommes Mayo. Einmal nur die China-Suppe. Am darauf folgenden Tag den dazu gehörigen Gemüseteller mit Reis. Einen Teller Kürbissuppe, den ich noch eingefroren hatte. Mädelsabend- Chips und solche mit Honig-Senf-Geschmack...


Getrunken: Wasser, Cafe au lait, Latte Macchiato, Kaffee mit Agavendicksaft und Sojamilch, Lillet Wild Berry, Honigwein mit Gewürzen und Drachenglut von Beerenweine...


Angesehen: Der Butler. Ganz toller, großartig besetzter Film, mit sehr krassen, aber auch herzerwärmenden Momenten. Criminal Minds, SVU, Grill den Henssler, Monk...


Gelesen: Ein paar Seiten im Gardner und heute ein Stück weiter in Needful Things. Vielleicht noch knapp 200 Seiten, dann hab ich das durch...


Gedacht: Hätte Dir ja auch mal eher einfallen können... -.-


Gefreut: Ganz ehrlich? Über den Einkauf in dem mega-genialen EDEKA-Markt. Einkaufen ist ja ohnehin immer so eine Sache. Und wenn es dann so ruhig abläuft, mit so einer mega Auswahl... Das ist echt einfach klasse.


Geärgert: Ja. Auch über mich selbst.


Gekauft: Viele wunderbare Lebensmittel in besagtem Supermarkt. Der echt die Strecke wert ist. ;o) Und Großeinkauf bei dm in Haltern. Auch der ist viel besser ausgestattet, ruhiger und größer als unserer in Dorsten. Da habe ich schöne Dinge bekommen und vor Allem Limited Editions, die ich sonst sicher wieder nicht hätte ergattern können ^^


Gelernt: Jau, ich glaube so einiges. Über meine Bereitschaft zu Veränderungen, mein Temperament und über Zusammenhalt <3 Und auch darüber was / wer mir wichtig ist und wer oder was eher nicht mehr so (und warum)...

  
101 Dinge: Läuft, würd ich sagen. Da tut sich grad so einiges.

  
Dankbar: Für wunderbare, gemeinsame Entscheidungen und Ideen für die Zukunft. Dafür, an einem Strang zu ziehen. Reinigende Gewitter.



Und sonst so: Der kleine Hautpilz von Snowhy und Salem wird gewissenhaft von uns behandelt. Ich hoffe es heilt auch bei ihr schnell ab. Die ostheopathischen Behandlungen und Massagen wirken nach wie vor wahre Wunder bei ihr. Ich glaube die Woche sollten wir nochmal hin gehen...



Ausblick auf die neue Woche: Arzttermin, Arbeit, Geburtstage und Planungen für unterschiedliche Angelegenheiten...

Kommentare:

  1. Pilz ist SOOO ähbäh. -.- Paßt bloß gut auf Euch selbst auf. Und SNowhy ist einfach das fotogenste Prinzesschen der Welt.:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa - meine Puppie-Schatz! *-*
      Ich hatte den Hautpilz ja damals schon - vom Kater eines Bekannten noch - so daß ich ihn schon nicht mehr kriegte - bzw. er nicht mehr ausbracht - als Snowhy schwer verpilzt bei uns einzog. Man entwickelt nämlich sehr schnell eine Immunität. Aber hatte sich ja eh erledigt. Waren ja Flöhchen >.<

      Löschen