Freitag, 21. Dezember 2012

Speis & Trank (den Göttern sei Dank...)

Bestimmte Zutaten, ihre Düfte und Geschmäcker sind sowohl vom christlichen Weihnachtsfest, als auch dem heidnischen Yule einfach nicht mehr weg zu denken. Ich mische ja bekanntlich alle Einflüsse munter drauf los....

Da wären köstliche Gebäcke wie Pfeffernüsse, Vanillekipferl, Gewürz- & Lebkuchen, die auf Grund ihrer besonderen Aromen einfach perfekt in diese festliche Zeit passen. Und natürlich leckere, kunterbunt bestreute oder schokoladen-überzogene Plätzchen, die gehören doch einfach dazu! 
Nicht zu vergessen: MARZIPAN - danach bin ich geradezu süchtig!

Auch Glühwein ist so eine typisch winterliche Spezialität, die aus jedem schnotter-kalten Weihnachtsmarktbesuch eine feucht-fröhlich, gemütliche Angelegenheit macht. 

Sicher etwas neuzeitlichere Getränke, die aber inzwischen ebenfalls absolut dazu gehören sind Kakao mit Schuß (Baileys oder Amaretto), Eier-Punsch, Grog und Eierlikör. Genauso etwas moderner sind die allseits (besonders bei Kindern) beliebten Schokoladen-Nikoläuse und Naschwerke in bunt-glitzernden Verpackungen. Oder jaaa - die Hexenhäuschen aus Lebkuchen mit Smarties, wie toll die immer ausschauen =)

Sicherlich schon traditioneller und ursprünglicher sind unabdingbare Weihnachtsteller-Schätze wie Mandarinen oder Zitrusfrüchte generell und Nüsse jeglicher Art. Orangen, Zimt, Äpfel, Trockenobst - es gibt genügend Möglichkeiten natürliche Leckereien auf den Tisch (oder in ein Opferschälchen) zu bringen; sei es für ein Duft- oder Geschmackserlebnis. 
Weihrauch, Myrrhe, Pinie, Wacholder, Nelken, Muskat, Piment - die Liste ist lang (länger) und verheißungsvoll....
 

Um ein individuelles, traditionelles und trotzdem modernes Mittwinter zu gestalten, wie ich es mag, braucht es ja eigentlich gar keine Anleitung.
Nur Freude im Herzen und die, die wir lieben...

Frohe Feiertage und ein besinnliches Weihnachtsfest
für Euch Alle! 

Kommentare:

  1. Wir machen zu Weihnachten immer traditionell Rosinenstollen, Früchtebrot und/oder Gewürzkuchen - und natürlich Butterplätzchen. Außerdem gibt es heißen, gewürzten Wein oder Met und natürlich viel Tee. Nüsse, Orangen und derlei gibt es auch immer vorrätig, darauf könnte ich auch nicht verzichten.

    Leider finde ich Marzipan scheußlich, obwohl das sogar vegan wäre, hmpf ...

    Ich hoffe, du hast ein schönes Fest.

    Liath

    (PS: Die zweite Grafik wird nicht angezeigt, stattdessen steht da "Bitte nicht verlinken".)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stollen mag ich leider überhaupt nicht, obwohl das ja sehr traditionell ist. Aber Gewürzkuche liebe ich und Met natürlich auch ;-)
      Danke für den Hinweis mit der Grafik.
      Wünsche Dir und Deinen Lieben auch ein schönes Weihnachtsfest und Alles Gute :)

      Löschen
  2. Guck mal...Spam...*zeigt nach oben*

    Ich liebe Weihnachtsschnubeleien und mit Marzipan und Nougat habe ich immer was zum Freuen.
    Und "Baileys" wird die Tage nochmal selber gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spam?! Wo denn? B-P
      He, he - gelöscht! Pfui sowas!

      Baileys wollt ich auch erst noch machen, aber irgendwann reicht´s dann doch ;D

      Löschen