Sonntag, 2. November 2014

WochenRückblick #112

Wetter: Spätsommerlich o.O Wer hätte jemals ein Samhain oder Allerheiligen mit etwas über 20°C und Sonnenschein erlebt..? Klar, die Nächte sind schon kälter und teilweise hatten wir Frost auf dem Rasenplatz hinterm Haus. Dennoch sehr mild, trocken und mit ganz viel Sonnenschein...


Gemacht: Spontan ein bißchen Halloween mit lieben Bekannten gefeiert. Verkleidete Kinder in Empfang genommen und ihnen Süßes gegeben, Haushalt, gechillt, Termine vereinbart, gekocht, ferngesehen, einkaufen gewesen, gearbeitet, meinen Papa am Grab besucht und ihm ein hübsches Gesteck gebracht, am freien Tag spontan mit meinem Schatz beim Mongolen essen gewesen...


Gesundheitlich: Gestern Morgen mit Kopfweh aufgewacht. Vermutlich lag es am Wein vom Vorabend. Sonst ging es mir eigentlich gut :)


Genossen: Freizeit, gute Laune, leckeres Essen, spontan zu sein...


Kreatives: In der Küche. Ich hab das erste Mal in meinem Leben Kürbissuppe selbst gekocht und fand sie auch noch selbst wunderbar lecker - toll! =)


Spirituelles: Obwohl wir Samhain ja schon vor einer Woche groß gefeiert hatten, am 31. nochmal was von meiner Kürbissuppe mit Rotwein für die Ahnen und Götter rausgestellt, sowie Trockenfutter und Leckerlies für die Katzen. Kerzen angezündet, überall die Laternchen erhellt und geräuchert. Dann wurde es eher unspirituell, aber dafür umso munterer :) Ich konnte auch deutlich spüren wie dünn der Schleier ist. Sei es mein Vater, oder auch noch ein paar andere Wahrnehmungen und "Zeichen". Es paßte wie es sich zu dieser Zeit gehört...


Beauty: Zum Nägelmachen gewesen. Die sind jetzt wunderbar rot-schwarz, Amarena heißt die Farbe. Das letzte Mal in diesem Jahr den Lack von meinen Füßchen runter gemacht. Einfach ausgespannt und genossen...


Gelacht: Ich wüßte eigentlich keinen Tag, wo ich das nicht täte. Zum Glück!


(Aus)probiert: Einen wunderbaren Rosewein aus der Pfalz bei unseren Bekannten. Der war so richtig herrlich süffig. Dann dieses feine Badebeutelchen namens Waldspaziergang von Kneipp. Duftet wirklich prima.


Gegessen: Zweimal meine eigene Kürbissuppe, hihi. Zweimal ungarisches Gulasch mit Nudeln. Zum Ahnengedenkfest gehört für mich einfach Schweinefleisch dazu. Köstlich! Einen halben Iskender-Kebap. Schnittchen und Brötchen, meist vegan belegt, aber auch mal mit Leerdammer. Etwas geschnittenen Mönchskopf hatte ich mir von der Käsetheke auch mitgebracht und den zwischen Kochen und Wein so weg geschnasselt. Ein Mini-Mars und zwei Mini-Lion. Vegane Lakritze und ein paar Halloween-Weingummis. Maracujas, Tomätchen und veganes Schokizeugs. Dann am Abend des 31. Pizza mit Garnelchen in der lustigen Runde. Surimi-Garnelen. Vegane Pilz-Tortellini mit Tomaten-Kokos-Sauce, hhhmmmm. Knusprig panierte Garnelen, Hähnchenfiletspitzen und Fisch mit Erdnußsauce beim Mongolen. Dazu natürlich Reis und gemischtes Gemüse...


Getrunken: Weiß-, Rose- und Rotwein :D Wasser, Kaffee mit Sojamilch und Agavendicksaft, einen Cappuccino von Emmi Caffe Latte und O-Saft-Schorle. Außerdem zweimal eine Coke...


Angesehen: The Day after Tomorrow, Criminal Minds, Grill den Henssler (wir lieben das total!), Law and Order SVU, gestern vormittag im Bett beim Gammeln GZSZ...


Gelesen: Ein paar Seiten in der Flow am Montag, mehr leider nicht. Und noch ein paar Artikelchen auf zwei Blogs...


Gedacht: An alle die, die nicht mehr hier unter uns weilen. Also von unserer Familie her und so. Auch Ängstliches, Witziges, "Zufälliges" und Schicksalhaftes. Wie heißt es so schön - et kütt wie et kütt?!


Gefreut: Z.B. über ein hübsches, unerwartetes Geschenk, das ich eines Morgens auf meinem Schreibtisch vorgefunden habe. Und ich wußte noch nichtmal womit ich das verdient hatte =) Auch über das neue Bild von Hekate, das ich mir von > Trish <, welche sie gemalt hat, gewünscht habe. Außerdem darüber daß wenigstens ein paar Kinder zum Süßes oder Saures bei uns angeschellt haben. Bei uns in der Ecke ist das nämlich noch nicht SO verbreitet. Wird aber jedes Jahr mehr. Dann hab ich noch ganz unverhofft von > Miri < ein Dankeschön mit der Post erhalten. Ein tolles Büchlein hatte sie sich ausgedacht und gestaltet, für die Teilnahme an ihrem Hexengarten-Sommer-Blogevent...




Geärgert: Listige Verwandtschaft, die erst immer hervor gekrochen kommt, laut auf die Brust trommelnd brüllt und dann doch wieder den Schwanz einzieht und keinen Ton mehr hervor bringt -.-


Gekauft: Ein wunderbares Herzchen-Gesteck für Papa aus weißem Reisig, das ich hatte mit ebenfalls weißer Heide und einer Eule dekorieren lassen. Dazu schöne Ewiglichter. Eine hübsche neue Winter-Bettwäsche von QVC, die bereits versendet wurde. Eine dreigestaltige Hekate-Figur, die es neu beim Figuren-Shop gibt, seit Samhain. So eine hab ich mir schon ewig gewünscht. Jetzt ist warten angesagt. Die Lieferzeit liegt momentan bei bis zu 4 Wochen. Hoffe daß sie pünktlich vor dem 16. eintreffen wird. Ich liebäugele da auch noch mit einer wunderschönen Athena, die mir wirklich gefällt. Weil sie genauso ausschaut, wie ich sie sehe. Die gönn ich mir dann vielleicht zu Weihnachten... oder zum Geburtstag... oder ich wünsche sie mir :D




Gelernt: Etwas über Wulfen, das ich vielleicht lieber nicht gewußt hätte >.<



101 Dinge: Da hab ich in der letzten Zeit ja mal so einiges "abgearbeitet". Wie z.B. das Treffen mit den Mädels und so. Gleich aktualisiere ich die Liste. Ich gelobe es ;o)


Dankbar: Für eine wirklich gute Woche und ein wunderschönes Wochenende mit meinem Liebsten <3


Und sonst so: Sir Salem hat zwei kleine kahle Stellen am Köpfchen, die wir derzeit mit Surolan behandeln. Entweder eine von Snowhy übernommene Pilzinfektion (sie hat das ja quasi chronisch, bricht aber bei ihr seit dem Kindsalter nicht mehr aus) oder vielleicht eine Futterunverträglichkeit? Abwarten was die Haarproben-Ergebnisse aus dem Labor sagen werden. Erste mikroskopische Tests waren negativ, aber es wurden noch Kulturen angelegt. Und da kann es bis zu vier Wochen dauern, bis etwas deutlich erkennbar wird.

Ausblick auf die nächste Woche: Überraschungspäckchen verschicken (ich nehm´s mir immer wieder vor), ein paar Gespräche führen und Termine wahrnehmen, Mädelstag mit > Evi <. Ihre beiden Fellmädchen werden kastriert und da wollen wir die Zeit sinnvoll nutzen, in der sie nicht da sind. Um sie abzulenken, natürlich, damit sie sich nicht zu sehr sorgt. Erstmal wird gefrühstückt und dann gehts bei trockenem Wetter mit dem Radel auf Foto-Safari. Bei Regen bleiben wir lieber auf der Couch und schauen DVDs ;-)

Kommentare:

  1. Nur gut, dass der Jörg wenigstens noch eine Kürbissuppe gekocht hat,....an seinem freien Tag,.....aus Bio-Anbau von einer Bekannten. Und irgendwie war mein Samhain schon zwei Tage früher......so irgendwie gefühlt....geräuchert und so....
    Ich grüß' Dich ganz lieb.....Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja auch schon eine Woche früher mit den Mädels gefeiert. Die Feste dauern ja doch von der Zeitqualität her immer länger an, als nur an dem einen Datum. Von daher. Jede zu ihrer Zeit :-)
      Hab noch einen schönen Herbst, wir lesen uns, bis bald!

      Löschen
  2. Der Figuren-Shop weckt bei mir auch immer Begehrlichkeiten. Mir würde die Odin-Statue noch ganz gut in den Kram passen :-)
    Liebe Grüße
    Alruna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die haben aber auch tolle Sachen, da könnte frau sich echt um Kopf und Kragen kaufen! ;-)) Ich werde als nächstes die Athena irgendwann einziehen lassen - die dreigestaltige Hekate kam inzwischen ^^ - und dann sehen wir weiter :D
      Hab eine schöne Woche und mach´s gut, bis bald!

      Löschen