Mittwoch, 26. Dezember 2012

Sonnenwend-Räucherung "Mithras"

Ganz einfach herzustellen, dafür aber sehr passend und quasi aus erster Hand ;)
 
Ihr benötigt:
 
3 Gewürznelken
1 Bröckchen Zitronenweihrauch
1 Stückchen Honigweihrauch
 
 Da ich auch nur durch eine Schnüffelprobe auf einem Mittelaltermarkt und im Netz auf den griechischen Honig- bzw. Zitronen-Kloster-Weihrauch gestoßen bin, könnt Ihr sicher auch improvisieren, falls vermutlich nicht grad zur Hand.
Dafür würde ich einfach dem vorhandenen Weihrauch ein wenig Honig hinzufügen oder halt mit ätherischem Öl aromatisieren.
 
Die Menge reicht für einen Durchgang auf dem Stövchen und riecht auch so schon sehr intensiv. Aber wer mag kann es ja auch mal auf Kohle ausprobieren, mach ich sicher auch nochmal. Der Duft ist würzig, fruchtig, sonnig, süß und einfach "julig" ;-)

 
Hail Mithras!
 
 
Das Bild steht auf meinem Mittwinter-Altar.
Ist es nicht wundervoll?
Eigentlich handelt es sich um eine Grußkarte von Briar.
 

Kommentare:

  1. Ja hallo, das klingt aber lecker. Wie kommst Du denn auf Mithras jetzt? =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dürfte sich inzwischen beantwortet haben, ne ;-)
      Und ja, ist wirklich total lecker! =)

      Löschen
  2. Da hat er ein leckeres Rezept. :)
    Den griechischen Zitronen-Klosterweihrauch habe ich auch hier. :)
    (Und Tanne, der übrigens auch absolut grandios ist.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh klasse, mit Tanne klingt herrlich! Wo hast Du den denn ergattert?

      Löschen
    2. Auf dem Weihnachtsmarkt in der Kölner Altstadt hatte tatsächlich der Räuchermann meines Vertrauens einen Stand. Bei dem habe ich auch meistens mein Rosenöl geholt.

      Löschen
    3. Ach schade, das ist natürlich etwas weit für mich :) Der vertreibt nicht zufällig auch online?

      Löschen