Sonntag, 26. Januar 2014

Rückblick auf meine Woche

Jetzt sitz ich hier und schniefe und bin irgendwie schlapp... Abgesehen davon dass wir diese Woche viel geschafft haben, unterwegs waren und die Tage lang, hab ich mir ganz offensichtlich was eingefangen. Draußen kalt, drinnen warm, da kommt man schon mal ins Schwitzen und dabei dann in den Zug... Ich kann´s grad so gar nicht gebrauchen. Aber wer kann das schon?
Auch die Migräne hatte sich leider mal wieder bemerkbar gemacht, gleich zwei Tage lang hatte ich wieder Spaß und musste irgendwie durchhalten. Mit Tabletten und dem Gedanken an Besserung... Abgesehen davon macht sich die Reduzierung meiner Cortison-Dosis [gesundheitlich] bemerkbar. Ob das als positiv oder negativ zu bewerten ist wird sich noch zeigen. Nach zwei Jahren Dauer-Einnahme merke ich jetzt sehr deutlich was das Zeug in meinem Körper alles gesteuert und beeinflußt hat. Besonders auffällig ist nun die Müdigkeit. Es gab Phasen, da wußte ich gar nicht mehr was das ist. Ich konnte nicht schlafen und wenn dann nur sehr wenig. Stand permanent unter Strom und rannte teilweise durch die Gegend wie Speedy Gonzalez. Jetzt bin ich sehr häufig müde, schlafe abends früh oder mir fallen die Augen zu, während ich eigentlich eine spannende Serie schaue. Hoffentlich verstoffwechselt mein Körper jetzt die Nährstoffe nicht auch langsamer - das würde ja noch mehr Gewichtszunahme bedeuten - Katastrophe! Wobei meine Ärztin mir gesagt hat ich würde jetzt langsam wieder schmaler werden und mich mit Sicherheit auf kurz oder lang fühlen wie neu geboren. Ich will es hoffen.

Wie gesagt, wir haben eine Menge [gemacht]. Neben den üblichen Sachen, wie Hausputz, einkaufen und so, waren wir bei IKEA, auf unserem Trip zum Jammertal, hatten viel Besuch, haben gequatscht und überhaupt irgendwie viel on the road.





Was natürlich bedeutet dass wir auch mal wieder viel auswärts [gegessen] haben. Ich muss gestehen das mit der Ernährungsumstellung o.Ä. muss noch ein paar Tage warten. Im Trubel des Alltags ist es gar nicht so leicht, jedenfalls ohne sich einen Arm und ein Bein auszureißen, wie man so schön sagt. Dafür haben wir allerdings beschlossen dass wir demnächst mal einen vegetarischen Monat einlegen wollen. Zuerst hatten wir über vegan gesprochen, aber für den Anfang war es uns dann im Laufe des Gesprächs dann doch zu "radikal". Bei einem Blick auf mein Essen in den letzten Tagen bleibt jedenfalls einiges zu wünschen übrig. Auch wenn ich daheim frischen Salat mit Körnern, belegte Brötchen & Co. gemacht habe. Einmal hatten wir Chili con Carne in einer tollen Suppenbar, die wirklich auch sehr ausgefallene Sachen anbietet. Da werde ich sicher noch das ein oder andere kosten. Tags drauf hatte ich dann selber auch Chili auf dem Programm, wovon wir gestern noch den Rest aufgegessen haben. Diese Woche also nicht Schnitzel-, sondern Chili-lastig ;-) Außerdem hatte ich einen Hot-Dog bei IKEA (Pflichtprogramm), Schnitzel mit Pizrahmsauce und Pommes, einmal Döner, Bratkartoffeln mit Rührei, die leckeren Zimt-Schnecken vom Schweden, nach denen ich so süchtig bin und noch andere Naschereien...





[Getrunken] hab ich allerdings, wie meist, nur viel Wasser, Cafe au lait, Milch und Saftschorle. Ach ja, bei IKEA außerdem Preiselbeer-Brause, zum Döner ein Uludag und zum Chili gab´s ne Fritz Cola.

Bei dem vielen Gerenne hab ich die sehr wenigen ruhigen Momente wirklich  [genossen]. Davon brauch ich dringend mehr! Außer abends mal ein entspannendes Bad, zum Runterkommen oder auch einfach mal bewußt ein Päuschen einlegen, war da nämlich eigentlich (gefühlt) nichts drin.


Ja doch, ein paar Seiten hab ich tatsächlich hier und da mal [gelesen]. Ein wenig in Holunder Liebe, ein wenig in der Nordischen Mythologie und der Land Apotheke gestöbert. Zu wenig Blogs.

[Kreatives] gab es bis auf meinen ersten Eintrag in das tolle Journal von der lieben > Tamesis < eigentlich nichts. Aber immerhin ist es ja ein Anfang. Und wunschgemäß hab ich hier auch die Frage für Euch:


Dafür habe ich auch wieder was Neues [ausprobiert / gestestet]: Zum Einen die etwas reichhaltigere (für mich könnte es allerdings noch mehr sein) "Anti Age Augencreme Orchidee für reife und anspruchsvolle Haut" von Alterra. Die riecht sehr dezent und angenehm und fühlt sich eigentlich auch klasse an auf der Haut. Zieht schnell ein und hinterläßt kein Spannungsgefühl, Jucken oder Brennen.
Dann gab´s noch im Schweden-Shop für mich Kalles Original. Eine Kaviar-Creme für auf´s Brot. In Kombination mit saftig-weichem Bauernbrot einfach genial! Die meisten fänden es vermutlich mega-widerlich, der Geruch ist auch echt ein wenig... stark ;D Auch eine Art schwedischer Parmesan-Verschnitt durfte mit ins Körbchen wandern. Der ist von der Konsistenz her etwas weicher, schmeckt aber sehr ähnlich. Für mich sehr gut - Daumen hoch!

Im TV gab´s abends meine üblichen Verdächtigen. So habe ich The Mentalist, Criminal Minds, Navy CIS, Vampire Diaries und auch DSDS [gesehen]. Außerdem eher zufällig einen Film mit Robert Redford, den ich wirklich klasse fand - die letzte Festung.

Draußen hingegen wird es nun doch eher etwas ungemütlich. Das [Wetter] brachte kühle Temperaturen, teilweise Frost, etwas Regen, aber auch mal Sonne. Und obwohl in weiten Teilen des Landes jetzt der Schnee herein bricht rechne ich für uns irgendwie nicht mehr damit.

Was mich auch direkt zum Thema [Spiritualität] führt. Denn gestern habe ich bei einem Blick aus dem Fenster auf die Terrasse doch tatsächlich das erste Mal Imbolc nahen sehen. Also ich konnte es spüren. Bisher weigerte ich mich strikt bei dem Gedanken es bald schon zu feiern, geschweige denn überhaupt nur meinen Altar umzudekorieren. Aber gestern dann plötzlich... konnte ich fühlen dass die Sonne schon Kraft hat. Und dass in mir etwas passiert ist. Die Erde bricht auf, Knospen bahnen sich ihren Weg. Auch in mir. Jetzt ist es okay, der Frühling darf kommen =) Und als Zeichen meines guten Willens hab ich auch mein Imbolc-Schäfchen schon mal aus dem Deko-Schrank geholt.

  

[Gekauft] hab ich mir ein paar Kleinigkeiten beim Möbelschweden (Duftkerzen, Gläser, Untersetzer, ein Tablett, Fressalien) und auch einige Teile bei Rossmann...



Zwischendurch hab ich mir mal [gedacht] "ich komme mir vor wie ein Papagei" oder auch "ob ich was sage oder China fällt ein Sack Reis um". 

Das läßt natürlich schon darauf schließen dass ich mich über etwas [geärgert] habe. Aber nu ja. Es war eigentlich keine große Sache, dennoch war ich "not amused".

Aber natürlich hab ich mich auch [gefreut]. Meine To-do-Liste schrumpft zusehends, es gab gute Nachrichten, spontane Besuche, unkomplizerte Einigungen. Ich denke ich kann wohl absolut nicht klagen.

Wenn zwei Leute die gleichen Bedürfnisse haben, dann ist es wohl noch lange nicht dasselbe... :-/ Das hab ich [gelernt]. Man könnte es auch so ausdrücken: Sagen und tun sind offensichtlich zwei Paar Schuhe.

Was die [101 Dinge] angehet, so hab ich immer noch auf dem Ticker stehen dass ich meine Liste frisieren und hier mal eine Wasserstandsmeldung abgegen will, was sich innerhalb des ersten Jahres (das ist nämlich um) jetzt so getan hat.

[Dankbarkeit] ist nach wie vor ein großes Thema. An jedem Tag und sowieso immer, eigentlich. Aber manchmal beginne ich mich zu fragen ob nicht auch das zu weit gehen kann...?

[Ansonsten] merke ich zusehends dass ich bald mal wieder dringend etwas mehr Zeit für mich brauche. Oder für uns, daheim. Einen ganzen Tag mal ohne Verpflichtungen und Termine. Sonst werde ich unzufrieden, fühle mich leer, bin reizbar und ausgelaugt. Das kann es nicht sein.




Mein [Ausblick auf die nächste Woche]... sagt: "Bleib cool!" ;-)
Jetzt noch unten Wohnzimmer und Gäste-WC putzen, dann fertig machen für die Einladung zum Sonntagsessen bei unseren friends.

Kommentare:

  1. Das Snowhy-Schaf-Bild - *gröhl* Das ist super! Und wie hast Du dieses allerletzte Pseudoauqarell gebastelt? Sehr sehr hübsch!

    Ja, wenn Ihr arbeitstechnisch mal so richtig fest auf dem Boden steht demnächst, müßt Ihr auch regelmäßig Urlaub planen bitte. Das gehört dazu. *umarm*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte?! o.O Das sagst Du mir? ;-P
      Neine ernsthaft, ich weiß schon was Du meinst (wenn bitte mehr bei den zwei Engeln...).
      Das Bild hat meine Freundin mit einer Handy-App gebastelt, ich glaube die heißt MemoryCam...

      Löschen
  2. Ikea stand bei mir in den letzten Wochen auch auf dem Programm, sogar mehrmals. Jetzt hab ich's dann wieder für eine weile gesehen... ;)

    Die Snowhy ist auch wieder totaaaaal süss, knuddel sie mal so richtig von mir. =)

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag Abend.

    Herzliche Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das mache ich doch liebend gerne! =D
      Eine gute neue Woche und Alles Liebe auch für Dich! :-*

      Löschen
  3. Ist grade Migräne-Wetter. Ich bin diesmal mit Müdigkeit davon gekommen und versuche wieder, etwas kürzer zu treten.
    Wir schauen dieselben Serien an (außer DSDS). Bei mir gab es noch Arrow, Grimm und Lost Girl dazu :-)
    Gute Besserung
    wünscht Alruna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Müdigkeit - da sagst Du was...
      DSDS schaue ich übrigens auch nicht so regelmäßig, aber wenn nichts anderes läuft find ich das schon gut.
      Grimm hab ich früher auch immer gesehen, aber inzwischen hat mein Mann keine Lust mehr darauf und das ist eine Serie, die ich verschmerzen konnte ;-)

      Löschen
  4. Dein Artikel ist so wunderbar lebensnah. Da hab ich auch so ein paar Lieblingsserien, kicher! Liebe Naturhexen-Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mache den Rückblick schon eine ganze Weile so mit Tagebuch-Charakter und hab mich richtig dran gewöhnt :) Freut mich, dass es Dir gefällt.
      Eine schöne Woche noch und Alles Liebe! )o(

      Löschen
    2. Sag mal, schreibst Du auch ein Blog, Naturhexe?
      In Deinem Profil wurde mir jetzt nichts angezeigt...

      Löschen