Sonntag, 3. November 2013

Rückblick auf meine Woche

Es ist Sonntag und ich taue gerade meinen Gefrierschrank ab, toll! Natürlich würde mir ein Haufen Sachen einfallen, auf die ich  gerade mehr Lust hätte, aber wenigstens ist es dann jetzt weg und ich habe erstmal wieder ein Jahr oder so Ruhe :D Außerdem war es ganz gut so, ich habe doch noch so einige vergessene Vorräte entdeckt, ähem... Wieder ein Punkt abgearbeitet auf meiner [101 Dinge] Liste jedenfalls. 

 
Dazu ist ja heute auch noch Neumond. Hekates Kerze brennt hier neben mir auf dem Altar und ich werde ihr im Laufe des Tages auch noch eine Kleinigkeit kredenzen. 

 
Letzte Woche nach dem Rückblick hatte ich übrigens endlich mal wieder einen Blick auf DIE LISTE geworfen, aber besonders viel zum Abstreichen gab es irgendwie gar nicht. Diesmal wird das schon etwas anders aussehen. Immerhin ist Samhain gewesen und ich habe es ja sogar gebührend gefeiert mit meinen Freundinnen :) Da war also in Punkto [Spirituelles] diesmal doch einiges los, ich hatte ja schon darüber berichtet.


Aber was hab ich sonst noch so die Woche über [gemacht]? Gestern abend mit unseren Freunden verbracht, Fotos bearbeitet, gefuttert, zugeprostet. Vorher hatte ich die Wohnung schon geputzt, so dass nach dem Kochen heute mittag der Rest des Tages zur freien Verfügung steht, jawoll :))
Bis dahin verging mal wieder alles wie im Flug irgendwie. Feierabend, Einkäufe, chillen auf der Couch, ein heißes Bad nehmen, Schmusen mit den Mietzen, das ein oder andere Mal die Karten befragt - um an Samhain dann endlich die entscheidenden Antworten zu erhalten. Das sollte wohl so sein...


Was man im Vorbeifahren oder beim Aus dem Fenster schauen so vom [Wetter] mitbekam war durchweg herbstlich, ungastlich - und von der Couch aus betrachtet somit auch sehr gemütlich ;-) Richtig heftigen Sturm hatten wir, Regen, Dusternis, umherwehende Blätter, genau der richtige Rahmen also für die Stimmung rund um Allerheiligen...


Anläßlich dessen hatte ich meinem Papa ein schönes Gesteck [gekauft] und mein Hexenkalender, der bereits seit dem 01.11. läuft, ist auch angekommen.





[Gesundheitlich] hatte mir die durchgemachte Nacht mit den Mädels von Donnerstag auf Freitag ganz schön die Biouhr durcheinander gebracht, was mein Körperchen sogleich am folgenden Tag mit Kopfschmerzen honorierte. Nun ja, war schon zwei Wochen her, dass ich die letzte Tablette brauchte und ich weiß ja auch woher es kam. Heute allerdings zwickt es im Hals und die Nase fühlt sich erkältet an. Solche Anwandlungen hatte ich immer mal wieder die Woche über, aber das ist ja auch kein Wunder im Herbst. Von daher gerade erstmal heiße Zitrone [getrunken] 



Ansonsten gab es wie üblich ganz viel Wasser, Cafe au lait, Latte Macchiato, Tee und gestern abend auch Hugo. An Halloween hatte ich mich doch sehr zurück gehalten und nur ein oder zwei kleine Gläschen "Liebeselixier" getrunken. Hinter diesem wohlklingenden Namen verbirgt sich übrigens ein recht starker, aber auch leckerer Erdbeerwein. Und ein Gläschen Sherridans gab es auch, dann hatte ich aber schon genug.


Statt dessen hatte ich mich lieber ans gute [Essen] gehalten. Da gab es ja unsere improvisierten Nudeln mit Thunfisch-Oliven-Tomaten-Sauce, sowie anschließend die ersten Bratäpfel meines Lebens - yummy kann ich nur sagen!


Die Woche über hatte ich außerdem zweimal Nudeln mit Gulasch, zwischendurch viel Schoki, aber auch mal lecker frischen Salat mit Vollkorntoast dazu. Hähnchen-Nuggets vom Stand, belegte Brötchen, Käsespätzle (improvisiert und irgendwie nicht wirklich gut gelungen), Eier, Gurke, Tomate, Nudelsalat von meiner Freundin und natürlich die derzeit heiß geliebten Schnitzel ;-)






Wirklich [genossen] habe ich die gemütlichen Feierbende mit meinem Mann und den Katzen auf der Couch...




...das [Lesen] in meinen Büchern sowieso. Mit "Totenblick" bin ich fast durch. Wirklich nur noch zwei, drei Seiten hab ich übrig. Auch mit "Schlank im Schlaf" bin ich weiter gekommen. Ansonsten gestöbert in Katalogen, der "Land Apotheke" und der "Land Zauber".



[Gesehen] hab ich dafür nur die Kocharena und ein bißchen Zeugs nebenher. Also nichts so richtig angeschaut irgendwie. Kein Wunder, denn von Navy CIS und The Mentalist laufen derzeit nur noch Wiederholungen und Criminal Minds hab ich nicht geschafft, weil ich ja mit Feiern beschäftigt gewesen bin :)

Gestern hatte ich außerdem noch meinen Ansatz gefärbt. In Sachen [Beauty] sei ansonsten nur bemerkt dass meine Nägel diesmal irgendwie alle total kaputt gehen (gerade habe ich mir beim Versuch einen dicken Eisbrocken abzuknibbeln den rechten Daumennagel abgekloppt) und ich daher dringend einen früheren Termin bei meiner lieben Nageltante brauche ;-*

Das erste Mal [probiert] hätte ich beinahe am Donnerstag Abend die Kürbissuppe, aber das wurd ja leider nix. Dafür waren die Bratäpfel umso besser und die sind für mich ebenfalls eine Premiere gewesen.

Außer wie man diese zubereitet und dass Kürbissuppe eigentlich ganz einfach geht, habe ich nur einen Haufen bürokratisches Zeugs über Steuern & Co. [gelernt]. Und beim Kartenlegen nochmal wieder sehr viel mehr über mich. Über mein Leben. Und über meinen Weg. Alles davon ist sehr bereichernd gewesen und war für mich persönlich wirklich wichtig.

Am meisten [gelacht] haben wir definitv bei unserer Samhain-Feier, aber auch gestern abend ist mal wieder keinerlei Langeweile aufgekommen. Außerdem fand ich den hier nicht schlecht:



Ich habe sowohl über die Zukunft, als auch die Vergangenheit viel nach[gedacht]. Und mich gefragt wann mein Ritual von Februar vollbracht sein wird bzw. für mich sichtbare Resultate bringen wird... Ich fühle dass es bald soweit sein könnte und das verschafft meine unheimliche, diebische  Freude ^^

Rein objektiv betrachtet war vermutlich [kreativ] nicht allzu viel los. Außer natürlich der improvisierten Abend-Gestaltung am Donnerstag =) Trotzdem hab ich ein wenig... gebastelt und gewerkelt.



Wahnsinnig gefreut habe ich mich natürlich über die tolle Kette, die ich von Feona und Ash anläßlich Samhain geschenkt bekommen hatte. Aber auch über das süße Bild mitten in der Nacht, das mein Mann mir von der Heimatfront schickte =D





Dafür hab ich mich ein paar Mal auch ziemlich [geärgert], z.B. als so eine doofe Kuh (pardon) uns ankeifte wir sollen den Wagen weg fahren oder sie wolle uns anzeigen, weil da sonst die Feuerwehr nicht durchkäme o.O Hallo?! Das war ein riesiger, öffentlicher Parkplatz und wir standen daneben! Aber egal, das war eben auch am dämonischen Montag, wo ohnehin allerhand sehr ominöse Geschehnisse berichtet und erlebt worden sind. ;o)

Ich bin nach wie vor wahnsinnig [dankbar], jeden Tag. Zeitweise so sehr dass mir beinahe die Tränen kommen. Dies bzgl. hatte ich so viele Gedanken und Gefühle, die ich eigentlich gern mal in einen Brief packen würde. Vielleicht mach ich das sogar. Die Worte finden sich im Alltag manchmal nicht, oder es wären zu viele. Wie schnell vergißt man, was man alles sagen wollte. Aber beim Schreiben ist das einfacher... Hauptsächlich geht es mir dabei übrigens gerade um meinen Mann. Dem ich vermutlich viel zu selten sage oder zeige (aber wie sollte dass auch möglich sein) wie viel es mir bedeutet, dass er mit mir durch Dick und Dünn geht...

[Ansonsten] würd ich sagen die Woche war doch sehr von Samhain, den Vorbereitungen und der entsprechenden Atmosphäre geprägt. Was mir überaus gut gefällt - denn wie sagt man so schön: Every Day is Halloween! :D

Mein Gefrierschrank ist nu auch beinahe gänzlich enteist - bei all dem Geklirre und Getropfe von tauendem und fallendem Eis komme ich mir vor wie im Film "Ice Age - jetzt taut´s", haha! Aber eine ganz schöne Schweinerei ist das irgendwie schon. Also jede Menge nasse Handtücher, Wasserpfützen und so. Nicht zu vergessen die schmierigen Bierreste überall, pfui! Das allermeiste, also beinahe alles, hab ich weg geschmissen. War jetzt ohnehin zum Glück nicht mehr so viel drin. Jetzt hab ich sauberen Platz, den ich emsig wieder befüllen kann. Denn Fleisch, Brot, Fisch und Gemüse auf Vorrat kann man ja eigentlich nicht zu viel da haben, oder?

Wenn ich Richtung [nächster Woche] schiele denke ich spontan dass ich unbedingt ins Nagelstudio muss, meinen Großeinkauf bei Rossmann erledigen und ein Kleid kaufen. Mehr hab ich grad noch gar nicht auf dem Schirm. Aber das reicht mir auch irgendwie grad, schließlich werden die Abende zusehends kürzer.

Kommentare:

  1. ....das mit dem Gerierschrank....steht mir demnächst auch noch bevor.
    Da ich immer viel bei bofrost kaufe, wir Brötchen, Pizzen usw meist für den täglichen Gebrach im Eisschrank haben, kann ich leider nicht alles aufbrauchen und dann abtauen.....Wir karren dann immer alles verbleibende Gefrierzeugs zu meinen Eltern, wo es einen Tag bleibt und am nächsten Tag wieder zurückkommt.
    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche wünsche ich Dir.
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gute am Winter ist ja dass es eiskalt draußen ist ;))
      Vielleicht kannst Du die Waren mit Kühlakkus zusammen in einem Wäschekorb auf dem Balkon platzieren oder so? Ich glaube das ist schonender als die Hin- und Her- Fahrerei...
      Bei mir waren ja drei Flaschen Bier geplatzt und die dunkelbraune Brühe überall rein gesickert :-/ Zum Glück hatte ich nicht mehr SO viel eingefroren. Einiges hab ich von daher wegwerfen müssen, andere Sachen direkt verbraucht (z.B. Kroketten).
      Viel Erfolg jedenfalls! ;o)

      Löschen