Samstag, 23. Juli 2016

Von Heilpflanzen, Seelentröstern und der Welt hinter dem Sichtbaren

Heute möchte ich Euch noch ein ganz besonderes Werk vorstellen. Es ist eines, das Ihr nicht auf Amazon oder sonst wo kaufen könnt, sondern nur bei der Autorin direkt. Neben den Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten von 49 heimischen Heilpflanzen erzählt es aus dem Leben. Einem Leben mit dramatischen Wendungen und extremen Schicksalsschlägen. Das Leben der Autorin. Geprägt von Verlusten, eigenen Nahtoderfahrungen und einer immerwährenden Verbindung zur jenseitigen Welt. Dorthin, wo die Seelen der Verstorbenen noch lebendig sind, wo es Heilung gibt für Kummer und Schmerz, wo die Erinnerung an die eigenen, bereits gelebten Leben wohnt.

Das Buch von Sonja Sacher ist wunderschön mit bunten Zeichnungen der jeweiligen Pflanzen durchsetzt,  auf hochwertigem Papier gedruckt, in einer kleinen, wenn auch nicht zu kleinen Schrift. Es liest sich sehr angenehm, ist für das Auge so hübsch wie übersichtlich gestaltet, 166 Seiten stark. Aber nicht klein und dünn, sondern in einem wirklich ordentlichen Format.

Die Kapitel wechseln sich quasi eins übers andere zwischen der Lebensgeschichte von Sonja und den Heilpflanzen ab. So kann der Leser auch für sich selbst entscheiden, die Geschichte ggf. auszulassen. Ich weiß zwar nicht wieso man das machen sollte. Denn die diversen Tiefschläge und Ereignisse haben ja gerade erst dazu geführt, dass sie sich mit den Pflanzen auseinander setzte. Aber jeder ist anders. Manch einer mag sich ängstigen oder von den schlimmen Geschehnissen über Krankheit und Tod nichts hören wollen. Dann kann man es halt überspringen. Aber ich sehe ein Buch gern als Ganzes, genau wie den Menschen dahinter.

Sonja habe ich auf Instagram kennengelernt. Sie ist dort als @diekraeuterwerkstatt zu finden. Auf diesem Wege könnt Ihr via PN oder Kommentar Kontakt zu ihr aufnehmen und das Buch bestellen. Gerne könnt Ihr Euch auch bei mir melden und ich stelle Euch weitere Kontaktdaten zur Verfügung. Sonja hatte sich seinerzeit dagegen entschieden einen öffentlichen Weg über Amazon ect. für die Vermarktung zu gehen und das Buch im Selbst Verlag heraus gebracht. Es ist ihre Geschichte, die sie auf eine ganz eigene Art verarbeitet hat und das wollte sie nicht so ausschlachten, so anonym vermarkten.

Für das Buch habe ich inkl. Porto 18,35€ bezahlt. Ein absolut angemessener Preis. Neben der Rechnung erreichten mich auf lavendelfarbenem Briefpapier hadschriftliche Zeilen sowie eine (selbst gesammelte und zusammen gestellte) Kräutermischung zur Sommersonnenwende, die ich sowohl für die Zubereitung eines Tees, als auch zum Räuchern verwenden könnte. So habe ich es dann auch gemacht. Die Kräuter verbreiteten fast eine Woche lang jeden Abend einen herrlichen Duft in unserem Schlafzimmer und ein Gefühl von Sommer pur.

Sonja hat sich am Ende mit ihrem Schicksal angefreundet und mit dem Gedanken an den Tod arrangiert. Sie weiß heute, dass es ein Leben nach unserer physischen Existenz gibt und hat viele Erkenntnisse für sich gewonnen. Ich denke jeder Mensch macht seine eigenen Erfahrungen und zieht daraus die eigenen, subjektiven Schlüsse. Wir alle verwenden womöglich verschiedene Begriffe, erklären uns den Weg, die Irrungen und Wirrungen des Daseins auf unterschiedliche Weise. Und doch sind wir uns im Klaren, dass es etwas Größeres gibt, einen Plan, ein Netz, etwas Universelles und ewig Gültiges.

Was die Beschreibung der Pflanzen angeht, so empfinde ich Sonjas Werk als besonders wertvoll. Nicht nur dass wir sie alle in unserer Umgebung irgendwo finden oder im eigenen Garten bzw. Balkon selber anbauen können. Sie beschreibt sie auf eine fantastische Weise. Sie blickt in ihre Seele. Erkennt an, dass eine Pflanze mehr als die Summe ihrer Inhaltsstoffe ist und der Einsatz je nach Mensch und Umstand auch einfach intuitiv erfolgen kann. 

Die Pflänzchen werden also beschrieben und in ihrer Wirkungsweise vorgestellt. Undzwar einerseits was körperliche Beschwerden und somit handfeste Anwendung angeht. Andererseits jedoch geht es um Hilfe bei psychischen Tiefs und seelischen Belangen. Ganzheitlich eben. Die wirklich einfache Herstellung von Tinkturen, Tees, Duftkissen, Badezusätzen oder Salben wird absolut alltagstauglich beschrieben. Das alles kann wirklich jeder nachmachen, ohne sich vorher wer weiß was für Kenntnisse angeeignet haben zu müssen.

Um Euch noch ein wenig neugieriger zu machen und weil ich es ja immer so halte, habe ich noch ein paar entsprechende Zitate heraus gesucht:

"Für mich ist seither nichts mehr so, wie es einmal war.
Nach diesem Schicksalsschlag boten sich mir nur zwei Möglichkeiten:
an all dem Schmerz und der Trauer zu zerbrechen
oder mein Schicksal anzunehmen, versuchen,
Kraft daraus zu schöpfe und mich endgültig mit dem Tod 
zu versöhnen."

"Ich wähle die Pflanzen aus, die mir intuitiv in den Sinn kommen.
Es kommt folglich bei der Wahl eines Heilmittels
mindestens genauso auf die Intuition wie auf die Zusammensetzung
der Inhaltsstoffe an."

"Es scheint, als hätte Mutter Natur auf all unseren Wiesen
und Feldern blühende Fußabdrücke hinterlassen,
als würde sie ein prunkvolles Fest feiern,
zu dem wir herzlich eingeladen sind."

"Früher als die Menschen noch im Einklang mit der Natur
und den Jahreszeiten lebten, waren Stress-Situationen
die absolute Ausnahme. Und wenn sie aus der Ruhe kamen,
ging es um elementare Belange, wie zu wenig Nahrung,
Naturgewalten und die Bedrohung durch wilde Tiere oder Feinde."

"Ich jedoch finde, wenn nichts sicher ist,
ist dafür alles möglich. Und dies muss ja nichts Schlechtes bedeuten,
ganz im Gegenteil."


Kommentare:

  1. Ich hätte durchaus Interesse, aber leider keinen Instgramm account. Es wäre schön wenn ich dennoch zu der Autorin Kontakt aufnehmen könnte.

    Schön das du uns immer wieder interessante Menschen vorstellst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Kommentar, liebe Ruhrtochter! Ich sehe gerade dass Du Deinen Blog Ruhrpotthexe nennst, wie ich mich als Kartenlegerin. Das ist ja ein witziger Zufall ;)
      Ich werde Sonja fragen, wie Du ihr Deine Bestellung am besten übermitteln kannst und gebe Dir dann hier bescheid. Ganz liebe Grüße!

      Löschen
    2. Da ich durch den Beruf meines Vaters sehr mit dem "Pott" verbunden bin kam ich drauf. Das du auch Karten legst wusste ich nicht.. Eigentlich wollte ich einen anderen Blognamen doch der ist bereits vergeben.

      Löschen
    3. Hallo liebe Ruhrtochter! :)
      Bitte verzeih meine späte Antwort, aber ich bin momentan sehr eingespannt und komme sehr wenig an den Computer - also zeitlich gesehen. Mein Papa war auch ein "Pütti" und ich bin im Pott geboren, aufgewachsen und lebe immer noch hier.
      Aber ich schulde Dir ja auch noch die Kontaktdaten von Sonja Sacher, für die Bestellung des Buches: Bitte sende ihr doch eine mail an Alruna8@yahoo.de
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sage bis bald! LG

      Löschen
  2. Danke, liebe Athena, für den schönen Tipp! Oft sind es gerade solche kleinen Juwelen, die einem irgendwie "per Zufall" über den Weg laufen, ohne sich jedem aufzudrängen.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich auch, meine liebe Miri. Gerade weil man sonst so ohne weiteres ja nicht drauf aufmerksam werden kann. Also in normalen Buchläden oder bei den Amazonen halt.
      Hab auch Du eine schöne neue Woche, wir hören bzw. lesen von einander :)

      Löschen
  3. ich hab's mir auch bestellt. Es ist wirklich schön...<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich riesig! Dann wünsche ich Dir damit ganz tolle Lesestunden und viele Inspirationen :) Ganz liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende!

      Löschen
  4. welch wunderbaren Blog ich doch hier vorgefunden habe und darum lass ich dir ein Abo da

    Viele grüße Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich riesig, liebe Verena - ganz herzlichen Dank dafür und vor Allem auch für Deinen Kommentar überhaupt!
      Hab ein schönes Wochenende und vielleicht lesen wir uns ja mal wieder, bis bald :)

      Löschen
  5. eine tolle Buchbeschreibung, da hast Du ja sowas von lose mit Buchbesprechungen, gefällt mir immer wieder und inspiriert mich auch immer...also die Ostseebücher habe ich gelesen, jetzt liest sie Barbara und dann die Schwester...und das Heilpflanzenbuch habe ich mir bestellt...tja DANKE dafür und noch eine gute Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Magierin,
      ich danke Dir ganz arg für das große Kompliment! Raffe zwar grad mal wieder nicht was Du mit "lose" meinst :D aber ich freue mich, dass meine Buchvorstellungen Dir gefallen und sogar zum Selberlesen anregen! <3
      Den anderen Mädels auch ganz viel Freude mit dem Stoff und allerseits ein erholsames Wochenende wünsche ich! :*

      Löschen
    2. WAS LOSE HABEN meint:etwas richtig gut können,für etwas Begabung haben

      Löschen
    3. Ach guck mal - wieder was gelernt - den Ausdruck kannte ich bisher noch gar nicht! :D Danke Dir für dieses Kompliment, das geht runter wie Öl - und hab eine herrlich sonnige, schöne neue Woche, bis bald! :*

      Löschen
  6. also Stephen King neben dem Bett, da würde ich durchdrehen, Luisa Francia kann überall liegen, die liebe ich und das Arbeitsbuch ist ein wunderbares, das kenne ich auch, kann auch überall liegen, aber stephen King tztztztztztz HERZINFARKT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt jetzt - Du hast "Angst" vor Stephen King? ;)) Ich brauch ja meinen Horror im Sommer - obwohl das Wetter hier schon gruselig genug ist, haha! xD Ernsthaft jetzt, ich finde ihn absolut nicht schlimm. Sehr detailreich und spannend, das ja und deshalb lese ich ihn mittlerweile total gerne.
      Das Buch von Luisa hatte ich in zwei Tagen durch, komme aber einfach nicht zum Bloggen - leider und habe es deshalb bisher nicht vorgestellt. Bussi und ganz liebe Grüße, bis bald!

      Löschen